Frage von JorgeYamahaDrum, 57

Elberfelder-Bibel oder die klassische Luther-Bibel?

Ich möchte mir eine Bibel kaufen die texttreu ist. Habe im Moment noch die Hfa Bibel ,bin mit der aber unzufrieden. Welche Bibel eignet sich zum Bibelstudium?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von reisil95, 29

Ich würde die Elberfelder wählen! Die ist dem Urtext am ähnlichsten! Ich lese jetzt auch schon eine Zeit in der Übersetzung und ich kann das nur weiterempfehlen!

Antwort
von Katsa1, 50

Hi, die Elberfelder ist sehr texttreu und eignet sich gut zum Bibelstudium. Allerdings ist das Lesen in der selben sehr holprig. Deshalb würde ich dir raten dir auf jeden Fall eine Elberfelder zu kaufen (Ausgabe 2006). Als Ergänzung kannst du dir noch die Schlachter 2000 holen. Sie ist zwar nicht ganz so genau wie die Elberfelder aber dafür flüssig zu lesen und gut verständlich. Die Lutherbibel finde ich sprachlich etwas mehr veraltet als die Schlachter 2000.
LG Katsa

Antwort
von Luuke777, 22

Elberfelder ist zwar sehr genau übersetzt aber was heißt das? Ich denke um die zu verstehen brauch man auch Griechisch-Kenntnisse um das zu durchschauen (z.B. Die Wiedergabe der Partizipien). Luther ist leider etwas veraltet - aber ich lese sie auch ganz gerne. Ich persönlich lese und arbeite mit der Neues Leben Bibel (wenn was wortwörtlich wichtig ist hab ich das Glück Griechisch und Hebräisch zu können). Ein sprachlicher Schlüssel könnte Interessant sein. Oder die Life Application Study Bible. Gibts die auch in Deutsch? Bestimmt!

Antwort
von anniegirl80, 48

Wenn du Wert auf Textreue legst, dann nimm die Elberfelder. Wobei die Luther auch nicht so schlecht ist. Du kannst ja mal im Internet vergleichen, z. B. bei www.bibleserver.com.

Antwort
von Richard30, 41

Elbefelder ist textreuer, aber vom Inhalt her sind sie alle gleich. Generell kann man zum genauen Studieren mehrere Übersetzungen benutzen, man sollte Konkordanzen haben und sowas.

Es gibt auch gute Bibeln, mit querverweisen und Fusnoten zu speziellen Wörtern. Du must halt wissen, das spezielle Wörter damals eine andere Beteudung hatten, deswegen können Hilfswerke da ganz nützlich sein. Wenn du Neutral sein willst, nimmt ruhig verschiedene Hilfswerke und vergleiche sie.

Ich selbst nutze halt u.a diese Website:https://www.jw.org/de/ von den Zeugen Jehovas (Stört mich nicht, da ich selbst einer binn), aber wird halt nicht jeder benutzen wollen, wenn du das halt garnicht willst, es gibt auch andere Hilfsmittel.

Eine Seite mit vielen Übersetzungen (nicht von uns) ist: http://www.bibleserver.com/. Da kannst du dir die verschiedenen anschauen.

Antwort
von KaeteK, 46

Ich lese von jeher in der Elberfelder vom CSV Verlag

http://www.bibelstudium.de/articles/510/Ueberarbeitete-Elberfelder-Revidierte-El...

lg

Antwort
von hummel3, 39

Das ist eine reine Geschmacksfrage. Erfahrene Christen besitzen daher meistens mehrere verschiedene Bibelausgaben.

Sowohl die Elberfelder als auch die Luther-Bibel sind nicht schlecht, wobei es auch noch gute Studienbibeln gibt, z. B. Genfer Studienbibel.

Am besten wäre es, du könntest direkt einen christlichen Verlag aufsuchen, um dort in den verschiedenen, angebotenen Texten ein wenig zu lesen und dabei deine bevorzugte Variante zu erkennen. Normale Buchhandlungen und auch Online-Angebote bieten meistens nicht diese Auswahl.

Antwort
von Bolonese, 14

Ich würde auch die Elberfelder wählen, die Luther ist nicht so gut. Auch gut soll die neue Genfer Übersetzung sein. Musst mal googeln. Da gibt es noch mehr gute übersetzungen :)

Antwort
von chrisbyrd, 19

Wenn es dir um eine gute und etwas einfachere Lesbarkeit geht, ist die "Hoffnung für alle" oder die "Gute Nachricht" zu empfehlen.

Möchtest du eine Bibel, die möglichst genau übersetzt ist, sind entweder die "Revidierte Elberfelder" oder die "Schlachter 2000" empfehlenswert.

Auf http://www.bibleserver.com kannst du verschiedene Übersetzungen miteinander vergleichen.

Falls du dich für die Schlachter entscheiden solltest, kann ich dir die Mac Arthur-Studienbibel mit der Übersetzung Schlachter 2000 und mit Bibelkommentar zur gesamten Bibel empfehlen. Ich benutze sie häufig und mir gefällt diese Ausgabe sehr gut.

Die MacArthur-Studienbibelgibt es auch kostenlos als PDF: http://www.sermon-online.de/search.pl?lang=de&id=9146

Antwort
von josef050153, 21

Die Elberfelder Bibel ist näher am Urtext.

Antwort
von kotzmichnichtan, 14

Ich würde Elberfelder Nehmen, ist bibeltreuer:)

Antwort
von chinly, 9

Es gibt ca. 40 verschiedene Bibelübersetzungen, die sich sowohl von der Nähe zum Urtext als auch im Sprachstil unterscheiden.

Oben genannt wird schon die Elberfelder Bibel, die sich sehr genau an den hebräischen und griechischen Urtext hält.

 Im Gegensatz dazu gibt es sehr frei und salopp formulierte Ausgaben bis hin zu einer feministischen Bibel.

Daher hat die Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart (google) eine sehr nützliche Broschüre herausgebracht, die du dort kostenlos bestellen kannst.

Darin sind alle erhältlichen Bibelausgaben mit ihren Merkmalen und Unterschieden zueinander aufgeführt und beschrieben:

Deutsche Bibelübersetzungen (Wissenswertes zur Bibel), ISBN 978-3-438-06618-1 

Im normalen Buchhandel kostet es ca. 1,90€.

 

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten