Einschreiben - Übergabe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Vermieter kann den Hausmeister einspannen, um Dir den Brief zu bringen, das muss er nicht persönlich tun und auch nicht die Post beauftragen, wenn er Porto sparen will. Die Übergabe an den Hausmeister ist aber noch keine Zustellung an Dich, da der Hausmeister kein Empfangsberechtigter ist.

Für den fristgerechten Zugang muss der Brief nicht unbedingt Dir persönlich in die Hand gedrückt werden, auch der Briefkasten genügt.(auch wenn Du nicht da bist). Beim Einschreiben mit Rückschein geht es ja um eine Art den Zugang nachzuweisen, dafür braucht es die Unterschrift des Empfängers. Das kann der Vermieter aber auch mittels eines Zeugen, der bestätigt, dass der Brief eingeworfen wurde. So funktioniert ja das Einwurf-Einschreiben, wo auch nur der Postbote bestätigt, den Brief eingeworfen zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist die die Wirksamkeit des Inhalts des Briefes vollkommen egal, ob das Schreiben per Einschreiben durch die Post oder durch persönliche Übergabe durch den Hausmeister zugestellt wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?