Frage von Hehiha, 42

Einstufung TVÖD Sue und Definition Erziehungsheim?

Leider sind ja die Tätigkeitsmerkmale im TVÖD oft nicht so eindeutig. Ich brauche Rat von jemandem der sich wirklich gut auskennt und evtl. sogar einen Nachweis für mich hat. Wie wird eine Leitung von einem Heim mit 3 heilpädagogisch-therapeutischen Gruppen der Kinder und Jugendhilfe (24 Plätze) und einer heilpädagogischen Aussenwohngruppe (8Plätze) eingestuft. Die Schwierigkeit ist, dass es zwar Leitung von Erziehungsheimen klar definiert gibt, allerdings fällt das therapeutische Heim auch unter besonders schwierige Tätigkeiten, was ja in der Einstufung höher ausfallen sollte. Dann werden aber bei Leitungen von Erziehungsheimen immer eine Mindestanzahl an Plätzen angegeben, die wir nicht erreichen.

Antwort
von Apolon, 32

Für die Einstufung ist nicht die Abteilung (Heim) in der ein AN arbeitet, sondern die Tätigkeit und die entsprechende Ausbildung maßgebend.

Dazu fehlen mir aber Informationen.

Gruß N.U.

Kommentar von Apolon ,

Ergänzung:

als Nachschlagewerk empfehle ich das TVÖD-Jahrbuch

findet man beim Walhalla-Fachverlag

https://www.walhalla.de/service/suche?searchterm=TV%C3%96D-Jahrbuch&searchty...

Kommentar von Hehiha ,

Danke für den Tipp. Es geht um eine Dipl. Sozialpädagogin (FH), 10 Jahre Berufserfahrung. Tätigkeit Leitung therapeutisches Heim der Kinder und Jugendhilfe. Meines Wissens macht es schon was aus wie viele Plätze die Einrichtung hat und welche Form der Tätigkeit es ist. therapeutisches Heim müsste ja zu besonders schwierigen Tätigkeiten zählen.

Kommentar von Apolon ,

Sicher macht es etwas aus, wenn man später nach ein paar Jahren eine Höhergruppierung beantragt.

Es kommt aber darauf an, wie die Stelle ausgeschrieben wurde und auf diese Stelle hast du dich ja sicherlich beworben.

Dann hast du natürlich die Möglichkeit, wenn du die Tätigkeiten ausübst nach ein paar Jahren (wie viele Jahre du diese Stelle ausüben musst, steht in den Tätigkeitsmerkmalen) eine Höhergruppierung zu fordern.

Sinnvoll wäre es vielleicht, mit dem Personalrat Kontakt auf zu nehmen und zu fragen, ob er eine Möglichkeit sieht, dass du früher befördert wirst.

Ich kenne solche Geschichten zur Genüge, hatte zu meiner Zeit im ÖD mehrere Höhergruppierungen beantragt.

Das TVÖD-Handbuch ist heute noch mein Begleiter und es hilft mir oft ÖD-Angestellten zu helfen.

Gruß N.U.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten