Einsturzgefahr Wohnung meiner Eltern, kann diese weiter bewohnt werden?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Frage bei der Mietervereinigung oder beim Verein für Konsumentenschutz nach. Alles Gute für deine Mutter, dass eine gute Lösung gefunden wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dieses Haus tatsächlich einsturzgefährdet ist, sollte dies der Bauaufsicht eurer Gemeinde/Stadt mitgeteilt werden. Diese wird das Haus räumen lassen, falls Gefahr im Verzug ist. Mit anderen Worten - deine Eltern und alle anderen Bewohner müssen da raus.

Miete braucht man dann natürlich nicht mehr zahlen, sicherheitshalber würde ich aber einen Anwalt fragen.

Die Bauaufsicht wird darüberhinaus die Eigentümerin veranlassen, das Gebäude soweit zu sanieren dass die Standsicherheit wieder gegeben ist oder gleich ganz abzureißen.

An eurer Stelle - raus da, so schnell es geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenns so schlimm ist und der mann wirklich statiker ist hätte er das bauamt sofort informieren müßen über den zustand der decken.  war der privat da , oder als fachmann und hat sich auch so vorgestellt ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An der Stelle deiner Mutter würde ich mich sofort an den Mieter Schutz Bund, oder einen Anwalt für Mietrecht wenden.

Haben  deine Mutter u. deine Geschwister die Möglichkeit, kurzfristig woanders unter zu kommen?

Bleiben würde ich in dem Haus nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hat der statiker nicht gesagt, das die Wohnung unbewohnbar ist. wenn, dann müßt ihr da raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wendet Euch mit diesen Fragen mal an die Verbraucherzentrale. Wenn man Euch dort nicht helfen kann, wird man Euch zumindest sagen können, wohin Ihr Euch wenden könnt.

http://www.verbraucherzentrale.nrw/Mietrechtsberatung

Ich persönlich denke, dass Deine Mutter dort nicht mehr wohnen kann und die Vermieterin in der Pflicht ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Einsturzgefahr besteht ist die Wohnung auch nicht mehr bewohnbar.

Die Frage wäre noch ob durch Abstützen der Decke, zumindest die Einsturztgefahr vorübergehend abgewendet werden kann. Das kann aber nur ein Fachmann beurteilen.

Miete ist nur dann vollständig zu zahlen, wenn die Wohnung in einwandfreiem Zustand ist, das ist hier nicht mehr der Fall.

Bezüglich der Kosten für eine angemessene Ersatzunterkunft kommt es auf die Umstände an.

Da hilft im Zweifel nur eine Auskunft eines Anwaltes.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke (bin kein profi) das die wohnung unbewohnbar ist da sie ja jeder zeit einstürzen kann. Ich weiß nicht ob die vermieterin ersatz geben muss aber sie MUSS die mängel beheben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wäre ein sofortiger Kündigungsgrund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung