Was muss ich bei der Einreise in die USA beachten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi Dito1994,

Das einzige Visum, das passen würde sind die B1/2 Visa. Die schlechte Nachricht, für junge Leute/Studenten so gut wie nicht zu bekommen und Arbeiten wäre auch damit ausgeschlossen

Ihr müsst starke Binding Ties nach Deutschland nachweisen (eine Wohnung reicht da nicht) und über entsprechende finanzielle Bar-Mittel verfügen.

Diese Visa werden regelmäßig abgelehnt. Arbeiten dürftet ihr damit sowieso nicht. Nach einer Ablehnung seid ihr auch nicht mehr für eine Einreise mit ESTA qualifiziert.

Die einzige sinnvolle Alternative ist also ESTA. Das erlaubt reisen bis zu 90 Tagen, kosten 14$ und ist online leicht zu beantragen.

https://esta.cbp.dhs.gov/esta/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dito1994
24.03.2016, 13:44

Vielen Dank für diese sehr informative Beantwortung meiner Frage! Weist du ob es möglich ist sich von hier aus bzw. sich in den 3 Monaten dort an Universitäten bewerben? Eine Annahme würde die Sache sicher grundlegend verändern!?

0
Kommentar von stufix2000
24.03.2016, 14:01

Die Bewerbungsphasen und Prozedere findest du auf den HP der einzelnen Unis. Bewerben kannst du dich.

Das J-1 Visum oder das F-1 Visum, das du für ein Studium brauchst musst du aber in deinem Heimatland beantragen. Du kannst deinen Visums Status nicht in den USA ändern, wenn du mit ESTA eingereist bist.

3
Kommentar von stufix2000
29.03.2016, 16:38

Danke für den Stern* und viel Spaß bei eurer Reise und viel Glück.

0

Das B2 Visum ist ein Touristen- und kein Arbeitsvisum, das maximal 180 Tage gueltig ist. Geh mal davon aus, wenn du das auf dem Foto deines Avatars bist, also noch sehr jung, dass dieses Visum abgelehnt werden wird und du nur ESTA, also maximal einen 90 Tage Aufenthalt bekommen wirst.

Die USA handhaben laengerfristige Einreisen sehr restriktiv, weil nicht gewollt ist, bzw. unterstellt wird, dass versucht wird illegal zu arbeiten. Arbeiten darfst du mit ESTA nicht. Fuer ein kurzes Arbeitsvisum wird ein potentieller US Arbeitgeber nicht den buerokratischen Aufwand betreiben - falls ihr ueberhaupt fuer ein solches qualifiziert sein solltet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dito1994
24.03.2016, 13:46

Vielen Dank für diese sehr informative Beantwortung meiner Frage! Weist du ob es möglich ist sich von hier aus bzw. sich in den 3 Monaten dort an Universitäten bewerben? Eine Annahme würde die Sache sicher grundlegend verändern!?

0

Studiert Ihr denn schon ? Das Visum, was in Frage kommt wäre das B1/B2 Visum.

Nimm es mir bitte nicht übel und das ist nichts gegen Euch persönlich Aber vom Nickname (=GEburtsjahr)?, AVatarbild, die Tatsache das Ihr Euch an einer Uni beerben wollt, wie Ihr Euch ausdrückt deutet daraufhin, daß Ihr noch sehr jung seid.

Bzgl. des  B1/B2 Visum. Ist ein rein touristisches Visum und man darf damit nicht arbeiten (weder gegen Geld noch unentgedlich). Also nur zum reisen.  Die Erfolgsaussichten in "Fällen" / Jungen Leuten wie Studenten, Azubis, Abiturenten, Schüllr  darauf gering. Grund ist, daß es
schwer ist den zuständigen Sachbearbeitern glaubhaft die notwendigen
finanziellen mittel und Binding Ties nach Deutschland nachzu weisen. Siehe auch hier

amerika-forum.de/threads/22081-B2-Visum-abgelehnt-und-nun

Die Chance das es abgelehnt wird ist sehr sehr hoch. Damit ist eine
Einreise unterm Visa Waiber Programm / Esta so gut wie bis siche
runmöglich.

Mein Rat geht daher wie bei Stufix in die Richtung 90 Tage unter dem Visa Waiver Programm (visafreienn) und der amit berbunden ESTA Genhmhimung (Einreiseerlaubnis).  Lieber auf der sicheren Seite sein und innerhalb der 90 Tage (mit SicherheitsPuffer) bleiben.  Davon habt ihr mehr. Ihr habt euren Urlaub "sicher" und braucht Euch keine Gedanken um eine mögliche Ablehnung mit all dne Folgen zu machen. Getreu den Motto »

Lieber

den

Spatz in der Hand

als die Taube auf dem Dach«

FÜr Areitsvisas dürftet Ihr nicht qualifiziert sein.Für Arbeitvisas muss man eine "besondere/gefragte Ausbildung bzw Studium haben. Industriekauffrau z.b. zählen nicht dazu. Die meisten Ausbildung werden auch nicht anerkannt. Mit der Mittleren Reife/Abitur in der Tasche oder tudierender bist nichts anderes , als eine ungelernte Arbeitskraft. Und ungelernte Arbeitskräfte hat die USA genug. 1. Für diese Jobs (Babysitte/rin,, Aushilfsjob,Kellner/in, ,....) bekommst Du niemals ein

entsprechendes Visum/Visa.

Die jeweilige Visa müssen im jeweiligen Heimatland beantragt werden. Bedenkt auch das man für ein Studentenvisum die notwendigen finanziellen Mittel nachweisen muss.  Und das ohne ohne Studentenjob vor

Studiert Ihr den schon und wenn ja wie lange ?

Anne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dito1994
29.03.2016, 16:15

Danke zunächst und nein wir studieren noch nicht. Ich hatte nur mit dem Gedanken gespielt eventuell wenn möglich dort studieren zu gehen. Inwiefern das möglich ist hab ich allerdings noch nicht abgeklärt.

0

Es gibt Mittel und Wege, an eine Arbeitserlaubnis für die USA zu kommen, aber jemand, der sich in diesem Forum über die grundlegendsten Grundlagen informieren muss, wird das nicht so ohne Weiteres hinbekommen. Schon gar nicht kurzfristig.

Bereits für einen Aufenthalt, der drei Monate überschreitet, bräuchtet ihr ein Visum, und die USA vermeiden es aktiv, irgendwelchen Ausländern so was auszustellen, ihr müsst dort entweder studieren oder einen Arbeitgeber als "Sponsor" vorweisen können, der nachweist, seine Arbeitsstelle nicht mit US-Bürgern besetzen zu können.

(Oder natürlich so was wie ein Unternehmen dort gründen, mit ordentlich Kapitaleinlage. Nur so als theoretische Möglichkeit.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird wohl kaum möglich sein.
So ein reisevisum gibt es nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung