Frage von LadyOrient, 44

Einzelhandel welcher Bereich zahlt am meisten?

Hallo. in welchen Einzelhandelsbereich wird am meisten gezahlt Lebensmittelbranche Textilbranche ?und kennt Ihr ein gutes Unternehmen ?.. Bitte um Tipps

Dankee

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, 44

Das kann man pauschal nicht beantworten.

Ich würde mal schauen, dass im Betrieb ein Tarifvertrag Anwendung findet. Wenn es dann auch noch einen Betriebsrat gibt, bist Du auf jeden Fall meist besser dran als in Betrieben ohne Tarifbindung und/oder Betriebsrat.

Es gibt zwar (zum Glück) AG die weder tarifgebunden sind noch einen BR haben, ihre Angestellten aber trotzdem ordentlich bezahlen und auch behandeln.

Leider gibt es aber auch oft das Gegenteil, dass AG nur den Mindestlohn bezahlen und sich die Arbeitszeitgesetze auch gerne "zurechtbiegen", wenn sie sie überhaupt zur Kenntnis nehmen.

Kommentar von metodrino ,

Nur weil eine Firma ein BR hat bedeutet es nicht das dort alles rosig ist. Gerade im LBM EH sind die Betriebsräte bei großen Ketten mehr Deko als sonst etwas. Dinge wie das angesprochene Arbeitszeitgesetz finden selten Anwendung. Der BR schaut dann auch gern in ne andere Richtung!

Ansonsten stimme ich dir zu, wer unter Tarif zahlt würde bei mir gar nicht in die Auswahl kommen. Wobei selbst Tarif mMn für die Arbeitszeiten/Arbeitspensum in vielen Fällen zu gering ist. Gerade weil öftermal Dinge wie Ruhezeiten etc nicht eingehalten werden.

Wenn man mehr möchte muss man halt verhandeln und auch was zu bieten haben - aber die Qualifikationen des Fragestellers kennen wir ja nicht.

Kommentar von Hexle2 ,

Nur weil eine Firma ein BR hat bedeutet es nicht das dort alles rosig ist.

Das habe ich auch nicht behauptet. Es ist aber eine Tatsache dass in Betrieben mit Betriebsrat oft bessere Arbeitsbedingungen herrschen als in Betrieben ohne BR.

Ausnahmen bestätigen immer die Regel und ich bestreite nicht, dass es auch BR gibt, die ihrem Amt keine Zierde sind und die mit dem AG "kungeln". Zum Glück sind diese aber in der Minderheit und alle vier Jahre kann man sich seinen BR auch selbst wählen oder sich gar wählen lassen.

Antwort
von metodrino, 25

Bei deiner letzten Frage ging es noch um ein Praktikumsplatz, jetzt um eine "normale" Stelle?

Welche Qualifikationen besitzt du? Abgeschlossene Ausbildung? ADA-Schein, Sachkundenachweise? Welche Berufserfahrung hast du?

Welche Tätigkeit soll es überhaupt werden? Aushilfe?Teilzeit? Vollzeit? Wenn Vollzeit bzw Teilzeit, sind auch Tätigkiten in Führungsrollen denkbar?

Wenn z.B. ADA Schein und Erfahrung in Führungspostionen vorhanden sind steht einem logischerweise viel mehr zur Auswahl und man hat eine ganz andere Verhandlungsbasis wenns um Lohnfragen geht.

Auch kann man dann gern von LBM in Textil wechseln. Hast du "nur" eine Ausbildung oder eine kurze Berufserfahrung im Bereich LBM und möchtest nun indie Möbelbranche wechseln werden dir wohl viele Qualifikationen fehlen.

Wer ne Ausbildung im LBM Discount gemacht hat wird ohne weiteres nicht wirklich im Technikfachmarkt Erfolg haben um dort z.B. auf Provionsbasis zu arbeiten.

Kommentar von LadyOrient ,

ich mache eine Umschulung, da muss ich ein 6 monatiges Pflichtpraktikum machen, und hoffe hinter auf eine übernahme deswegen diese Fragen

Antwort
von mistertrollo, 31

Im Autohaus wird am meisten bezahlt. Wenn du jeden Tag ein Auto verkaufst, verdienst du sehr viel Geld.

Kommentar von LadyOrient ,

auch als einzelhandelskauffrau ,beim Ersatzteile verkauf?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten