Frage von WithALittleHelp, 103

Einsamkeit wird langsam unerträglich?

Hallo Community,

im letzten Jahr hatte ich schwere Depressionen und kann so langsam sagen, dass ich mich wieder gefangen habe. Ich gehe seit einem 1/2 Jahr wieder VZ arbeiten und eigentlich it soweit alles in Ordnung. Ich habe gute und tolle Freunde, die oft vorbeischauen und allgemein mach ich auch viel mit denen.
Nur ist es jeden Abend das selbe.. Sobald ich dann alleine bin, beschleicht mich dieses Gefühl von Einsamkeit. Ich bin jetzt seit 3 Jahren Single und finde einfach keine passende bessere Hälfte. Ich habe niemanden, neben dem ich morgens aufwache oder abends vor dem einschlafen noch gemütlich einen Film gucken kann. Niemanden bei dem ich mich nach Feierabend mal über die Arbeit auslassen kann. Ich brauche auch keine tips wie und wo ich eine Freundin finde, dazu bin ich alt genug.
Aber vielleicht habt ihr ja einen Rat, wie ich mich besser fühle oder die Einsamkeit verdängen kann.

Antwort
von Rosalielife, 39

Plane deine Freizeit und halte dich daran. Überlege deine Abende im Vorfeld. Was kannst du unternehmen, wenn du heimkommst?

was lenkt dich ab, was entspannt dich? Ist es eine Dusche und andere Kleidung oder gehst du gleich nach der Arbeit mit Freunden weg?

Du hast Freunde, bist also nicht zur Einsamkeit verurteilt. Lade jemanden zum Kochen ein, reichere deine Wohnung mit Lachen und Geschäftigkeit an.

Wie wäre es mit einer Renovierung? Mit den alten Tapeten transportierst du auch alte Gefühle hinaus. Schon ein paar neue Bilder können  hilfreich sein, andere Farben, Möbel, etc.

Geh mit offenen Augen durch Möbelhäuser. Du brauchst ein eigenes Projekt, an dem du täglich und mit wachsendem Interesse arbeitest. Du wirst spüren, für Einsamkeit und Verzweiflung ist kein Platz mehr, du hast anderes vor, du kümmerst dich um dich selbst.

Werde lebendiger und fröhlicher, dann werden auch Frauen eher auf dich aufmerksam und du findest endlich dein Gegenstück.

Antwort
von Magnolia1010, 35

Guten Morgen!

Also erst einmal finde ich es super klasse, dass du deine Depressionen vom letzten Jahr mithilfe eines abwechslungsreichen Lebens (Job, Freunde,...) überwinden konnte.

Jetzt hast du aber wieder etwas, was dich nachdenklich macht und kurz davor ist dich in alte Verhaltensmuster zurück zu werfen - Und das ist gar nicht gut! Menschen die anfällig für Depressionen sind (meist Leute, die viel über das Leben nachdenken), können sehr schnell wieder depressiv werden, sobald sie eine neue dunkle Seite in ihrem Leben gefunden haben.

ABER - Lass dich davon nicht unterkriegen! Es mag Abends vor dem schlafen gehen mal einsam sein aber das ist noch lange kein Grund traurig zu werden und sich nach einer Beziehung zu sehnen.

Konzentrier dich erst einmal weiterhin auf deinen Beruf, vielleicht kannst du dich dort verbessern, aufsteigen? Lad abends deine Freunde mal ein, schaut GEMEINSAM einen Film oder geh' abends an den Wochenenden mal raus, feiern in der City oder auf einen Cocktail in eine Bar!

Dort lernst du zwar vielleicht keine Beziehungspartnerin kennen - Aber ein kleiner Flirt geht immer, denn du bist SINGLE, du bist frei und kannst sozusagen alles tun und lassen was du willst :D

Lass die Sau raus, geh' auf Partys, genieß die Freundin-freie Zeit - Und irgendwann wird sie kommen, das EINE MÄDCHEN dass sich in dich verlieben wird, versprochen.

Vielleicht schon nächste Woche, vielleicht aber auch erst in einem Jahr - Man weiß nie, was das Schicksal plant :-) Suche auf jeden Fall nicht danach... Lass dich finden!

Bussi und viel Erfolg!

Deine Magnolia

Kommentar von WithALittleHelp ,

Danke für deine tolle Antwort.
Ja da hast du recht, ich denke jede freie Minute über das Leben und die Zukunft nach. Dass da nicht nur Platz für positive Gedanken sind, ist quasi vorprogrammiert.
Ja du hast recht, mit dem Gedanken Falle ich in mein altes Verhaltensmuster. Das zieht mich auch runter, aber ich kann einfach nichts daran ändern. Ich fühl mich teilweise einfach wertlos.
Ich glaube auch nicht, dass ich wirklich geheilt bin (das wird man ja nie ganz). Ich lebe eher mein Leben einfach weiter, weil meine Depression für alle Beteiligten eine Last war. Nach außen hin, bin ich der überdurchschnittlich gute und motivierte Mitarbeiter, der gute Freund und ein anstrengender Sohn. Nach innen hin, sieht es alles wieder ganz anders aus.

Kommentar von Magnolia1010 ,

Ach man, das tut mir so Leid. Ich bin auch so ein Mensch, der viel zu viel über alles nachdenkt. Depressionen hatte ich noch nie aber ich weiß auch nicht so genau wie sich das anfühlt welche zu haben - Zählt dazu auch regelmäßiges, grundloses Geheule bei Nacht? :P Ja, ist immer schwierig das Thema aber wenn man sich viel ablenkt und versucht auch nach innen hin glücklich und zufrieden mit sich und seinem Leben zu sein, dann kann es klappen..!

Kommentar von WithALittleHelp ,

Hehe das ist so ein Klischee mit diesem grundlosen rumgeheule bei Nacht :D
Man ist antriebslos, wirklich wirklich am
Boden zerstört, weil einem alles so anstrengend vorkommt und man es selbst nicht auf die Reihe bekommt.
Echt kein tolles Gefühl.
Wenn ich mich ablenken kann, versuche ich es auch, aber das ist nicht immer ganz möglich.

Kommentar von Magnolia1010 ,

Ja, ich weiß was du meinst, manchmal kann einem da nicht einmal ein guter Film oder ein leckeres Essen weiterhelfen - Es juckt einfach nicht, man sitzt einfach so da und denkt sich "Was interessiert mich der Film, ich gucke ihn, dann bin ich wieder mitten im Leben, bringt mir so gesehen auch nichts zwei Stunden davor zu hocken".

AAAABER, das ist halt das Leben!! Tagsüber beschäftigt man sich, geht raus, unterhält sich mit Freunden - Und abends kuschelt man sich ein, schaut einen Film oder hängt bei WhatsApp und Instagram ab (heutzutage auf jeden Fall :D).

Und am nächsten Tag halt wieder von vorne, immer das gleiche... Frag mich nicht, was der Sinn davon sein soll ^^ Aber ich glaube die "Sinn des Lebens"-Frage, haben wir hier bei Gutefrage.net bereits oft genug gelesen :D

Kommentar von WithALittleHelp ,

Genau das mache ich abends ja auch.. Und diese Einsamkeit dabei stört mich. Helfen kann man mir dabei aber nicht..
Danke für deine Aufmerksamkeit!

Antwort
von Morpheuxien, 32

Moin, 

ich glaube, du versteifst dich total darauf eine Partnerin zu finden. Klar, ist nicht schön, alleine aufzuwachen oder einfach die Kleinigkeiten mit dem Partner zu haben. Wichtig ist jedoch zuerst das DU. Du musst dich wohlfühlen und es muss dir gut gehen. 

Auch wenn man alleine früh aufsteht, du musst dir klar werden, dass es eigentlich nichts Negatives ist. Alles hat im Grunde gute Seiten. Schaffe dir kleine Rituale, die dir gut tun. (ich beispielsweise stehe jeden Tag um halb fünf auf, lasse Hundi raus (ja, er geht allein hier Gassi) und setze mich mit einer Tasse Kaffee raus, schreibe eine lange wa Nachricht an meine Mama) - Wenn sie dann nämlich aufsteht, sieht sie es. Man muss lernen, das Leben erstmal so zu nehmen wie es kommt und das Beste daraus machen. (ich weiss, hört sich völlig bescheuert an) aber ist wirklich so. Tue DAS was DIR gut tut... und wenn es DIR gut geht, kommt auch die Frau von alleine. Denke nicht so viel darüber nacht "oh ist doch mist ich bin allein" - sondern denke dir "gut, bin zwar alleine, aber so hab ich Zeit für mich und mich mit mir zu beschäftigen, Kraft zu tanken." :) 

lG

Antwort
von Kathyli88, 38

Versuche es doch mal bei lablue dort habe ich meinen ehemann gefunden :)

Ansonsten, genieße das alleinsein, das kommt so schnell nicht wieder sobald du kinder hast. Dann kannst du den raum kaum für ein paar minuten verlassen ohne geschrei zu haben, du wirst dir nochmal die zeit zurückwünschen die du momentan lebst. Genieße immer dein leben, alles hat immer seine vor- und nachteile. Mach dir einen gaming account auf steam und spiel multiplayer games, das habe ich früher sehr gerne gemacht, leider bleibt mir dafür gar keine zeit mehr. Dann fühlst du dich auch nicht einsam weil du dort mit einer vielzahl an menschen weltweit in kontakt kommst. 

Kommentar von Lightbreaker150 ,

Als ob jemand der Schwere Depressionen hat Kinder will die vieleicht das gleiche bekommen ^^

Kommentar von Kathyli88 ,

Ich rede von der zukunft. Du verdammst doch keinen der jetzt eine depression hat dazu, keine kinder zu bekommen. Irgendwann kommen kinder und man ist 24/7 eingespannt, da wäre man froh wenn man mal 1 tag alleine wäre und zeit für sich hätte ;) deshalb sage ich ja, jeden tag genießen, umdenken, weil diese zeit hat auch seine vorteile. 

Kommentar von WithALittleHelp ,

Natürlich will ich Kinder, mir ging es in über 20 Jahren mal ein Jahr schlecht. Deswegen keine Kinder wollen??

Onlinespiele hab ich auch satt. An spielen kann ich mich nicht mehr erfreuen. Die werden auch langweilig.

Aber danke für deine Antwort!

Kommentar von Lightbreaker150 ,

Dann hast du ganz sicher keine Schweren Depressionen

Kommentar von Kathyli88 ,

Das wird schon werden :) hol dir doch tom clancys the division oder killing floor 2. das sind spiele die ich liebend gerne spielen würde, kann aber nicht weil mir keinerlei freizeit für mich bleibt. Und wenn sie in der kita oder im kiga sind, bin ich wieder in der arbeit und danach hole ich sie ab, kümmere und bespaße sie, koche, muss noch den haushalt machen. Ich bin froh wenn ich abends noch ein stündchen für mich habe um zu baden oder einen film zu kucken, falls ich nicht dabei einschlafe. Als mutter fubktioniert man, krank werden geht auch nicht, die kids nehmen da erstmal kaum rücksicht drauf xD glaube mir wenn ich dir sage, dein momentanes alleinsein ist goldwert, auch wenn es dir grad manchmal nicht so vorkommt. Genieße ja diese zeit und verschwende es nicht mit traurig sein, du wirst dich nochmal zurückwünschen. Glaubst gar nicht was ich grad nur wenigstens für 1 tag so drum geben würde :)

Kommentar von Lapushish ,

Dann hat er eben keine schweren Depressionen (gehabt). Und nun?

Kommentar von WithALittleHelp ,

Ich denke das ganze auf den Kinderwunsch herunterzubrechen ob man schw. Depressionen hat ist völliger Quatsch. Ich weiß was ich hatte und das kann keiner von euch Hobby-Otto-Docs die gerade anscheinend nicht mal einen Job haben beurteilen.

Auch wenn Spiele nicht mehr so ganz mein Ding sind, Versuch ich mich dann im Haushalt abzulenken, Baden gehe ich auch ab und zu gerne.
Danke für deine aufbauenden Antworten.
Ja, dass man es als Mutter nicht leicht hat, kann ich glauben.

Antwort
von Sachbearbeiter2, 26

Ich habe niemanden, .............oder abends vor dem
einschlafen noch gemütlich einen Film gucken kann. Niemanden bei dem ich mich nach Feierabend mal über die Arbeit auslassen kann.

wie kann das sein, wenn du gleichzeitig schreibst, du hast gute und tolle freunde?

vielleicht sollte dir nach 3 jahren mal bewusst werden, dass man auch ohne "bessere hälfte" was wert ist und das leben geniessen kann, ohne bspw. auf lästige marotten eines anderen rücksicht nehmen zu müssen

Kommentar von WithALittleHelp ,

Bei denen kann ich mich natürlich auch über die Arbeit auslassen, aber es ist was anderes als wenn man einen Partner an seiner Seite hat.

Kommentar von Sachbearbeiter2 ,

du hast aber keinen.. schau endlich den tatsachen ins auge!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community