Frage von Tiina234, 75

Eitrige Angina, gefährlich?

Ich habe am Sonntag schon leichte Halsschmerzen gehabt und bekam am Montag Fieber (38,8) und hatte auch noch starke Halsschmerzen. Ich dachte jedoch, dass es nur eine normale Grippe sei und bin deswegen noch nicht zum Arzt. Habe gerade entdeckt, dass meine Mandeln im Hals voll mit Eiter befleckt sind und mache mir jetzt mega Sorgen. (weil es ja aufs Herz schlagen kann) Soll ich bis morgen warten und zum Arzt oder gleich ins Krankenhaus oder Notarzt? Es sind jetzt immerhin schon 5 Tage ohne Behandlung!

Antwort
von MedIudex, 50

Hallo Tina234,

das ist bestimmt eine eitrige Mandelentzündung. Damit würde ich auf jeden Fall morgen zum Arzt. Jetzt zum Notdienst musst Du allerdings nicht, sofern Du es von den Schmerzen noch aushälst, das tut zwar weh und ist lästig, aber bis heute hast Dus ja auch ausgehalten. Aufs Herz muss das nicht unbedingt gehen, vor allem dann nicht, wenn es adäquat antibiotisch behandelt wird und Du Dich körperlich schonst.
Also morgen früh zum Arzt und heute viel Trinken, Fieber ist sehr anstrengend für den Körper und Flüssigkeit dabei nicht verkehrt. Du könntest kalte Wadenwickel gegen das Fieber anlegen. Wenn vorhanden könntest Du auch gefrorene Heidelbeeren oder andere gefrorene Waldbeeren lutschen, vllt. verschafft das schon Linderung. Die Gerbstoffe in diesen Beeren können die Bakterien schoneinmal ärgern. Ein Ersatz für ein hier bestimmt (Arzt morgen fragen!) nötiges Antibiotikum sind sie ausdrücklich nicht.

Gute Besserung und Gruß,

MedIudex

Antwort
von Kurpfalz67, 48

Eine eitrige Angina sollte antibiotisch über einen ausreichenden Zeitraum behandelt werden.

Die Erreger können, bei nicht ausreichender Therapie, die Ursache für später auftretende Erkrankungen des Herzens sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community