Frage von mia240499, 53

Einzigste Lösung- Trennung?

Also, wie man in meinen vorherigen Fragen sieht, ist es nicht ganz einfach mit meinem Freund. Ständig habe ich das Gefühl er liebt mich nicht aber er sagt ja und an seiner stimme höre ich es auch. aber es ist so ein auf und ab. ich kann das nicht mehr, ich weine nur noch, egal was er für eine kleinigkeit schreibt/andeutet. reden ist schwierig mit ihm. Ich kann aber auch nicht ohne ihn und er ist der mit dem ich eine zukunft möchte. aber langsam überlege ich, ob ich nicht ein mal richtige schmerzen haben soll, mich trennen soll und es ewig bereuen. vielleicht bin ich wenigsens dann einmal glücklich, vielleicht. auch wenn er der ist, mit dem ich eine zukunft möchte. was soll ich tun eurer meinung nach? (wir würden vor allem von seiner seite aus sehr gut befreundet bleiben-würde ich mir da bei jeder nachricht nur hoffnungen machen und es würde auf dauer sowieso nicht funktionieren?) würden dann seine gefühle vielleicht wieder einhundert pro zurückkommen ? ich würde ihn ja sofort nehmen

Antwort
von Nashota, 16

Ihr seid gerade mal ein halbes Jahr zusammen und offensichtlich noch nicht volljährig, wenn von Schule und lernen die Rede ist.

Eine gemeinsame Zukunft braucht sich in meinen Augen noch kein Jugendlicher ausmalen. Jugendlieben sind die ersten Gehversuche in Sachen Gefühle. Und die halten nur bei den wenigsten bis ins hohe Alter. Von daher sollte man sich nicht an einem Ideal festhalten, was kaum existiert.

Menschen verändern sich, das gehört dazu. Und gerade in der Jugend und den darauffolgenden Jahren, wenn sich das Berufliche genauer abzeichnet, dividieren sich viele Paare aufgrund unterschiedlicher Ziele auseinander.

Im ersten Moment mag das der ultimative Weltuntergang sein. Aber die Erfahrung zeigt, dass das Leben weitergeht und man neue Leute kennenlernt.

Wenn du jetzt an den Gefühlen deines Freundes zweifelst, dann solltest du auch sagen können, woran du das festmachst. Vernachlässigt er dich? Verbringt er mehr Zeit mit deinen Freunden, als mit dir? Ist er unaufmerksam, vergisst zum Beispiel deinen Geburtstag? Denkt er nur an seine Bedürfnisse und du sollst zusehen, wo du bleibst?

Wenn das nicht der Fall sein sollte, gibt es auch keinen Grund, eine Beziehung oder Gefühle infrage zu stellen.

Auch wenn man jung ist, sollte man aber wissen, was man will. Keiner sollte das Hündchen seines Partners sein und ihm, wie man so sagt, blind und naiv den Arsch hinterhertragen. Eine Beziehung bedeutet Arbeit. Und zwar von beiden Seiten.

Sie bedeutet aber auch, dass man seine Persönlichkeit und Individualität nicht aufgibt. Man muss nicht ständig aufeinander hocken und alles gemeinsam tun. Manche Dinge kann und sollte man auch alleine machen und sich damit gut fühlen.

Wenn dein Freund lernen will oder muss, dann lasse ihn lernen. Und das bedeutet, du brauchst ihm da auch keine Schnittchen schmieren oder was zu trinken holen, nur damit er sieht, dass du ihn liebst.

Wichtig ist, dass die Zeit, die man nach Schule, Arbeit oder allgemein vollem Tagespensum hat, so miteinander verbracht wird, dass man insbesondere fühlt, dass der Partner gerne bei einem ist, sich freut, einen zu sehen und seine Zeit gerne und voll auf den Partner gerichtet verbringt.

Versuche einfach, den Perfektionsdruck rauszunehmen.

Eine Beziehung, gleichwelcher Art, lebt weniger von Worten, sondern von Taten. Reden kann jeder viel. Ob Worte aber etwas wert sind, zeigt sich an einem Verhalten und eben an Taten.

Und wer etwas füreinander empfindet, der hat das auch in etwas stressigeren Zeiten drauf.

Reflektiere das also in Ruhe, ob dir und was dir gezeigt wird.

Erwarte aber auch nichts Irreales. Kleine Gesten sind mehr wert, als immer große Geschenke. Und das schönste Geschenk für einen Menschen, den man liebt, ist immer noch Zeit.

Antwort
von GoodFella2306, 26

Entschuldige wenn ich das so schreibe, aber das erscheint mir wie die südlichen Selbstzweifel und Zweifel von Frauen, die ab einem bestimmten Punkt in der Beziehung nur noch anfangen zu rätseln und zu interpretieren.

Da wird dann auf einmal die Liebe des Freundes in Frage gestellt, bloß weil er nicht ständig mit Rosen angerannt kommt. Und wenn die Frau dann nicht selbst jeden Tag Schmetterlinge im Bauch hat, dann fängt sie an zu zweifeln ob sie ihn noch liebt anstatt einfach das Miteinander zu genießen. Wenn der Freund häufiger Sex will, dann heißt es er will nur Sex, wenn er seltener will fragt man sich, findet er mich überhaupt sexy.

Wisst ihr was das Problem von euch Mädels ist? Ihr habt von Kindesbeinen an den Kopf voll von Illusionen aus Hollywood, dass es immer rosarot sein muss und immer eine romantische Liebe und immer nur großes Kino jeden Tag geben muss. So funktioniert Liebe aber nicht, unsere funktioniert eine Beziehung nicht.

Romantik ist der Tod der Liebe, denn sie gaukelt uns vor dass wir unser Leben lang mit unserem Seelenverwandten verbringen, ohne ein Wort sagen zu müssen.

Kommentar von GoodFella2306 ,

ich meinte die üblichen Selbstzweifel, nicht die südlichen 😀

Kommentar von Mirtaslil ,

du hast so recht 😂😂 aber für eine Frau reicht eben eine Kleinigkeit und schon ist man voller zweifel und hinterfragt allllllesss

Kommentar von Barbdoc ,

Das solltest du nicht verallgemeinern.

Antwort
von DG2ACD, 27

Da scheint der Alltag das Kribbeln eingeholt zu haben. Diese Schmetterlinge, die rosarote Brille, das ist das VERLIEBTSEIN.

Liebe hingegen ist das, was ein Paar nach dem VERLIEBTSEIN verbindet. Im Idealfall auf Lebenszeit.

Kommentar von DG2ACD ,

Schulmeistermodus ein:

Im Übrigen gibt es keine Steigerungsform von einzigartig. Noch einzigartiger als einzigartig gibt es nicht. Daher heißt es das "Einzige", nicht das "Einzigste"

Schulmeistermodus aus: ;-)

Kommentar von Melinda1996 ,

Aber manchmal ist der Alltag auch was schönes.

Kommentar von DG2ACD ,

Ich wollte den Alltag auch nicht herabstufen. Eher im Gegenteil, viele sind, nach dem Verfliegen der Schmetterlinge oft vom Alltag so überrascht wie vor dem immer wiederkehrenden, plötzlichen Weihnachten ;-)

Wenn man sich, über das Frischverliebt hinaus noch  immer liebt, ist es doch genau der Allttag, der einen verbindet.

Antwort
von Wuestenamazone, 16

Tut mir leid du siehst Probleme wo keine sind. Redet mal anständig miteinander und klärt das.

Du redest von Trennung. Hast du einen Grund? Nein. Sprecht euch ganz offen aus.

So löst man Probleme

Antwort
von Secretstory2015, 28

Du sagst, er liebt Dich seiner Aussage nach. Am Ende sagst Du, dass seine Gefühle zurück kommen könnten. Also liebt er Dich doch nicht? Das ist ein Widerspruch.

Kommentar von GoodFella2306 ,

ich glaube du hast nicht mitbekommen dass die Frage von einer Frau gestellt wurde. Da ist Widerspruch Programm.

Kommentar von Nashota ,

Ich könnte dir Geschichten von Männern erzählen, die sich in einem Satz zehnmal widersprechen und es trotz Aufzeigen nicht kapieren.

Tu also nicht so, als ob das ein reines Frauending wäre, hm?

Kommentar von Secretstory2015 ,

Ich bin selbst weiblich ... Dass das Programm wäre, ist ein globalisiertes Gerücht, welches nicht zwangsläufig immer stimmt.

Antwort
von Lapushish, 20

Du willst eine Entscheidung, die deine Zukunft verändern wird, von fremden Leuten abhängig machen? Echt?

Antwort
von Leopatra, 17

Ich habe mir zwar deine anderen Fragen nicht durchgelesen, aber was in dieser rüberkommt, ist ganz klar, dass das Problem bei dir liegt und nicht bei ihm.

Offensichtlich sind es deine Selbstzweifel, die dir zu schaffen machen. Das hat nichts mit ihm zu tun. Deshalb solltest du gucken, warum du diese Selbstzweifel hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community