Frage von kxaxi, 134

Eiweißpulver von ESN?

Ich hab mich in der letzten Zeit Stark mit Creatin und anderen Mitteln für meinen Kraftsport beschäftigt, erstmal zu mir und meiner Person, ich bin 16, wiege 77 Kg und gehe 2 mal die Woche ins Fitnessstudio, ich habe dort auch einen Trainer der mir ein Whey Designer von ESN Empfohlen hat, jetzt würde ich aber Wissen, was würde für mich mehr Sinn machen, da ich erst knappe 5. Monate Trainiere? Da ich aber Kraftsport mache, und ich auf 85 Kg Muskelmasse möchte weiß ich nicht was für mich mehr Sinn machen würde?

Antwort
von reverse95, 86

Hi!

Wenn du Muskelmasse aufbauen möchtest, brauchst du erstmal einen Kalorienüberschuss in deiner Ernährung. Hier ist es auch wichtig, dass du eine gewisse Menge an Protein zu dir nimmst, damit dein Körper die Muskeln damit versorgen kann. Als Richtline gilt hier 2,0 - 2,5 Gramm Protein pro Kilo Körpergewicht am Tag.

Um diese Menge zu erreichen, ist ein Proteinpulver ne gute Idee. Sonst müsstest du unter Umständen Unmengen an Fleisch, Fisch oder Quark essen.

Beim Proteinpulver gibt's verschiedene Arten: Die Basics sind Wheyprotein und Caseinprotein.

Wheyprotein ist ein hochwertiges Protein, das schnell verdaut wird. Deshalb ist es vor allem direkt nach dem Training optimal, da es schnell für die Muskulatur zur Verfügung steht. Es gibt Wheyproteinkonzentrat, -isolat und -hydrolysat. Im Konzentrat sind noch einige Kohlenhydrate enthalten, was beim Muskelaufbau kein Problem ist. Diese Kohlenhydrate sind beim Isolat und Hydrolysat stark reduziert, was eigentlich nur für Leute von Vorteil ist, die gerade eine Diät machen.

Caseinprotein ist ein etwas weniger hochwertiges Protein, das vom Magen langsamer verdaut wird. Man kann es Abends zu sich nehmen, um über die Nacht mit einem kontinuierlichen "Proteinstrom" versorgt zu werden.

Ich empfehle dir, ein Wheyprotein zu kaufen und davon so viel zu nehmen, wie du brauchst, um auf eine Menge Eiweiß zu kommen. Dieses Pulver ist nur eine Nahrungsergänzung, achte also darauf, generell eiweißhaltige Lebensmittel zu essen und mach das Fass dann am Schluss mit ein, zwei Shakes am Tag voll. :)

Casein ist nicht unbedingt nötig, du kannst es aber wie gesagt abends zu dir nehmen.

ESN ist eine gute Marke, ich selbst benutze das Designer Whey von ESN. Schokolade und Vanille schmecken meiner Meinung nach am besten. :)


Kommentar von kxaxi ,

Wow! Viele Dank für die Ausführliche Antwort 😊

Kommentar von reverse95 ,

Immer gern :)

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Kraftsport, Nahrungsergänzungsmittel, Protein, 57

Hallo! Ich habe als Anfänger Unmengen Proteine gemixt, glaube aber nicht dass es nötig ist. Laut dem American College of Sports Medicine (immerhin das renommierteste Sportinstitut der Welt!) und vielen anderen seriösen Institutionen sind Supplements (Shakes ect.) für ganz normale Breitensportler absolut nutzlos und machen nur bei Profiathleten Sinn. Das nötige Protein für den Muskelaufbau bekommt man durch eine ausgewogene Ernährung mühelos! Bei einem Profi oder einem Amateur jenseits 15 Stunden Training die Woche stellt sich die Frage natürlich anders.

Creatin: 

Creatin braucht einen großen, trainierten Muskel. Ist also eigentlich für Anfänger nicht geeignet. Muscle-Corps sagt noch dazu :

Stellt man sich die Frage ob Creatin für Trainingsneulinge Sinn macht, so muss man diese nahezu fast uneingeschränkt mit ‘Nein’ beantworten. Grund: Neulinge benötigen keine wahnsinnig hohen Trainingsreize, ihr Funktionszustand ist relativ gering. Warum dann jetzt schon Potential verschenken? Verständlich ist im Vergleich hierzu die Überlegung eines Fortgeschrittenen nach 5 Jahren des sinnvollen Trainings und gerade an einem Leistungstief angekommen, einmal auf eine Creatinsupplementierung zurückzugreifen.<

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg, schönes Wochenende..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community