Frage von chingchangchon, 72

Einsamkeit - was sollte man ändern?

Ich habe eine Hand voll Freunde, die mir total ausreichen, doch ich fühle mich denn noch alleine. Der Grund dafür ist das ich homosexuell bin und in meiner Umgebung niemand homosexuell ist und ich mich dadurch ausgeschlossen fühle. Dazu kommt noch das ich meine Klasse garnicht mag, oder mich eher in den Wahnsinn treibt, weil mich viele einfach ignorieren. Ich weiß nicht genau warum, aber das fühlt sich so an als würden sie mich nicht mögen. Generell bin ich auch nie so gut drauf und auch vielleicht manchmal ein bisschen fies, wegen den 2 oben gegründeten Fakten. Vielleicht mag mich meine  Klasse deswegen auch nicht. Ich bin geoutet vor allen und bin 17 männlich. Hab ihr Lösungen für dieses Problem? Wie kann ich mich nicht mehr so einsam fühlen? Danke für alle ernst gemeinten antworten!

Antwort
von Finniicecream, 12

Hm, das hört sich ziemlich kompliziert an.

Ich weiß ja nicht, ob du aus einem kleinen Kaff, wie ich, kommst oder in einer Großstadt wohnst. Ein Kumpel von meinem Exfreund hatte genau das selbe Problem wie du und hat dann aber einen Club für Homosexuelle gefunden, der ihm ganz gut gefallen hat. Du könntest dich auch bei einem Online Portal registrieren wie er, obwohl ich von Dating-Seiten nicht viel halte. Was sagen denn deine Freunde zu deiner Einsamkeit? Falls du mit ihnen noch nicht geredet hast, solltest du das auf jeden Fall tun. Reden kann unglaublich viel bewegen.

Wegen deiner Klasse.. Eigentlich sollten deine Mitschüler in ihrem Alter vernünftig denkende Menschen sein - Sollten. Ich weiß ganz genau, dass es die meisten nicht sind. Ich habe gerade in der Umgebung des Kumpels meines Exfreundes gemerkt, dass viele Menschen zwar Homosexualität akzeptieren, aber nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen. Für mich war das kein Problem, aber ich habe es bei anderen gesehen. 

Gehen deine Freunde in deine Klasse?

ich weiß leider zu wenig über dich, deswegen kann ich deine Situation nicht einschätzen. Es liegt an dir, ob du das Verhältnis zu deiner Klasse auffrischen möchtest. Warum treibt dich denn deine Klasse in den Wahnsinn? Ich habe damals ziemlich Probleme mit meiner Klasse gehabt, aber durch die Hilfe meiner Lehrer konnte ich das einigermaßen in den Griff kriegen, so dass meine Schulzeit erträglicher als vorher war.

Zu deiner Einsamkeit - vielleicht wäre es für dich gar keine schlechte Idee in einen Verein zu gehen. Je nachdem ob du musikalisch, künstlerisch, sportlich oder auch etwas ehrenamtlich machen möchtest, hast du viele Möglichkeiten. In einem Verein hättest du nicht nur die Möglichkeit neue Leute kennen zulernen, sondern auch deinen Horizont zu erweitern.

Ansonsten kann ich dir nur raten "Kopf hoch." Meine Freunde würden wahrscheinlich jetzt sagen "Finni, du bist nicht besser." Ich bin in letzter Zeit auch nicht wirklich bei guter Laune und kann ziemlich aggressiv werden, deswegen kann ich dich wirklich verstehen. Ich versuche mir aber immer zu verinnerlichen, dass nicht alles immer so sch... ist, wie es aussieht. Wie mein Lehrer immer sagte, das Glas ist halb voll oder halb leer - Die Perspektive kann man sich selber aussuchen." Wenn es mir sehr schlecht geht, schreibe ich oft. Ich habe mir angewöhnt quasi Tagebuch zu schreiben - ich hasse es, aber es erfüllt seinen Zweck. Ich schreibe erst immer auf, was mir durch den Kopf geht, was sch... war und so weiter. Als nächstes betrachte ich dann mein Geschriebenes und gucke, ob es wirklich alles so schlimm ist, wie es sich anfühlt. Danach schreibe ich mir aber auch auf, was gut gelaufen ist. Meistens ist es so, dass man Letzteres besser im Kopf behält und deine schlechten Gefühle hast du dann ja schon am Anfang niedergeschrieben. Ich möchte mir jetzt auch noch ein separates Buch anschaffen, wo ich mir Zeilen aus Liedern oder anderen Texten, bzw. Gesagten aufschreibe, da mir schreiben persönlich sehr viel hilft. Jeder muss natürlich seine eigene Strategie raus finden, aber ich hoffe, dass ich dich ein wenig aufmuntern und motivieren konnte.

Nichts desto trotz bringe ich jetzt auch den Standard Spruch: Wenn es gar nicht anders geht, wende dich bitte an einen Vertrauenslehrer (habe ich damals gemacht), an deine Eltern oder auch an Schulsozialarbeiter.  Wenn dir diese Menschen zu privat oder persönlich sind, kann ich dir auch die Nummer gegen Kummer empfehlen. :) 

Du kannst dich auch gerne jederzeit bei mir melden, allerdings kenne ich dich ja nicht wirklich. Ich glaube, da können dich deine Freunde sicher besser einschätzen :D

Liebe Grüße und einen schönen Abend, Finni!

Antwort
von conelke, 18

Du schreibst, dass Du nicht gut drauf bist und fies zu anderen. Da fällt mir nur zu ein: Wie man in den Wald hineinruft so schallt es auch heraus.

Vielleicht hast Du eine Art an Dir, die es einem nicht einfach macht mit Dir umzugehen, so dass man lieber auf Abstand geht.

Dass Du Dich geoutet hast, ist nicht unbedingt ein Grund dafür, dass Du zum Außenseiter geworden bist. Ich denke, dass das Verständnis für Homosexuelle heutzutage schon sehr hoch ist.

Vermutlich bist Du mit Deinem Leben nicht zufrieden, weil Dir der Kontakt zu Gleichgesinnten fehlt. Das wirst Du ausstrahlen - Deine Unzufriedenheit - und aus diesem Grund hast Du auch die Probleme.

Wo könntest Du denn Homosexuelle kennenlernen, recherchiere das doch einmal. Der Austausch zwischen Gleichgesinnten scheint zur Zeit sehr wichtig für Dich. Ich denke, dann wird es auch wieder mit Deinen Klassenkameraden klappen, wenn Du wieder ausgeglichener bist.

Kommentar von chingchangchon ,

Danke erstmal fürs antworten. Vielleicht war fies etwas übertrieben, ich bin einfach nicht immer gut drauf, weil mich meine Klasse halt ignoriert Und ja die meisten von meiner Klasse akzeptieren das auch, wobei ich mit den 2 gründen eigentlich meinte 1. das ich mich einsam fühle und 2. das mich viele ignorieren. Das Ding ist mir wurde von meinen Eltern verboten auf irgendwelche Plattformen zu gehen. Und in einem schwulen Club bin ich alleine auch nicht ganz richtig.

Kommentar von conelke ,

Ich kann verstehen, dass es blöd ist, wenn man das Gefühl hat, ignoriert zu werden, aber eines muss Dir klar sein. Es muss Dich nicht jeder mögen. Wenn Du gute Freunde hast, dann ist es ja letztendlich eine Bestätigung dafür, dass Du kein schlechter Kerl bist. Die Frage ist, warum ignorieren Dich Deine Klassenkameraden? Hast Du Dich damit bereits abgefunden oder hinterfragst Du das für Dich? Manchmal hilft auch der Angriff nach vorne, in dem man einfach auf die anderen zugeht und sie eines Besseren belehrt...

Dass Dir Deine Eltern verbieten auf Plattformen, wie Du es nennst, zu gehen, kann ich in Ansätzen nachvollziehen, denn unabhängig von Deiner Neigung, weiß man nie, wer da am anderen Ende sitzt. Vermutlich machen sie sich da einfach Sorgen, dass Du unter die Räder kommen könntest.

Tja, habe da jetzt auch nicht den ultimativen Rat für Dich. Sorry.

Antwort
von sakare, 17

Du bist 17 und homosexuell, hast dich auch geoutet, was ich wirklich gut und richtig finde :)

In deinem Alter sind leider einige noch nicht so wirklich geistig reif, sprich sie sind vermutlich unsicher, wie sie reagieren sollen und gehen von daher auf Distanz.

Du solltest schauen, dass du Anschluss findest über Hobbies oder gleiche Interessen, so wächst a) das Selbstbewusstsein und b) findest du auf die Weise neue Freunde, damit du dich nicht einsam fühlst.

Und tu dir einen Gefallen und gehe offen mit deiner Homosexualität um. Lass dir bloß nie einreden, da sei was verkehrt dran

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community