Frage von willibilli, 33

Einspruch gegen Rehabeurteilung einlegen wegen falscher Angaben der Klinik?

Hallo , habe nach meiner Kur das Gutachten welches auch zum Rentenversicherungsträger gesendet wird erhalten. Leider ist es total Fehlerhaft!!! Was kann ich machen , oder wer kann mir helfen , damit es richtig gestellt wird ? Jeder sagt ich solle einen Einspruch einlegen , aber wie u. wo ?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo willibilli,

Schau mal bitte hier:
Arzt Anwalt

Antwort
von newcomer, 24

der Einspruch muß mit anderem Facharzt der gegen diese Klinik aussagen könnte geschehen denn dein Einspruch würde sofort abgeschmettert werden da sich Rentenversicherungsträger auf die Klinik mit der sie "bestens zusammenarbeitet" stützen.
Hatte vor 1000 Jahren ähnlichen Fall bei dem Unfallkrankenhaus meinen Unfall als innere Ursache abspeiste und ich keinerlei Anspruch auf Unfallrente hatte.
Ein anderer "Neurologe" hatte mit entsprechenden Schreiben diese Aussagen widerlegt. Dann wurde ich bei anderem Unfallkrankenhaus ausführlichst getestet und innere Ursache ausgeschlossen.
Fakt ist dass ich Unfallrente bekomme
Fakt ist auch dass der Chefarzt des ersten Unfallkrankenhauses gehen mußte da er mit Rentenversicherungsmitarbeiter gemeinsame Sache machte.

Antwort
von Konrad Huber, 5

Hallo willibilli,

Einspruch gegen Rehabeurteilung einlegen wegen falscher Angaben der Klinik?

Hallo , habe nach meiner Kur das Gutachten welches auch zum Rentenversicherungsträger gesendet wird erhalten. Leider ist es total Fehlerhaft!!! Was kann ich machen , oder wer kann mir helfen , damit es richtig gestellt wird ? Jeder sagt ich solle einen Einspruch einlegen , aber wie u. wo ?

Antwort:

In der Regel ist es so, daß der zuständige Sozialversicherungsträger Gutachten bei vertragsabhängigen Gutachern in Auftrag gibt und es ist kein Geheimnis, daß diese Gutachten in der Regel meist zu Gunsten des Auftraggebers formuliert werden!

In der Regel wird die ausstellende Klinik ein derartiges Gutachten im Nachhinein nicht korrigieren, denn dies würde doch ein schlechtes Bild abgeben!

Die Erfahrung zeigt, daß der Kampf gegen derart fragwürdige Gutachten meist ins Leere läuft und daß Zeit und Nerven unnütz vergeudet werden!

Der sicherste Weg, hier gegenzusteuern, das ist und bleibt die Aktualisierung und Optimierung der eigenen Krankenakte laut dem Roten-Faden!

google>>

erwerbsminderungsrente.biz/ihre-hausaufgaben/fruehrente-beantragen-und-der-rote-faden/

Rechtsbeistand hinzuziehen:

google>>

vdk.de/deutschland/pages/mitgliedschaft/64026/rechtsberatung

google>>

deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232616/publicationFile/49858/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.pdf

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community