Frage von SpecialMoment, 30

Elastizitäten, Wirtschaft?

Hallo Leute,

Kann mir jemand von euch erklären, woran Man den Unterschied zwischen Komplementärelastizität und Substitutionselastizität erkennen kann? Ich weiß, bei Komplementär ist das Vorzeichen negativ, und bei Substitution positiv. Aber wenn ich meine Beispielaufgabe durchrechne, kommt bei Konplementärelsatizität kein negatives Ergebnis raus. Woran soll ich den Unterschied dann erkennen?

Antwort
von Welling, 7

Substitutionsgüter, nehmen wir Butter und Margarine (ich gehe mal davon aus, dass es Substitutionsgüter sind,  und berücksichtige nicht, dass es bei manchen Menschen aus gesundheitlichen Gründen nicht so ist)

Wenn der Preis der Butter um 40 % steigt, könnte etwa die Nachfrage nach dem Ersatzgut Margarine um 60 % steigen. Hier wäre also die E+ 1,5.

Komplementärgüter. Nehmen wir Füller und Tinte. Wenn jetzt der Preis der Tinte um 60 % steigt, wird die Nachfrage nach Füller, also des Komplementärgutes, sinken, sagen wir um 40 %. Also - 40 % / +60, das ergibt  negatives Vorzeichen für die E.

Antwort
von Seanna, 12

Zeig deine Aufgabe und Rechnung dann kann dir vllt auch jemand helfen.

Ist der grundsätzliche Unterschied zwischen Substitutionsgütern und Komplementärgütern denn klar?

Kommentar von SpecialMoment ,

Ja, der ist klar, nur die elastizität, oder muss ich die Elastizität dadurch raus finden, ob es sich um ein Substitutionsgut oder ein Komplementärgut handelt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community