Frage von Jayjayfreakl, 102

Einzelnes Huhn halten?

Vor knapp 3 Jahren haben wir uns 3 junge Hennen gekauft, die bei uns viel auslauf haben und auch Namen hatten, sprich wir hatten eine recht enge bindung zu den tieren. Im sommer ist leider das erste Huhn gestorben, und erst heute mittag das zweite,ob an alter oder einem wilden tier wissen wir nicht, doch es hatte grössere Wunden, was aber auch durch die Dolen in unserer nachbarschaft, nach ihrem ableben passiert sein konnte. Das letzte Huhn (nicht aggressiv, sozial) ist jetzt noch bei uns. Doch, ich würde gerne wissen was das beste für das arme ding wäre. Können wir das Tier alleine halten? Sollten wir es lieber abgeben? Wenn wir es abgeben, hatt es überhaupt die möglichkeit, sich in eine neue herde zu integrieren?

DANKE FÜR ALLE HILFREICHEN ANTWORTEN!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sesshomarux33, 83

Hallo, 

schön, dass ihr euch Gedanken macht! 

War das Hühnergehege denn nicht mardersicher oder liefen die Hennen frei im Garten rum? 

Ihr könnt es auf einen Gnadenhof bringen oder in eine Pflegestelle von rettet das Huhn e.V bzw es über dieses Verein in gute Hände vermitteln. Oder ir gesellt noch paar Hennen ggf aus Not dazu. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Kommentar von Jayjayfreakl ,

Damals liefen sie frei im garten umher, doch als das erste mal eine vom habicht fast erwischt wurde, mussten wir die tiere ins gehege sperren, welches mit einem netz überdacht ist.

Wir möchten auf jeden fall, dass das letzte huhn am leben bleibt, stellt sich nur die frage ob man lieber ein huhn alleine behält, oder ob wir es zu bekannten in eine herde integrieren. Wir haben die angst, dass sie, zumal sie ja nicht mehr die jüngste ist, dort nicht aufgenommen wird oder immer zerpickt wird. Neue hühner kaufen wäre für uns keine option.

Danke dir schonmal für die antwort ;)

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Dann gebt sie zu der Bekannten. Ein soziales Tier lässt sich immer integrieren. Setzt das Huhn einfach nachts zu den anderen in den Stall. Da schlafen die anderen Hennen und über Nacht fällt das dann nicht mehr so auf. Etwas Rangelei gibt´s zwar schon, aber lediglich zur Klärung des Rang´s. Um Hühner richtig zu vergesellschaften sollte ein Hahn allerdings nicht fehlen. Der schlichtet nämlich den Streit. Ansonsten würde ich die alte Henne in eine andere Gruppe integrieren. 

Kommentar von Jayjayfreakl ,

So. Nachdem ich heute nachmittag nach hause bin und nach der armen kleinen gucken wollte, hab ich erstmal das ganze gehege voll mit federn gesehen, und hab erstmal einen schock bekommen. Glücklicherwrise hat mich das huhn dann doch noch, als ich in den stall gerannt bin, etwas zaghaft angeguckt.

Der habicht muss wohl durch die hecke zum nachbarn in den stall sein.

Wir haben die henne jetzt (vorerst) zu den bekannten gebracht, die auch 7 hühner haben und dort wird es jetzt erstmal eine zeit lang leben, weil wir nicht die nerven haben, jeden mittag in der angst nach hause zu kommen, dass der habicht einen anderen eingang gefunden hat.

Danke für alle antworten!

Antwort
von Homerun1910, 62

Also wir hatten auch drei Hühner und Hammer nur noch eines und es macht einen zufriedenen Eindruck allerdings haben wir auch noch Ziegen vieleicht verstehen sich die Tierarten ja untereinander 

Kommentar von Hagebuttenkeks ,

Hühner brauchen Artgenossen. Andere Tierarten ersetzen diese keinesfalls. Allenfalls bilden sich Zweckgemeinschaften.

Kommentar von Homerun1910 ,

Schon klar das das jetzt nicht optimal ist aber es sieht so aus als würde es sich wohlfühlen 

Antwort
von sepp333, 58

Vielleicht nimmt es ja ein Bauer in der nähe bei sich auf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community