Frage von Zuckerwolke120, 12

Einschaltstrom?

HI, Ich habe vor mir ein Netzteil für ein LED Projekt zu kaufen. Nun jetzt habe ich gesehen das der Einschaltstrom bei diesen Netzteil bei 75A liegt. Meine Frage: Die 75A werden aber nicht zum Verbraucher geschleudert oder? Und wäre ein Einschaltstrombegrenzer sinnvoll, wenn ich das Netzteil FIX in meiner Deckenwand einbaue? Und mein Arbeitszimmer ist nur mit 16A abgesichert müsste da nicht schon längst der FI fliegen bei kurzzeitigen 75A?

Danke LG Zucker

Antwort
von softie1962, 12

Bist du dir mit 75A sicher? Das kann ich mir bei einem Netzteil für eine Zimmer LED Lampe eigentlich nicht vorstellen.

Ansonsten haben die Sicherungen je nach Typ eine gewisse Trägheit um Einschaltstromspitzen abzufangen, sprich nicht sofort auszulösen.

Kommentar von Zuckerwolke120 ,

Ist nicht für eine einzelne LED sondern 10Meter digitale RGBW LED Streifen (144LED/m).

Okay Danke aber ich habe vor die Elektronik in der Wand zu verstecken. Ist es sicherer einen Einschaltstrombegrenzer dafür anzuschließen?

Kommentar von softie1962 ,

Sekundärseitig könnte ich mir vielleicht diesen Einschaltstrom vorstellen, primärseitig dürfte sich das deutlich unter 1 A abspielen.

Denke dran sekundärseitig ein genügend dickes Kabel zu verwenden sonst kann es heiß werden. Brandgefahr! Wenn alle LEDs leuchten und ich mal von 20mA pro LED ausgehe, hast du einen Dauerstrom von etwa 30 A.

Kommentar von holgerholger ,

Das ist ein wenig viel. Geh mal lieber von 3 A aus. Mehr liefert wohl auch das Netzteil sekundärseitig nicht.

Kommentar von softie1962 ,

Je nach Qualität hast du einen Stromverbrauch zwischen 5W bis 15 W pro Meter. Bei den 12 V Ausgangsspannung wären das also zwischen 0,42 bis 1,25 A pro Meter. Für 10 Meter zwischen 4,2 bis 12,5 A

Kommentar von Zuckerwolke120 ,
Kommentar von softie1962 ,

Na da steht doch alles, 5V Betriebsspannung und maximal 18 W/m. Macht maximal 3,6 A/m also max. 36A für 10 m.

Allerdings was die 10m  angeht, beachte den Satz in der Product Description!

This LED strip could only be linked up to 5 meters, more than 5 meters is strictly prohibited.
Kommentar von Zuckerwolke120 ,

Den habe ich gesehen ich Teile die 10Meter auch auf 2 Zonen auf also nicht in serie geschaltet. Obwohl das mit die 5 Meter laut Hersteller nur etwas mit der Leuchtkraft zutun hat, weil angeblich die Leiterbahnen nicht für mehr A gemacht sind.

Kommentar von softie1962 ,

Das hat nicht nur was mit Leuchtkraft zu tun. Wenn der Spannungsabfall an den Leiterbahnen zu hoch wird, werden die (zu) heiß. deswegen "strictly prohibited".

Kommentar von Zuckerwolke120 ,

Deswegen auch die 2 Zonen Aufteilung.
Die 2 sind nicht miteinander verbunden. Jede Zone bekommt einen eigenen Mikrocontroller der lediglich die gleichen Signale von mir geschickt bekommt.

Kommentar von softie1962 ,

Hast du auch die technischen Daten von dem Netzteil?

Kommentar von Zuckerwolke120 ,

Wie gesagt die kann ich dir erst sagen nachdem ich weiß was jetzt besser ist.
Ob das stimmt was ein Kollege meinte also 4 kleine Netzteile für 5 Meter weil angeblich kein Leuchtkraftverlust ist.
(AC/DC, 5V, 5A, 25W)

Oder 1 großes mit angeblich Leuchtkraftverlust.
(AC/DC, 5V, 20A, 100W)

Kommentar von softie1962 ,

Mir fällt eigentlich nichts ein, weswegen bei dem 100W NT ein Leuchtkraftverlust eintreten sollte, sofern die Zuleitungen zu den Zonen dick genug sind. Normalerweise haben Netzteile mit höheren Leistungen einen höheren Wirkungsgrad, was für ein 100W Netzrteil sprechen würde.

Kommentar von Zuckerwolke120 ,

Das wäre perfekt wenn ich nur 1 NT verwenden müsste da ich nicht 3 weitere Löcher in die Wand Bohren müsste...

Wegen den 5 Metern. Dürfen es wierklich nur MAX 5 Meter sein oder könnten es ein paar CM mehr sein? (10-20)

Antwort
von holgerholger, 11

Sekundärseitig hast Du etwa 3 A, primärseitig sollten es etwa 200 mA sein. Wo sollen da die 75 A Einschaltstrom herkommen?

Und, nein, der FI hat damit nichts zu tun. Auslösen würde die Sicherung, oder besser, der leitungsschutzschalter.

poste mal #n Link zum Netzteil.

Kommentar von Zuckerwolke120 ,

Hi Danke für deine Antwort könntest du mir nur kurz den unterschied zwischen Primär- Sekondärseitig erklären?
https://www.reichelt.de/Treiber-mit-festen-Anschlussleitungen/MW-LPV-100-5/3/ind...
PS: verwende mehrer Netzteile die ich nach alle X Meter einspeise um eine gleichmäßige Leichtkraft zu erzeugen.

Kommentar von holgerholger ,

dein netzteil liefert aber nur 5 Volt. Das ist einfach. Primärseitig ist die Seite, die in die Steckdose kommt, sekundärseitig wird der verbraucher angeschlossen.

Üblicherweise brauchen LED-Stripes aber 12 Volt, dein Netzteil liefert aber nur 5 Volt. Damit funktioniert das wohl nicht, es sei denn, Du hättest tatsächlich was für 5 Volt.

Kommentar von holgerholger ,

Hab gerade bei Deinem Anderen Kommentar gesehen, Deine Wahl ist tatsächlich für 5 Volt. Die Streifen haben aber 18 Watt je Meter, Dein Netzteil liefert 60 Watt, also reicht ein netzteil nur für 3,33 Meter.

Kommentar von Zuckerwolke120 ,

Meine LED-Strips sind "speziell"
In jeder RGB Diode ist ein Controller eingebaut und ich kann somit jede einzelne LED Seriell über meinen Mikrocontroller ansteuern.
Datenblatt -http://www.tme.eu/at/Document/074b475810a57091f2a60efc92e9f533/HC-F5V-60-60L-DTE...

Nun habe ich mich ein bisschen schlau gemacht weil ich in Sachen Elektrotechnik eher auf der neuen Seite bin.

Der Grund, dass ich zu 4 Netzteilen für 5 Meter greife ist, dass ein Kollege meinte bei einen Netzteil verringert sich die Leuchtkraft auch wenn es stark genug ist. Was meinst du dazu du scheinst dich bestens auzukennen :D

Weitere Frage wär ob sich ein Einschaltstrombegrenzer etwas bringt weil die sind dann doch eher Teuer.

Aber Danke schonmal

Kommentar von holgerholger ,

siehe oben. Bei 10 Meter brauchst Du 3 von den angegebenenn netzteilen.

Kommentar von Zuckerwolke120 ,

Ich weiß der Link vom Netzteil war übereilt oder praktisch nur ein Beispiel für den Einschaltstrom, da fast alle MeanWell Netzteile den gleichen Einschaltstrom haben.

Ich setzte insgesamt 10Meter Strips ein aber aufgeteilt auf je 5 meter Zonen.

Und für eine Zone sprich 5 Meter hätte ich 4x 5A Netzteile eingesetzt.

Kommentar von holgerholger ,

Das scheint mir ein wenig üppig, oder sind es so mickerige Netzteile? für 10 Meter brauchst Du 180 Watt Leistung. Du solltest aber laut Bechreibung nur 5 Meter hintereinanderschalten, oder?

Kommentar von Zuckerwolke120 ,

Deswegen denk dir einfach die 2.e Zone weg. Die 2e Zone wird praktisch nur eine 1:1 Kopie von der Ersten. 

Und das mit den 5 Meter laut Datenblatt ist laut Hersteller nur weil angeblich die Leitungen auf den Strips keine höheren Stromstärken aushalten. Deswegen ja die 2 Zonen.
Jede Zone eigener Mikrocontroller und eigene Netzteile die sind nicht verbunden. Der Mikrocontroller empfängt nur die gleichen Seriellen Signale


Ich habe mich glaube ich unverständlich ausgedrückt :D
Also ich will 5 Meter auf einmal ansteuern.
mit 5 V
1 Meter verbraucht 3.6 und 18W

Stimmt das von meinen Kollegen, dass ich mehrere Netzteile einspeisen soll, da die Leuchtkraft darunter leidet?
Und bringt sich ein Einschaltstrombegrenzer auf 16A etwas?


Kommentar von holgerholger ,

Bei 180 Watt brauchst Du keinen Einschaltstrombegrenzer, das ist nicht mal 1 A DAuerstrom.

Kommentar von Zuckerwolke120 ,

Okay aber wenn ich das mit den 4 Netzteilen anstatt 1 Netzteil umsetze wird das doch zu viel oder?

Ich hoffe ich habe die richtige Definition im Internet vom Einschaltstrom gefunden, denn angenommen 1 Netzteil = 60 A Einschaltstrom und das * 4 haben dir 240A. Da fliegt mir doch alles um die Ohren oder?

Kommentar von Zuckerwolke120 ,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community