Frage von NosUnumSumus, 166

Eis ist leichter als Wasser, weil sein Volumen geringer ist. Was bestimmt dann das Gewicht?

Wie funktioniert das überhaupt?
Wohin verschwindet denn das Gewicht, wenn ich beispielsweise 100g Wasser gefriere, sodass es hinterher leichter ist? Was macht dann Gewicht wirklich aus?

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 72

Du bringst einige Begriffe durcheinander. 

Das Gewicht bleibt gleich, da die Masse gleich bleibt. Das Gewicht ist nur von Masse und Ortsfaktor abhängig.

"Leicht" und "schwer" sind verwirrend, da sie im Alltag doppeldeutig gebraucht werden. Zum einen wird das Gewicht damit bezeichnet (1 kg Kartoffeln sind leichter als 10kg Kartoffeln), zum anderen die Dichte (Holz ist leichter als Blei).

Physikalisch gesehen sollte mit leicht/Gewicht immer nur das tatsächliche Gewicht, abhängig von der Masse, bezeichnet werden.

Das andere Holz/Blei wird besser mit Dichte bezeichnet. Die Dichte gibt an, wie schwer ein Körper bei einem bestimmten Volumen ist, z.B. bei einem m^3.

Wenn 100g Wasser frieren, bleibt das Gewicht gleich, das Eis ist also genauso schwer wie das Wasser, aber das Volumen dehnt sich dabei aus, wodurch die Dichte geringer wird.

Antwort
von luteka, 82

Umgekehrt: Das Volumen von Eis ist grösser. Man nennt das Dichte. 

100g Wasser wird zu 100g Eis, aber während 100g Wasser in einer 100ml-Flasche Platz hat, wird das Eis die Flasche sprengen. Eis braucht mehr Platz für die gleiche Masse. 

Das bedeutet, wenn du zwei gleich grosse Würfel Wasser und Eis hast (wenn also das Volumen bei beiden gleich ist), dann ist das Eis leichter (hat eine geringere Masse). Deshalb schwimmt es. 

Kommentar von NosUnumSumus ,

Ach so ist das, jetzt habe ich es verstanden!
Man geht von der Größe aus und dann ist ein gleich großer Würfel Eis weniger schwer, da er aus weniger Masse besteht!
Danke! :-)

Kommentar von stey1954 ,

Eisvolumen ist um 1/11 größer, als Wasservolumen

Antwort
von Rockuser, 54

Die 100g Bleiben. Das Wasser nimmt beim Gefrieren an Volumen zu, nicht ab. Daher ist ein Kilo Eis größer wie 1 Liter.

Antwort
von BananenXD, 89

das gewicht ändert sich nicht aber das volumen des wassers/eis

h2o hat seine größte dichte bei 4°C alles was abweicht hat bei gleichem gewicht mehr volumen also im umkerschluss bei gleichem volumen wehniger gewicht

Antwort
von muschmuschiii, 64

Wasser dehnt sich aus, wenn es gefriert. Das Volumen steigt dann natürlich. Daher ist ein Liter Wasser schwerer als 1 Liter Eis, da 1 Liter Eis aus (geschätzt) nur 0,95 Liter Wasser besteht.

Antwort
von Steffile, 57

Es ist ja Gewicht pro Volumen, z.B. Gramm pro Liter. Da Eis sich ausdehnt, nimmt das gleiche Gewicht an Eis mehr Platz ein als Wasser. Es verschwindet nicht, nur die Rechnung verschiebt sich.

Antwort
von gottesanbeterin, 17

Warum sollte denn das Volumen von Eis geringer sein, als das von Wasser? Natürlich kann es geringer sein, doch es kann auch höher sein. Wenn ich einen Kubikmeter Wasser habe und einen Kubikmeter Eis ist doch das Volumen gleich.Oder nicht?

Kommentar von gottesanbeterin ,

Fülle doch einmal eine Glasflasche mit Wasser an, verschließe sie dicht und lege sie in einen Gefrierschrank. Das gefrierende Wasser, also das entstehende Eis wird die Flasche zerfetzen; das Wasser dehnt sich beim Gefrieren aus; wer oder was hat nun das größere Volumen?

Das ist ja auch der Grund, weshalb Wasser Felsen sprengen kann, es sickert in kleinste Ritzen ein und kann beim Gefrieren wegen dieses Phänomens den Felsen sprengen.

Antwort
von engilytic, 28

100g sind 100g!

Erinnert mich an die fang Frage was ist schwerer 1kg Federn oder 1kg Blei ;)

Was du meinst ist die Dichte des Stoffs.

hier gibt es eine schöne Erklärung:

http://www.klassewasser.de/content/language1/html/3653.php

Antwort
von Bestie10, 24

aus 100 ml Wasser werden dann halt 120 ml Eis

es dehnt sich eben aus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community