Frage von arowesa, 526

Eiter nach Emmert-Plastik-OP?

Hallo, hatte aufgrund eines eingewachsenen Zehnagels am Montag Morgen eine Emmert-Plastik-OP.. ist es normal das die Wunde ständig "Flüssigkeit von sich gibt", also eitert? Habe gelesen das sowas eigentlich nicht eitern sollte, oder? Meinen Arzt kann ich sowas nicht fragen weil er mir auf nichts eine gescheite Antwort gibt, - habe immernoch Schmerzen. Er hat mir weder gesagt was ich für meinen Fuß tun kann (z.B Fußbäder) noch wie oft ich den Verband wechseln soll.. Soll am Freitag nochmal hingehen damit der meine Krankschreibung "verlängern" kann.. hat sich mein Fuß gestern dazu nichtmal angeschaut. Hat jemand irgendwelche Erfahrung damit? Danke im Vorraus

Antwort
von Eosinophila, 446

1. solltest du mal überdenken, den Arzt zu wechseln. Wenn er dir keine guten Antworten gibt und sich auf für deinen Zeh nicht zu interessieren scheint, wäre es wohl an der Zeit, sich nach einem anderen Arzt umzusehen!

2. Ist es Eiter? Es kann auch Wundsekret sein, dass nach einer OP abfließt. Wenn der Zeh schmerzfrei (soweit nach dem Eingriff möglich) und nicht entzündet ist, dann wird es wohl kein Eiter sein. Der würde auch riechen.

3. Fußbäder sind momentan nicht gut. Denn dadurch würde die Haut aufweichen und ggf. für Keime eine gute Eintrittspforte sein. Lieber den Zeh kurz mit warmen Salzwasser spülen oder desinfizieren (bspw. Octenisept), trocknen lassen und dann neu einbinden, direkt an der Wunde mit möglichst sterilen Kompressen. Verbandswechsel, so lange die Wunde noch nässt, würde ich in einem Intervall von maximal zwei Tagen machen, je nach Sekretabfluß auch weniger.

Dennoch, geh' bitte zu einem anderen Arzt! Dieser erscheint mir nicht so, als hätte er ernsthaft an deinem Zeh oder Dir Interesse!

Kommentar von arowesa ,

Danke für deine Antwort! Sollte ich sowas jemals wieder machen müssen, gehe ich aufjedenfall zu einem anderen Arzt. Er gibt einem wirklich gar nicht das Gefühl sich für einen zu interessieren. Schmerzfrei bin ich leider nicht.. gestern war es nach dem Aufstehen eigentlich ganz angenehm, allerdings habe ich seit gestern Abend wieder starke Schmerzen.. entzündet sieht er ehrlich gesagt auch aus. Habe schon überlegt mir heute Abend im Krankenhaus eine zweite Meinung von einem Arzt einzuholen, bevor es schlimmer wird. Warte bei solchen Sachen sehr ungern ewig ab..

Hattest du denn auch schonmal eine Emmert-Plastik?

Kommentar von Eosinophila ,

Nein, ich selbst hatte noch keine, aber da ich Krankenschwester bin, sehe ich sowas doch ab und an im Krankenhaus :)

Nachdem du schreibst, die Schmerzen sind schlimmer geworden und du vermutest eine Entzündung, ist die Notaufnahme sicherlich momentan der erste und vermutlich beste Weg. Nicht nur, wegen der zweiten Meinung, sondern eben auch, um das schnell gut zu behandeln. Und lass' dir dort dann bitte etwas Verbandsmaterial mitgeben und ein Desinfektionsmittel, zumindest soviel, bis du dir nach dem Feiertag das Zeug aus der Apotheke holen kannst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community