Frage von LoveAda11,

Eitrige Mandeln

Ich hab seit Montag eitrige Mandeln. Dies bemerkte ich erst am Abend, und am nächsten Tag machte ich sofort ein Termin bei meinem Hausarzt aus. Dieser sagte zu mir das es keine Entzündung seie und es keine Viren gäbe. es läge an den wetter veränderungen. er gab mir einen Spray und schmerzmittel(aber kein Antibiotika, das mich wundert, da bei eitrigen mandeln ja eins verschrieben wird). auf meiner linken mandel verschwanden die eiter abblagerungen, auf der rechten aber nicht und jetzt hab ich sie wieder auf beiden seiten -.- . wen ich dann auch ins bett gehe kann ich nicht einschlaffen da ich huste. ich hätt da die frage da es mir immernoch nicht besser geht und starke schmerzen beim trinken und dchlucken hab, was ich tuhn soll. soll ich wieder zum artzt oder was?

Meine eitrige Mandel
Meine eitrige Mandel
rechte Mandel
rechte Mandel
Antwort von Globulin,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Tatsächlich sind die meisten Mandelentzündungen viral bedingt. Und um mal den anderen Antwortenden etwas entgegen zu setzen: Gar nicht so selten ist es Pfeiffersches Drüsenfieber (EBV) - sieht aus wie vereitert, is es aber nicht! Zumal wenn die eine auf einmal keine Beläge hatte, dann wieder... Anhand der Bilder denke ich aber trotzdem dass ein Antibiotikum verschrieben werden muss. Häufig sind die Schleimhäute durch die Viren geschwächt, und dann haben's die Bakterien leichter... Ich würde nochmal zum Hausarzt gehen. HNO ist nicht nötig! Aus eigener Erfahrung - Hausärzte sehen mindestens genauso viele Mandelentzündungen wie'n HNO-Arzt ;-) Streptokokkentests bei Erwachsenen ist auch nicht unbedingt notwendig, zumal die meisten Streptokokken auf die "normalen" Antibiotika sensibel sind. Resistenzen im Rachen sind beim nicht-chronisch-Kranken echt selten!

Antwort von soso6197,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

also als ich das so hatte, bin ich erst zum Kinderarzt gekarrt worden, es wurde sofort ein abstrich gemacht weil ich auch 39°C fieber hatte etc... Der Test hatte dann ergeben, keine Viren - nicht ansteckend, trotzdem Bettruhe und auskurieren!

Ich bin dann weil die Mandeln immer mal wieder weh taten & auch kaputt geblieben sind und sich nicht regeneriert haben zum HNO gegangen! Der hat mir sofort zur OP geraten. In 3 Wochen ist es auch soweit. Ich hatte auch letzte Woche nochmal so eine richtige Entzündung ist echt nicht lustig! Kläre vernünftig ab, wie deine Entzündung behandelt werden muss! :))

Also wenn du so eitrige mandeln hast und sich das auch anscheinend etwas hält, dann gehe mal zu einem HNO! Dein Hausarzt scheint weniger kompetent zu sein! Trink viel kühles, vermeide Milchprodukte! :)

Kommentar von WalterE,

Ein HNO mit Belegbetten rät fast immer zur OP, warum wohl ...

Antwort von sabrina9090,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich würde zum Hals-Nasen-Ohrenarzt gehen wenn du das Gefühl hast es wird nicht besser.Die kennen sich da natürlich besser aus.

Antwort von aida99,

Der Hausarzt scheint nicht besonders gut zu sein: das Minimum ist in diesem Fall ein Streptokokken-Schnelltest (Abstrich, nach 10 Minuten Ergebnis). Falls dieser negativ ist, sollte mit einem erneuten Abstrich eine Kultur bis zum nächsten Tag angelegt werden: Dann weiß der Arzt entweder genau, welche Bakterien das sind und welches Antibiotikum wirken wird, oder er weiß: keine Bakterien - was aber bei Vereiterungen eher ungewöhnlich wäre.

Also geh zu einem anderen Arzt und verlange den Schnelltest und eine Kultur! Mit vereiterten Mandeln ist nicht zu sapßen, wenn man das verschleppt, kann es eine seltene - aber gefährliche! - Herzmuskelentzündung geben, oder später eine Nierenentzündung. Gute Besserung!

Antwort von GoetheDresden,

Medizinische Ratschläge aus dem Internet sind nicht zur Nachahmung empfohlen. Wenn du dich bei deinem Hausarzt nicht korrekt behandelt fühlst, dann mache umgehend einen Termin mit einem anderen Allgemeinmediziner oder mit einem HNO-Arzt aus! Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community