Einstellungstest - Grundkenntnisse in Physik, Chemie, Biologie und Erdkunde, was lernen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kenntnisse kann man nicht vortäuschen, Wissen erst recht nicht, und Verständnis schon gar nicht.

Lernen kann man allerdings Gelassenheit, oder Ruhe.
Und dabei hilft die Erkenntnis, dass auch ein zukünftiger Arbeitgeber etwas will, nämlich gute Mitatbeiter.

Und gute Mitarbeiter sind vor allem solche, die dazu lernen können, immer dann, wenn es nötig ist. Also immer.

Dazu gehört es auch, regelmäßig die aktuellen Ereignisse zu kennen.
Also schau etwas gegelmäßiger als sonst die Nachrichten.

Alles andere ist sinnlos.
Sie wollen dich, oder auch nicht, aber keine Informationsruine.
Sei ehrlich und offen, und gelassen.

Auch beim Vorstellungsgespräch ist Lachen die beste Medizin. Und wenn du über die eigene Dummheit lachst, ist das besser als ein paar Fakten.
In wenigen Jahre sollst du schließlich ein vollwertiger Mitarbeiter sein, und wenn du dann was verbockt hast, wie jeder mal, dann solltest du dazu stehen.
Wie jetzt und immer.

Wenn du keinen Nebenfluss des Amazonas kennst, dann kennst du eben keinen.
Und wenn doch, fragen sie nach dem Niger, oder Rhein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an, ob es eine Stelle für einen Akademiker oder für einen Abiturienten oder für einen Lehrberuf ist, für den nur die Hauptschule oder bestenfalls die mittlere Reife gefordert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alcaline
05.12.2015, 23:40

Oh ja stimmt, dass hätte ich wohl auch mal dazu schreiben können haha es ist für die Polizei im gehobenen Dienst, das bedeutet mit Abitur

0