Frage von fray2406, 52

Elastizität für eine Preis und Mengenänderungen berechnen?

Hey ich bin zur Zeit krank und muss einiges nacharbeiten. Die Sache mit der Elastizität verstehe ich leider überhaupt nicht

Ich muss die Elastizität für eine Preis und Mengenänderung berechnen

Aufgabe: Horst besitzt ein Melonengeschäft und seine Melonen kosten alle 5 Euro. Jeden Tag kann er ca. 800 davon verkaufen. Er ändert den Preis auf 7 Euro pro Melone und kann danach nur noch 600 am Tag verkaufen.

Wie berechne ich nun die elastizität

Falls sich jemand über die Beispielaufgabe wundert... ich hab mir die nur ausgedacht bzw. ich hab ein Beispiel genommen und die Handlung und die Zahlen verändert

Expertenantwort
von Rhenane, Community-Experte für Mathe, 40

Die Elastizität errechnest Du, indem Du die prozentuale Änderung der Menge durch die prozentuale Änderung des Preises teilst, also bei Dir:

Mengenänderung: 600/800=0,75 (d. h. -25%)
Preisänderung: 7/5=1,4 (d. h. +40%)

=> Elastizität = Mengenänderung/Preisänderung = -25/40 = -0,625

d. h.: steigt der Preis um 1% sinkt die Absatzmenge um 0,625%

Kommentar von fray2406 ,

Hey, danke für die Antwort! Sie hat mir echt weiter geholfen. Ich habe noch eine Frage dazu: 

Ich habe  eine weitere Aufgabe bearbeitet. Dieses Mal gibt es aber eine Preissenkung und eine Absatzerhöhung.  Die Elastizität habe ich berechnet =>  -1

Wäre dann die richtige Antwort  "sinkt der Preis um 1%, steigt die Absatzmenge um 1%?

Das würde laut der Aufgabenstellung Sinn machen, allerdings irritiert mich das Minuszeichen vor der 1. Bei der vorherigen Aufgabe war die Elastizität ja -0,625% = Absatzmenge wird um 0,625% weniger.. bei der nächsten Aufgabe ist die Elastizität auch im negativen Bereich, allerdings gibt es da eine Preiserhöhung (+) und keine Preissenkung

Ich hoffe du verstehst was ich meine

Kommentar von Rhenane ,

In der Regel betrachtet man den Betrag der Elastizität, d. h. ändert sich der Preis um 1%, ändert sich die Menge entsprechend. Logisch ist dabei natürlich, dass wenn der Preis steigt, die Menge sinkt und umgekehrt. Je nachdem, welchen Betrag die Elastizität hat, sagt man auch "vollkommen elastisch", "unelastisch", ...

schau dazu mal hier (Tabelle ist ziemlich mittig):

https://de.wikipedia.org/wiki/Elastizit%C3%A4t_%28Wirtschaft%29

Kommentar von Rhenane ,

oder siehe auch hier; hier sind die verschiedenen Kategorien der Elastizität mit Beispielen aufgeführt (auch der ungewöhnliche Fall, dass bei steigendem Preis auch die Menge steigt, also E>0 ist)

https://de.wikipedia.org/wiki/Preiselastizit%C3%A4t#Elastizit.C3.A4tsfunktion

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community