Frage von Sinjaxx, 131

Wie kann man eine Ponystute ohne Sattel und Gebiss einreiten?

Hallo! Wir wollen eine New Forest Ponystute gerne ohne Sattel und Gebisslos einreiten. Sie ist nun ca. 4 1/2 Jahre alt und hat schon ganz gut Muskeln und Vertrauen aufgebaut. Habt ihr Tipps wie wir anfangen können? Vielen Dank im Vorraus!

Antwort
von trabifan28, 80

Wenn du schon nciht weißt wie du mit dem Einreiten anfangen sollst und hier eine Frage dazu stellst, dann solltest du das besser sein lassen. Hol dir doch jemanden zur Hilfe der Erfahrung hat.

Man macht so leicht Fehler, die man selbst nicht sofort bemerkt. Dann verreitest du das Pony schneller als du schauen kannst.

Warum ausgerechnet ohne Sattel? Was spricht denn gegen einen vernünftig angepassten Sattel und ein Gebiss mit dem dein Pony zufrieden läuft?

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 53

Gar nicht. Herauskommt nur Juckelei, die dem Pferd schadet. Ein Sattel ist nicht nur dazu da, dass der Reiter besser oben bleibt, er schützt auch den Pferderücken vor dem Reitergewicht.

Und ein junges Pferd dauerhaft ohne Sattel zu reiten, erst recht einzureiten, ist völlig daneben. Armes Pferd.

Antwort
von Isildur, 78

Hallo,

was spricht gegen einen Sattel? Und was spricht gegen jemanden der euch hilft? Die Pferde/Ponies die ich (zuletzt) eingeritten habe, wurden alle anfangs ohne Gebiss geritten, und zwar do lange, bis Schenkel- und Gewicht so verstanden worden sind, dass der Zügel nicht mehr als "Krücke" benötigt wurde. Als Dank gab es Pferde die sehr fein in der Hand waren.

Ich habe vom Boden aus viel Handarbeit am Kappzaum gemacht, vor allem, dass die Paraden durch den ganzen Körper gehen. Stellen, Biegen von unten aus vorbereitet, usw. usf.

Ohne Sattel erschließt sich mir nicht so ganz. Ein (guter, passender) Sattel sorgt dafür, dass das Gewicht des Reiters besser verteilt wird und die Wirbelsäule frei bleibt - fürdas Pferd wesentlich angenehme erals der punktuelle Druck - vor alle wenn dann noch gleichgewichtsprobleme hinzukommen.

Was sagt denn eurer Trainer dazu?

Antwort
von mylifewithorses, 61

Bitte bitte nicht ohne sattel. Tu dem Pferd wenn du es noch lange reiten möchtest nicht an. Es spricht nichts dagegen wenn man mal kurz ohne sattel reitet aber bitte nicht regelmässig und bitte nich ohne ausreiten. Gerade ein junges Pferd braucht einen Sattel der das Gewicht verteilt, da es die nötige Rückenmuskulatur nicht hat. Sättel gibt es nicht ohne Grund. Diese verteilen dein Gewicht ordentlich über den ganzen Rücken so dass das Pferd keine Schmerzen hat. Vorrausgesetzt der Sattel ist angepasst!! Wenn du auf dauer ohne Sattel reitet bekommt das Pferd Rückenprobleme und lässt sich bald garnicht mehr reiten! Deine Poknochen drücken dem Pferd die ganze Zeit auf eine Stelle im Rücken, dies kann zur Rückenblockade führen und das Pferd drückt den Rücken unter dir weg irgendwann ist es soweit das es solche Schmerzen hat das es sich nicht mehr reiten lässt. Ausserdem ist es auch nich gut wenn du im Rücken unkontrolliert rumhoppst und in den Rücken fällst. Also bitte tu es deinem jungen Pferd nicht an! Wie gesagt, wenn du dich wenn es ausgebildet ist mal ohne Sattel raif setzt sagt keiner was. Und wegen dem Gebislosen musst du schauen wie dein Pferd darauf reagiert, da spricht prinzipiell nichts dagegen. Und wenn du keine Ahnung vom einreiten hast such dir Hilfe. Man kann da so einiges versauen.
Lg Lara

Kommentar von mylifewithorses ,

Nich ausreiten, meinte anreiten😬

Antwort
von PonyPia, 18

Wenn man schon so eine Frage stellt,kann man keine Ahnung von Pferden haben.

Ein Pferd muss zuerst anlongiert werden,natürlich mit kappzaum und nur mit erfahrenen Trainern! Mit der richtigen Stellung und biegung und verschiedenen bodenarbeitsübungen könnt ihr mehr Muskeln aufbauen. Dann erst mit longiergurt longieren und natürlich zuerst dran gewöhnen und dann MIT SATTEL! Ohne Sattel geht gar nix

Kommentar von Sinjaxx ,

Sehr nett.. Vielen Dank.. also wirklich du/Sie haben doch gar keine Ahnung wer ich bin, da können sie mir nicht unterstellen, dass ich keine Ahnung hätte... Sie erwarten jetzt warscheinlich meine Reaktion, aber ganz ehrlich: Sie haben den Text vollkommen falsch verstanden und ich muss mich auch nicht vor ihnen rechtfertigen denn ich weiß was ich bereits mit meinem 8 jährigem Wallach erreicht und gemeistert habe.. Ich wollte nur einem Verwandten helfen, und habe viel Erfahrungen mit Pferden.. Ich finde es gut dass darauf Aufmerksam gemacht wurde dass es schädlich sein KANN wenn man ein Pferd ohne Sattel reitet, was ich vorher aber schon wusste. Ich habe nicht vor das Pferd Schmerzen auszusetzten und möchte genauso wenig von ihnen beleidigt werden.. Schönen Tag noch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community