Frage von danysahne321978, 50

Eiversucht bei Tochter?

Hallo,

ich habe eine in meinen Augen brisante Frage. Immer wenn ich meine Tochter (7Jahre) mit Freunden (Jungs) spielen sehe, überkommt mich so eine Art Eiversucht. So Gedanken wie: Wehe ihr fasst mein Mädchen an!, oder Das ist meine kleine, nehmt die Hände weg!

Ist das normal? Ich muss auch sagen das wir ein sehr inniges Verhältnis haben wie sie auch mit der Mama...aber Kuscheln und toben kommt sie lieber zu Papa oder wenn sie Angst hat.

Ist da was faul bei mir??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von linksgewinde, 18

Keine Angst, bei dir ist nichts faul. Du liebst deine Kleine über Alles und willst sie vor allem Bösen beschützen. Das ist toll. Dennoch musst du ihr auch Freiraum lassen, d.h., es reicht auch, sie nur zu 90 % zu beschützen. Nicht alle Menschen sind schlecht.

Antwort
von Nashota, 20

Vaterliebe in allen Ehren, aber solche Gedanken sind schon ungewöhnlich. Was meinst du denn, was 7jährige Kinder machen? Befähige deine Tochter lieber dazu, sich auch ohne dich mal zu verteidigen, das wäre hilfreicher.

Was willst du mal in 7 oder 8 Jahren machen? Dich erst mit ihren Verehrern schlagen, ehe sie mit deiner Tochter ausgehen dürfen?

Lasse deine Tochter selbst entscheiden und machen. Du tust ihr jedenfalls keinen Gefallen, wenn du sie nie aus den Augen lässt.

Antwort
von BBTritt, 27

So wie du denken viele Väter, vor allem wenn die Tochter später mal in die Pubertät kommen.

Aber hey, irgendwann wird die kleine Prinzessin groß und du wirst sie mit einem anderen Menschen teilen müssen.

Antwort
von Gilgaesch, 21

Solange du nicht übertreibst, ist das völlig normal.

Antwort
von xXRaisXxx, 27

Das nennt man beschützer instinkt ^^ , das hab ich auch bei meiner großen schwester , sie ist zwar älter aber kleiner und schwächer als ich ^^ deswegen schau ich da auch manchmal nach dem rechten 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community