Frage von Defne85, 86

Einsam obwohl man Freunde hat?

Geht es euch auch so... Man hat zwar immer jemanden mit dem man was unternehmen kann, aber egal wie viele um einen herum sind fühlt man sich manchmal extrem einsam. Was könnte man dagegen machen ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von milleniumlady, 24

Die meisten Menschen fühlen sich ab und an einsam. Das ist natürlich kein besonders schönes Gefühl, aber auch nicht schlimm. Im Leben gibt es immer Zeiten, in denen wir gerne mit anderen zusammen sind, aber auch Zeiten, in denen wir allein sein wollen uns aber dabei nicht einsam fühlen. Denn Einsamkeit hat nicht unbedingt etwas damit zu tun, wie viele Menschen uns umgeben und wie gut wir diese kennen.

Wenn du dich in der Gegenwart deiner Freunde einsam fühlst, dann wurde
in der letzten Zeit vermutlich dein natürliches Bedürfnis nach Nähe
nicht befriedigt (und das ist nicht sexuell gemeint). Gemeinschaft mit
anderen ist nicht Nähe! Nähe bedeutet, sich dem anderen zu öffnen,
Gefühle zu teilen. Hier geht es um das Selbstwertgefühl. Bei
einem niedrigen Selbstwert, macht es uns Angst, andere an unseren
Emotionen, Gedanken usw. teilhaben zu lassen, weil wir uns vor ihrer
Reaktion fürchten. Aber das ist der einzige, wenn auch nicht immer
schmerzfreie Weg aus der Einsamkeit.

Einsamkeit ist eine Frage des Selbstwertes. Wenn wir uns einsam fühlen, schwingen oft noch ganz andere Gefühle und Gedanken mit:

Keiner mag mich!

Die anderen fragen nicht, wie es mit geht, also bin ich ihnen wohl nicht wichtig!

Keiner versteht mich!

Irgendwas muss mit mir wohl nicht stimmen!

usw.

Solange das Gefühl von Einsamkeit nur manchmal auftritt, ist das nicht weiter schlimm, denn die meisten Menschen haben nicht immer ein stabiles, gutes Selbstwertgefühl. Doch wenn es sich häuft, die Phasen immer länger werden, dann sollte man dem nachgehen.

Es geht dann vor allem darum, den eigenen Selbstwert zu stärken. Wann hast du das letzte Mal etwas gemacht, was du richtig gut kannst und dir viel Spass macht? Mit wem hattest du ein tiefgreifendes Gespräch, bei dem du etwas von dir selbst offenbart, dich verletzlich gezeigt hasst? Wann hast du dir selbst etwas richtig gut gegönnt? ...

Kommentar von Defne85 ,

Du sprichst mir grad aus der Seele.

Antwort
von 1992peggy, 27

In deinem Fall würde ich nicht von Freunden sprechen, eher von Bekannten. Freunde hat man nur wenige, Bekannte viele.

Du hast einen großen Bekanntenkreis und bist dennoch nicht zufrieden. Trotz allem fühlst Du Dich einsam. Dir fehlt ein Partner würde ich glatt vermuten. Versuche doch mit einer Personen mal mehr als Freundschaft oder Bekanntschaft auf die Beine zu stellen.

Daraus würde sich auch ergeben, dass Du häufiger eingespannt bist und keine Langeweile oder Einsamkeit aufkommt.

Antwort
von devinha35, 12

Klar kenn ich das und das war auch in meiner Beziehung zu meinen Ex-Männern ein Stück so.

Bin eigentlich mittlerweile gerne alleine. Male dann z.B gerne oder höre Musik, singe irgendwas vor mich hin-damit ich besser zu mir selbst finde

Habe auch gan ganz wenig Leute auf die ich mich freu - aber ich sag mal endlich jetzt mit 35 hab ich eine gute Freundin, die ich als Gleichgesinnte ansehe-das ist ein echt tolles Gefühl. So ne Art Seelenverwandschaft.

Vielleicht hast du ja auch einfach noch nicht die richtigen Leute gefunden

Antwort
von MarzipanPopcorn, 21

Ich kenne das..
Hast du nicht vielleicht ein Hobby,das dich glücklich macht und dich ablenkt? Mir geht es immer besser wenn ich eben Dinge tue,die ich gerne mache,wie eben Hobbys etc. ?! (:

Antwort
von Chillkroete1994, 21

Steht Freunde in dem Fall auch für einen Partner? Oder bist du Single

Kommentar von Defne85 ,

Normale Freunde. Keine Beziehung

Kommentar von Chillkroete1994 ,

Auch kein Wunsch nach einer Beziehung? ^^

Kommentar von Defne85 ,

Doch schon. Kann vllt auch daran liegen.

Kommentar von Chillkroete1994 ,

Bestimmt 😳

Antwort
von tcmert, 14

Weiß ich nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community