Frage von lucax2510, 15

Elastizität von 1,2?

Was bedeutet es grundsätzlich wenn ein Gut eine Elastizität von z.B. 1,2 hat?

Gelernt haben wir, dass eine hohe Elastizität bedeutet, dass ein Gut leicht ausgetauscht werden kann.

Habe die Elastizität von Benzin gegoogelt welche bei -1,7 liegt und dabei stand dass Benzin unelastisch ist, also dass man es nicht so leicht austauschen kann.

Bis hierher war alles klar, bis ich in unseren Unterlagen gelesen habe, dass bei der Preiselastizität gilt, dass wenn sie kleiner als -1 ist, das Gut elastisch ist.

Folglich müsst auch Benzin elastisch sein? Was stimmt denn jetzt?

Vielen Dank für Antworten

Antwort
von Welling, 11

Die Elastizität ermittelst du, indem du die prozentuale Mengenänderung durch die prozentuale Preisänderung teilst (ich nehme die Nachfrageelastizität)

1,2 würde z.B. bedeuten, dass  ei einer Preissteigerung von 10 % die Nachfrage um 12 % zurückgeht. (-12  durch 10  = - 1,2). Eigentlich müsstest du - 1,2 sagen, weil man davon ausgehen kann, dass bei einer Preissteigerung die Menge zurückgeht, bei einer Preissenkung die Nachfrage steigt, es kommt also ein Minusergebnis heraus.

Unter 1 gilt als unelastisch, über 1 gilt als elastisch. (Aber bedenke: Zwischen - 1,1 und - 2,8 z.B. liegen Welten oder auch zwischen - 0.2 und - 0,9)

Hohe Elastizität bedeutet, dass bei einer Preiserhöhung unverhältnismäßig viele Kunden abspringen, sie nehmen ein Ersatzgut oder dergleichen)

Deinen Unterlagen kann ich nicht folgen, unter  -1 ist unelastisch. Schau nochmal nach Benzin, ich kann mir - 1,7 kaum vorstellen. Auch bei einer Benzinverteuerung kaufen die Autofahrer noch , sie gehen nicht gleich zum Bahnhof.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community