Frage von 19lars95, 73

Einsam und traurig - was tun?

Hallo, Ich habe ein Problem welches hier schon sehr oft diskutiert wurde aber ich mich einfach mal öffnen muss, es muss sich etwas in meinem Leben ändern, ich kann so nicht weitermachen. Erst einmal was zu mir.

Mein Name ist Lars und ich werde dieses Jahr noch 21. Ich treibe sehr viel Sport und dass ist auch das was mich seit Jahren oben hält und mein "roter Faden" ist zudem bin ich sehr gepflegt. Die Leute Sagen ich sehe gut aus und ich fühle mich auch nicht hässlich. Ich habe mit dem Studium angefangen zu sehen wer überhaupt mein richtiger Freund ist und bin dazu gekommen dass ich eigentlich keine richtigen Freunde habe sondern eher "Kollegen" zu denen ich aber vom Mensch her nicht passe. Ich gehe auf keine Partys weil ich eben allein bin und auch keinen Alokohol trinke und mir immer falsch vorkomme.

Ich hatte noch nie eine Freundin bis auf eine Teenyliebe mit 15 und bin auch Jungfrau und das macht mir langsam Sorgen. Ich weiß man muss sich erst selbst lieben bevor man andere lieben kann aber es ist zu viel passiert in meiner Familie und ich bin nun emotionslos und weiß gar nicht mehr wie sich Liebe anfühlt. Mit 15 wusste ich es, der drang die Person zu sehen und bei ihr zu sein, aber ich weiß nicht ob das jemals wieder kommt. Wenn ich keinen Sport mache fühle ich mich hässlich.

Mein Traum ist einfach ein Mädchen zu treffen die meine Interessen hat, aber ich schaffe es nicht mit Frauen zu reden ich hatte auch mehrere Dates über eine Handyapp aber ich war sehr oberflächlich und fühlte mich einfach schlecht, peinlich. Ich habe viele Selbstzweifel aber mein Sport ist meine Medizin. Mit 15 war ich noch ein normaler fröhlicher Junge der sehr selbstbewusst (vielleicht sogar zu bewusst) war aber mit 16 ging es dann bergab und heute bin ich einfach nur noch allein mache sport und sitze zu hause gehe nicht gerne Raus, ich bin sehr Unsicher und misstrauisch geworden - fremden gegenüber und weiß natürlich dass ich erst das ändern muss damit mich eine Frau mag, aber habe zu viel Angst - ich weiß nicht einmal vor was.

Es mag verwirrend sein aber genau so fühle ich mich einfach, mal gut mal schlecht. Der Sport ist das was mich oben hält, in der Gesellschaft, mir Selbstbewusstsein gibt. Ich bin immer nett und grüße höflich die Menschen die ich kenne, bin auch kein freak oder so alle denken ich bin ganz normal aber ich fühle mich zu hause eben einsam und verloren und will das ändern aber weiß nicht recht wo und wie als Einzelperson. Ich fühle mich trotz 20 auch eher wie 17/18 irgendwie ist die Zeit stehen geblieben.

Ich wäre dankbar wenn sich das jemand durchliest und vielleicht ein zwei tipps außer psychotherapie geben kann. danke.

Antwort
von BaSti292, 24

Ich kenne Deine Gefühle und kann sie nachvollziehen; ging mir bis vor 6, 7 Jahren genauso. Hatte meine erste Freundin und "mein erstes Mal" mit 21 Jahren. Aber das ist kein Grunf, sich zu schämen! Andere Menschen können nie Fahrrad fahren oder haben nie das Lesen und Schreiben gelernt! Kommt alles mit der Zeit ;)
Und zu Deiner anderen Sache; ich würde sagen, es ist in der Tat so: Komm' mit Dir erst einmal selbst ins "Reine", bevor Du Dich auf Frauen einlässt. Frauen haben dafür ein unglaubliches Gespür und sind dann schneller wieder weg, als Du gucken kannst (spreche aus Erfahrung 😁).

Kommentar von 19lars95 ,

danke für deine Nachricht, aber wie bist du denn mit dir ins reine gekommen und wo hast du z.b. deine Freundin kennengelernt ? würde mich sehr interessieren. Gruß

Kommentar von BaSti292 ,

Mit mir ins Reine gekommen bin ich dadurch, dass ich mehrere Dinge beachtet habe und mir mehrere Fragen gestellt habe.

1. Tut mir das, was ich gerade mache, gut; fühle ich mich gut damit? Wenn nein: Was kann ich tun, damit ich mich wieder gut fühle?

2. Wenn ich gerade Lust auf etwas habe, mache ich es auch. Wenn ich an einer Eisdiele vorbei laufe und Lust auf ein Eis habe, kaufe ich mir eins. Wenn ich im Schaufenster einen Mantel sehe, der mir gefällt, kaufe ich ihn mir. Genauso mit Frauen: Wenn ich auf der Straße eine hübsche Dame sehe, gehe ich zur ihr hin und spreche sie an (natürlich nur, wenn ich aktuell keine Freundin habe 🙈😄). Ich habe also mehr auf mich und meine Bedürfnisse gehört.

3. Distanziere Dich von den Dingen UND Personen, Die Dir eindeutig schaden und die Dir ganz und gar nicht gut tun. Körperlich wie auch mental.

Antwort
von VicixO, 25

Heyy:) also uch kenn das gut, und du musst wirklich was ändern. Eigentlich ist das ganz leicht. Du musst nur offen sein. Offen für alles. Dann mussg du dir aussuchen welche Leute du ansprichst und sei dann einfach offen. Wenn du schüchtern bist oder dir falsch vorkommst, hör nucht direkt auf, sondern schauspieler sozusagen noch weiter. Du verhältst dich dann einfach so als wäre es richtig. So kannst du dir einen neuen Freundeskreis aufbauen. Musik hilft auch gut. Du musst einfach nur offen für alles sein und auf die Leute zugehen, jedem geht oder ging es so. Und du findest ganz sicher noch eine Freundin, auch mit 21 hast du noch viel Zeit! Nur nicht aufgeben, immer weiter!! 

Kommentar von 19lars95 ,

danke , macht mir Mut ich versuche das Schauspielern !

Kommentar von VicixO ,

Gut! Und keine Angst, es ändert sich alles ;) 

Antwort
von Schwoaze, 25

Machst Du Sport im Fitness-Studio oder bist Du da auch ein  "Einzelkämpfer"? Und gibt's da niemanden, mit dem Du gerne befreundet wärst? Und im Beruf?

Hast Du Verwandte, mit denen Du mal ausgehen könntest? Was würdest Du denn gerne unternehmen? Anscheinend willst Du alleine nicht rausgehen.

In Deinem Alter ist noch alles möglich, nur keine Sorgen. Aber Du musst eben etwas dafür tun. Die Frage ist - was? Überlege Dir die Möglichkeiten, die Du hast, wann, mit wem, wohin...  Du wirst Dich schwer verlieben können, wenn Du nur zu Hause herumsitzt.

Kommentar von 19lars95 ,

Ich trainiere im Fitnesstudio und spiele Lacrosse in einer Mannschaft, bin Student. Ich mache viel mit meiner Familie aber das bringt mich persönlich nicht weiter hilft nicht gegen mein Problem mit "fremden". Ich gehe sehr viel raus, joggen, fahrradfahren, Schwimmbad aber eben alleine und denke dabei viel nach. Probleme sind nur sachen wie in die Stadt gehen, in die Vorlesung gehen ich will keine Aufmerksamkeit, nicht auffallen einfach nur schnell wieder weg. Sport und Natur gibt mir Kraft und am liebsten würde ich solche Sachen mit einer Frau in meinem Alter machen.

Kommentar von Schwoaze ,

Kann ich verstehen! Du wirst wohl über Deinen Schatten springen  und jemanden ansprechen müssen. Das ist natürlich keine Garantie für irgend etwas. Aber ein erster Schritt.

Kommentar von 19lars95 ,

ich weißt aber irgendwie ist mein Schatten der Chef geworden :( ich kann leute ansprechen aber komme nicht weiter als das obeflächliche Zeug, mache mir einfach viel zu viele gedanken.

Kommentar von Schwoaze ,

Nicht, dass Du es Dir zur Gewohnheit machst.... aber vielleicht würde ein bisschen Alkohol viel helfen.

Antwort
von germangirl32, 30

Such dir jemanden, mit dem du drüber reden kannst und der evtl schon selbst in so ner Lage war. Sowas in sich rein zu fressen ist bestimmt nicht gut. Außerdem solltest du auch mal von alleine den Arsch hoch bekommen und abends weg gehen. Lass dich nicht davon runter ziehen, dass du keine "richtigen" Freunde hast. Geh raus und finde welche (ja, ich weiß, einfacher gesagt als getan). Frag sie, ob ihr mal öfter was unternehmen wollt. Somit kommt der Rest von alleine

Kommentar von 19lars95 ,

danke für den tipp aber ich könnte das niemals im Leben ,alleine in eine Bar / Club gehen das wäre für mich total schwer. Aber ich versuche offener zu werden.

Kommentar von germangirl32 ,

Wenn nicht, frag deine Kollegen, ob sie mit dir kommen. Vielleicht freundest du dich ja dadurch besser mit ihnen an

Antwort
von sevinc214, 18

Ja ich weiß genau wie es ist. Bei mir war es nicht anders. Ich war auch jemand der Schüchtern gewesen ist, aber jetzt traue ich mich zu fasst allen Sachen. Ich habe mir ein Video angeguckt, was mir dabei geholfen hat meine Schüchternheit zu überwinden. Übrigens ich bin 17 :D Hier der Kanal:

https://www.youtube.com/user/JalokinMusic/featured  

Antwort
von MeisterZock, 16

Hey nicht schlecht ich glaub du bist ich in der Zukunft. Bin genauso nur bis jetzt 15 und mittlerweile kälter als flüssigstickstoff

Kommentar von 19lars95 ,

Ich hoffe du kommst da früher raus als ich aber du weißt ja wie das manchmal ist.

Kommentar von MeisterZock ,

ja und es gefällt mir, später werde ich es aber sicher bereuen naja zumindest habe ich ein zwei Freunde also gibt es doch einen Unterschied

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community