Frage von FrageCompany, 38

Einzelticket-Preisstufen und Kurzstrecken-Ticket: Warum wird mir im Bus immer ein scheinbar um eine Preisstufe zu teures Ticket verkauft?

Beispiel: Düsseldorf (Rheinbahn AG); Quelle: http://www.rheinbahn.de/tickets/preisstufen/Seiten/Alle-Preisstufen.aspx

Preisstufe A: 90 Minuten​

Preisstufe B​: ​120 Minuten

Preisstufe C​: ​180 Minuten

Preisstufe D​: 300 Minuten

Preisstufe E​ : ​300 Minuten

Preise EinzelTicket Erwachsene​

A​1/A2/A3: 2,60 Euro

​B​: 5,70 Euro

C: ​​11,80 Euro

​D: 14,60 Euro

E: (keine Angabe?; was kostet Preisstufe E?; nach welchen Faktoren richtet sich der Preis?)

EinzelTicket Kinder​: ​1,60 Euro; Für Kinder von 6 bis 14 Jahren.

Dann steht darunter der Hinweis:

Das EinzelTicket ist im jeweiligen Geltungsbereich bis zur gewünschten Haltestelle gültig. Beliebiges Umsteigen ist inklusive (nicht für Rund- und Rückfahrten). ► Wie kann man denn kontrollieren, ob man eine Rundfahrt unternimmt oder wieder zurückfährt? Kann man das am Stempel erkennen? Wenn ja, wie?

EinzelTickets gelten bis zum Erreichen des Fahrtziels, jedoch maximal für die zeitliche Dauer von: [Preisstufe A, B, C, D, E].

Ist die Ticketkategorie also nicht nur von der Dauer der Fahrt abhängig, sondern auch von …

  1. der Anzahl der Haltestellen?
  2. den zurückgelegten Kilometern?
  3. der Anzahl der durchfahrenen Waben?
  4. der Anzahl durchfahrener Orte?
  5. der Tarifzone?
  6. der Tageszeit?
  7. von welchen weiteren Faktoren?

Kurzstrecke

Eine Kurzstrecke entspricht der Entfernung von ungefähr 1,5 Kilometern. Da es im Gebiet der Rheinbahn in den verschiedenen Städten unterschiedliche Tarifsysteme für die Kurzstrecke gibt, informieren Sie sich bitte an Ihrer Einstiegshaltestelle. Hier sind im Tarifaushang alle Ziele aufgeführt, die Sie mit einem Kurzstreckenticket erreichen.

Preis EinzelTicket Kurzstrecke:​ ​1,60 Euro

Darunter steht: "Das KurzstreckenTicket erhalten Sie am Automaten, im KundenCenter und bei unseren VertriebsPartnern."

Also kann man gar kein Kurzstreckenticket im Bus kaufen? Muss man sich also erst ein teureres Ticket kaufen, um zu einer Verkaufsstelle zu fahren, um ein Kurzstreckenticket zu erwerben, um dann erst die eigentliche Fahrt antreten zu können?

Auf der Website des VRR gibt es aber offensichtlich nur eine zeitliche Einschränkung bei Kurzstreckentickets von 30 Minuten, aber keine Kilometerbegrenzung? Kann jeder Anbieter im Verbund seine eigenen Regeln bestimmen? vrr.de/de/tickets/abundzu/einzelticket/index.html

In dem Video des VRR wird hingegen von maximal drei Haltestellen gesprochen? Und auch von Zeittickets? Gibt es da Unterschiede? Kilometer- oder Zeittickets? Ich denke, es gibt nur Tickets, die durch beide Faktoren gleichzeitig begrenzt sind? Video: youtube.com/watch?v=w-ecdgqQDOg

Antwort
von Blindi56, 30

Beim VRR gilt: das Kurzstreckenticket gilt für 3 oder 4 Haltestellen, je nach Stadt. Die machen da Unterschiede zwischen Klein- und Großsstädten und ländlichen Gebieten.

Bis wo man jeweils fahren darf, steht ausdrücklich auf JEDEM Haltestellenschild. Das gilt, wie oben zitiert, auch bei der Rheinbahn.

Dabei darf man zwischendurch aussteigen, muss die Fahrt aber innerhalb 90 Minuten beendet haben.

Die kann man auch im Bus kaufen und aus dem Stempel kann man Uhrzeit und Fahrtrichtung ersehen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community