Frage von BlackyBonny, 97

Einschläferung. Wie gehe ich richtig mit dem Verlust um?

Mein Hund wurde am 30.12.15 eingeschläfert. Heute war meine erste Mittagschicht in diesem Jahr. Das erste mal dass ich eben heim gekommen bin, niemand sich freut und niemand da den ich knuddeln kann wie sonst. Es tut verdammt weh auf einmal alleine hier zu sein und nichts mit dieser Leere anzufangen weiß :'( was würdet ihr tun?

Antwort
von joellesta1, 37

Du könntest an alle schönen Momente mit deinem Hund denken, an alle seine guten Eigenschaften und an die Sachen, die ihn zu so einem tollen Hund gemacht haben.
Vielleicht hilft es dir auch, diese Sachen aufzuschreiben, dann wirst du besonders schöne Momente nie vergessen, weil du sie nachlesen kannst.
Sei nicht traurig, sei dankbar, dass du einen so tollen Hund gehabt hast. Tiere sterben genau wie Menschen und ich bin mir sicher, dass dein Hund ein gutes Leben mit und bei dir gehabt hat und somit hast du nichts, über das du traurig sein musst. Du hast ihm oder ihr ein tolles Leben geschenkt und jetzt ist es völlig normal, wenn du trauerst. Das ist wichtig und gesund, aber um so eine Trauer weniger schmerzhaft zu gestalten, könntest du ja eben die besonders schönen Dinge hervorheben oder aufschreiben.
Ich wünsche dir alles Gute!

Kommentar von BlackyBonny ,

Dankeschön. Ich werde die schönen und lustigen Momente nie vergessen. Damals hat sie es nicht gut gehabt und dafür musste sie jetzt gehen. Sie wurde krank gemacht weil der Mensch ein richtiges ekel sein kann :'( 

Kommentar von joellesta1 ,

Das stimmt, aber bei dir hatte sie es sicher gut und naja vielleicht ist es besser so, denn wenn sie krank war, dann hat sie ja gelitten und jetzt muss sie nicht mehr leiden. Nehme dir deine Zeit, die du brauchst um mit dem Verlust klar zu kommen. Das wird schon.

Kommentar von BlackyBonny ,

Ich hoffe es. Ich weiß nur nichts mit dieser leere anzufangen wenn ich, wie jetzt, alleine bin. Es ist ungewohnt, traurig uns leer. Und dann kommen die Bilder vom letzten Arztbesuch hoch und ich muss weinen und fühle mich auf einmal so allein :(

Kommentar von joellesta1 ,

Eine gute Idee ist es, gerade bei dem, was du beschreibst, nicht alleine zu sein. Fahre zu einem Freund/ Familie und frage, ob dir jemand in einer solchen Situationen beistehen kann. Die Zeit hilft dir, darüber hinweg zu kommen.

Kommentar von BlackyBonny ,

Abends bin ich nunmal alleine... Tags über bei Familie und dann arbeiten. Tags über sind die Gedanken erträglicher. Aber sobald ich Abends allein zu Hause bin geht es los :(

Kommentar von joellesta1 ,

Das glaube ich dir. Aber daran kann man momentan auch nicht viel ändern. Telefonieren oder SMS schreiben könntest du noch, sonst fällt mir auch nichts mehr ein. Aber bald ist es wieder besser.

Kommentar von BlackyBonny ,

Deswegen hab ich mich ja hier mal angemeldet. Schläft ja jeder um diese Zeit. 

Antwort
von Sc0tt1, 17

Mein Hund ist am 13.12.2013 gestorben und ich kannte ihn schon mein ganzes Leben.. Ich war Mega traurig und bin es immernoch das tut verdammt weh sowas, ich weiß wie du dich fühlst!!
Ich würde dir empfehlen gleich einen neuen Hund zu kaufen, hab ich auch gemacht, glaub mir du fühlst dich dann 100pro besser!!
Mein Beileid, das ist verdammt schmerzhaft einen besten Freund zu verlieren, möge er/sie in Frieden ruhen..
Viel Glück
LG: Max

Kommentar von BlackyBonny ,

Dankeschön!

Ja es tut richtig übel weh. Aber die finanzielle Situation erlaubt es mir im Moment nicht einen neuen zu kaufen :( Im Moment muss ich irgendwie mit dieser Leere klar kommen. Aber wie soll ich das bloß anstellen? 

Kommentar von Sc0tt1 ,

Ok das ist schade :(
Hast du ein Haus mit garten?

Kommentar von BlackyBonny ,

Ja das habe ich. 

Kommentar von Sc0tt1 ,

Dann kannst du doch ein symbolisches Grab (wenn du kein richtiges gemacht hast) machen und dann jeden Tag hingehen (eine Kerze für deinen Hund anzünden) das hat mir auch geholfen.
Mir hätte es nicht geholfen meinen Hund zu vergessen.. Das klappt sowieso nicht und dazu Ist er mir viel zu wichtig.. Mir hat es auch geholfen immer irgendwas von meinem Hund dabei zu haben.. Was kleines oder so (klingt zwar komisch aber z.b. Der Karabiner von der Leine) einfach dass du weißt das er immer bei dir ist und immer wenn du es in der Hand hälst, dass du weißt dass er grade an dich denkt..

Kommentar von BlackyBonny ,

Ach gott da kommen mir ja die Tränen! Ja an ihrem Platz wo ihr Körbchen stand, habe ich ein Herz aus Kerzen hingestellt. Ich hoffe sie denkt an mich wie ich an sie :'( ich denke ich schneide mir ein Stück ihrer kuscheldecke ab. Ich kann es ja mal versuchen.

Kommentar von Sc0tt1 ,

Ja mir auch ;(
Ich habe auch noch viel was mich an meinen Hund erinnert und das hilft mir sehr!! Hab auch ein Gedicht für ihn geschrieben 2 Tage nach seinem tot, könnte es aber nicht lesen, weil mich das mega traurig machen würde :( aber so kann man auch seine Gefühle verarbeiten! Indem man Gedichte schreibt oder so..

Kommentar von BlackyBonny ,

Das habe ich ganz früher bei Liebeskummer immer gemacht :-) 

Ich werde ihren Ball und ihre kuscheldecke auch nicht weg werfen. Außer das Körbchen. Das hat seinen Dienst getan. 

Wenn ich Abends nicht allein wär, wäre es halb so schlimm... Da kommt es automatisch hoch und man fühlt sich so allein auf einmal.. Kein betteln für auf die Couch, keine Zunge oder kalte Nase im Gesicht, kein freudiges quietschen wenn ich nach hause komme, garnichts :'(

Kommentar von Sc0tt1 ,

Ich hab auch einiges von meinem Hund aufgehoben..
Ich weiß wie du dich fühlst, sowas tut verdammt weh :(
Das ging mir auch so :/
Du schaffst das schon!! :)
Tiere sind die besseren Menschen und bleiben immer im Herzen ❤️

Kommentar von BlackyBonny ,

Da hast du recht! Der Anfang ist immer am schlimmsten. Ist ja nicht der erste beste Freund den ich verloren habe :( Aber es schmerzt immer aufs neue. 

Kommentar von Sc0tt1 ,

Ja das stimmt :(

Kommentar von BlackyBonny ,

Ich mag sie ja garnicht vergessen. Ich mag nur dass es bald besser wird und ich wieder richtig lächeln kann wenn ich an sie denke ❤

Kommentar von Sc0tt1 ,

Denk einfach wie schon andere gesagt haben an die schönen oder lustigen Momente mit deiner Hündin..
Das wird vorbei gehen..und du weißt ja dass sie dich lieb hat :) das macht dich doch bestimmt schon glücklich, einfach weil du weißt dass sie eine wunderschöne Zeit bei/mit dir hatte..
Das ist schon sehr viel wert wenn man weiß dass es eine wunderschöne Zeit war :)

Antwort
von lumiranew, 38

Ein neuer Hund so bin ich auch über denn Verlust meiner Katze hinweg gekommen

Kommentar von BlackyBonny ,

Aber ich fühle mich für etwas neues noch nicht bereit :( es ist kaum eine Woche her

Antwort
von rxxxi, 23

Da ich selbst einen Hund habe, würde ich auch total traurig sein, und einen neuen kaufen. Nicht einfach vonwegen, der alte ist weg, Ersatz ist da, sondern einfach weil es zu einem gehört, der Hund.

Kommentar von BlackyBonny ,

Das dachte ich mir auch schon. Nur finde ich es etwas zu früh. Es ist so traurig und leer. Und ich kann im Moment noch nichts neues holen :(

Kommentar von rxxxi ,

Wenn du dich leer fühlst, würde ich sagen gibt es kein zu früh.. Ich kenne eine sie hat am 02.01 den Hund verloren und am 14.01 einen neuen gehabt, 2013..

Kommentar von BlackyBonny ,

Aber das finanzielle erlaubt es mir im Moment einfach nicht :( und im Moment fehlt nur dieser eine Hund... So sehr :(

Kommentar von rxxxi ,

Du musst ja keinen Welpen mit Papieren kaufen. Guck im Tierheim oder bei eBay Kleinanzeigen, ob jemand keine Zeit mehr für den Hund hat und du kannst ihn für wenig Geld kaufen

Kommentar von BlackyBonny ,

Da habe ich mal neben bei rein geschaut. Im Moment sind selbst 500€ viel Geld für mich :( 

Kommentar von BlackyBonny ,

Und wir wollten jetzt einen Welpen haben. Da der verstorbene schon kein Welpe war...

Kommentar von rxxxi ,

Wenn du jeden Tag guckst, da Inder du auch welche für 150€ oder ganz um sonst, den meisten Menschen geht es um den Platz des Hundes und nicht um das Geld. Kannst ja auch handeln

Kommentar von rxxxi ,

Habe im September einen Welpen gekauft für 580€ das war schon recht günstig für einen rassenhund, aber mischlinge Kosten natürlich viel viel weniger vielleicht wäre das was für euch, ein mischling

Kommentar von BlackyBonny ,

Also ich wäre auf jeden Fall für einen Mischling. Sie sind auch einfach robuster. Aber kommt auch drauf an im welchen Racker ich mich letzten Endes "neu verliebe"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten