Frage von Narktor, 149

Einschreiben Brief verschwunden was tun?

Hallo!

Ein Brief mit einschreiben wurde bei mir "zugestellt". Heißt ich hatte den Einlieferungsbeleg im Briefkasten aber den Brief nicht...

Habe bei der Post nun den Auftrag zur Nachforschung gestellt. Bisher konnte man mir dort nicht weiterhelfen. Da der Brief im System als zugestellt galt konnte mir die Poststelle auch keine Auskunft über den Absender geben. Besteht ne Chance dass die im Zuge der Nachforschungen wenigstens rausfinden wer mir da geschrieben hat? Ich hab keine Ahnung wer das gewesen sein koennte.

Ansonsten bleibt mir nur noch bei der Polizei anzeige zu stellen oder? Ich hab halt schiss dass es irgendwas amtliches war und es jetzt zu Fristueberschreitungen kommt. Wenn ich wenigstens den Absender wuesste koennt ich dort ja anrufen und persoenlich nachfragen...

Da brauch ich dann wenigstens nen Beweis, dass mir das Schreiben nie zugestellt wurde, auch wenns so vermerkt ist! Und ich nehme mal an da wird die polizeiliche Anzeige der einzige Weg sein...

Antwort
von Allexandra0809, 149

Was für einen Einlieferungsbeleg hattest Du denn im Briefkasten? Wenn der Zusteller versehentlich den Beleg bei Dir eingeworfen hat, anstelle des Briefes, so stellt er das spätestens fest, wenn er wieder an seinem Arbeitsplatz ist.

Sollte der Brief also versehentlich nicht eingeworfen worden sein, so würde er Dir ja am nächsten Tag zugestellt. Kannst Du Deinen Zusteller mal ansprechen? Dann frag ihn, ob das Einschreiben vielleicht an jemand anderen war und er den Beleg versehentlich bei Dir eingeworfen hat, weil er einfach an einem Brief an Dich hängengeblieben ist.

Kommentar von Narktor ,

Normaler Einlieferungsbeleg, stand mein Name, die Sendungsnummer (RN...DE) drauf und "Brief".
Moeglicherweise wars auch so wie dus grad darstellst, denn am naechsten Tag war ein Brief aus den USA da der mit USPS First class mail gesendet wurde im Kasten. Die werden in Deutschland mit ner neuen Sendungsnummer versehen, da für diesen Typ internationalen Brief das Tracking nur bis zum verlassen der USA funktioniert und die in D irgendwie von der Post registriert werden muessen fuer den weiteren Transport. Hab auch schon von anderen Faellen gelesen bei denen Leute auf ihre USPS first class mail gewartet haben und dann die Post kontaktierten und iwann eben so ne RN...DE Sendungsnummer gesagt bekommen haben.
Ich kenn mich halt nur nich so gut aus und vllt werden die nich immer mit dieser art Sendungsnummer gelabelt, is ja immerhin eigtl. Einschreiben, aber was weiß schon ich. ^^

Kommentar von Allexandra0809 ,

Dann war es sicher dieser Brief, den Du am nächsten Tag erhalten hast.

Antwort
von derhandkuss, 129

Ein Nachforschungsantrag bei der Post bringt meiner Erfahrung nach rein gar nichts. Da kommt nix bei rum. Auf ein aussagefähiges Ergebnis kannst Du hier meiner Erfahrung nach ewig warten.

War das ein Einwurf-Einschreiben, hat der Zusteller mit seiner Unterschrift lediglich bestätigt, dass er das Einschreiben in Deinen Briefkasten eingeworfen hat. Und damit gilt dies als zugestellt. Was danach passiert, ist nicht Sache der Post. Selbst wenn der Brief von Unbefugten entnommen wurde.

Kommentar von Narktor ,

Ja aber was ist denn mit der Auskunft ueber den Absender? Kann man nichtmal das mehr rausfinden?
Wie gesagt, Sendungsnummer ist da und hab ich denen auch mitgeteilt. Zeitnah, also zwei tage nach der "Zustellung" hab ich den Nachforschungsauftrag gestellt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten