Eisenmangel , Tabletten helfen nicht , was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Leg Dich nicht auf den Eisenmangel als Ursache Deiner Beschwerden fest, sondern lasse Dich mal gründlich "auf den Kopf stellen".

Wurde z. B. mal Deine Schilddrüse untersucht? Hast Du mal Deinen Vitamin-D-Spiegel kontrollieren lassen (das wird allerdings nicht von der Gesetzlichen Krankenversicherung übernommen, falls ein Mangel festgestellt wird, wird aber das Vitamin-D-Präparat bezahlt sowie eine Kontrolluntersuchung nach ein paar Wochen)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liara220
04.10.2016, 20:18

Ja hab tsh 3,440 , Ärztin meinte normal aber hab mir bei einem andern doc ein Termin zur kompletten SD Untersuchung geben lassen , da es mir sehr nach Unterfunktion vorkommt ...

1
Kommentar von Spassbremse1
04.10.2016, 20:18

sie hat einen Ferritin-Wert von 16

0

Hallo,

Ferritin von 16 ist generell nicht schlimm. Die ganzen Symptome die du da jetzt hast, kommen nicht von dem Ferritin-wert. Kannst du nicht eine andere Hormontablette nehmen?

Liebe Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm weiter ferro, die sind gut und ernähre dich eisenhaltig, rotes fleisch, spinat, cornflakes...google mal eisenhaltige lebensmittel.Es dauert eben ein paar wochen bis es besser wird.Ein wert von 16 ist zwar niedrig, aber nicht so, dass es einen so extrem umhaut. Kenne leute, die waren auf 6.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lösferron Eisen-Brausetabletten in einem Glas Wasser auflösen und mit einem Strohhalm trinken.

Sie sind in der Regel gut verträglich.

Die Kasse übernimmt die Kosten für die Eisen-Infusionen, wenn der Arzt begründet, dass es medizinisch erforderlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung