Frage von TheLostHope94, 72

Einnistung - Pillenabbruch- Entzugsblutung - Schwangerschaftsabbruch?

Hi Leute, mich beschäftigen gerade wahnsinnig viele Fragen rund um das Thema: Schwangerschaft. Stellt euch mal vor man nimmt die Pille und vergisst die in der ersten Woche 2 mal und dadurch entsteht dann eine Einnistung und nimmt aber die Pille dann normal weiter. Nun denkt man, man hatte eine Einnistung oder sagen wir mal es gab eine Einnistung und man setzt die Pille ab, dann entsteht ja eine Entzugsblutung oder wie die heißt, kann das dann die Einnistung rückgängig machen und wird dabei ausgeschieden? (Das ist bei mir nicht der Fall!!! Das sind einfach gerade Dinge die mich interessieren!!! :D) Hat einer da irgendwie eine Ahnung? Es interessiert mich und ich finde nichts richtiges im Internet.

Expertenantwort
von Jeally, Community-Experte für Pille, 38

Die Blutung in der Pillenpause ist künstlich und sagt nichts über eine Schwangerschaft aus. Sprich die Blutung kann in den ersten Monaten noch auftreten und schwemmt das befruchtete Ei nicht raus. Außerdem sind während einer Schwangerschaft auch Schmierblutungen oder eine Einnistungsblutung möglich

Kommentar von TheLostHope94 ,

Danke für deine Antwort! *w*

Antwort
von Indivia, 38

https://www.loveline.de/ihr-fragt-loveline-antwortet/liebe.html  hier kann man deine Frage bestimmt beantworten.

Antwort
von Apfelbaeumchen5, 38

Nein normal hat die Blutung die man von der pille aus hat keine Aussagekraft auf eine Schwangerschaft. Man liest aber auch im Internet dass man wenn man schwanger sein würde, trotzdem trotz pille eine blutung hätte aber das zweite mal dann nicht mehr in der zweiten pause.

Also alles sehr verwirrend.

Das kann denke ich mal nicht rückgängig gemacht werden.

Kommentar von TheLostHope94 ,

Ich find das auch alles verwirrend. Aber wenn man nach der Blutung nicht mehr schwanger sag ich mal währe, dann gäbe es ja eigentlich nicht so viele unfälle. Aber trotzdem verwirrend haha

Antwort
von Leviana92, 50

Wenn dich das Thema so brennend interessiert und du tausend Fragen hast, wie wäre es, wenn du mal einen Beratungstermin beim Frauenarzt oder pro Familia machst? Die nehmen sich sicher gern Zeit und da hast du die Garantie, dass da Fachwissen hintersteckt^^

Kommentar von TheLostHope94 ,

Ja, klar aber ich stelle gerne zuerst so die Fragen und joah keine Ahnung. Aber vielleicht mach ich das mal. :D

Kommentar von Leviana92 ,

Kann ich verstehen. Aber bei so etwas .. naja, schon wichtigem.. es geht ja nicht um Hausmittel. Da würd ich nicht auf die Meinung oder das Halbwissen von Menschen aus dem Internet vertrauen. Es KANN ja immer richtig sein... muss es aber nicht.

Kommentar von TheLostHope94 ,

Ja ich weiß doch. Aber eigentlich dürfte das ja nicht sein. Weil wenn es so wäre, dann gäbe es nicht so viele Unfälle... oder? Ich versuch es auch immer zuerst mit der Logik. Hahaha aber ich frag mal mein Frauenarzt

Kommentar von Leviana92 ,

Naja, meistens passiert das ja in den fruchtbaren Tagen und wenn man da Geschlechtsverkehr hat und dann irgendwie die Pille vergisst oder Durchfall oder Erbrechen bekommt, nistet sich da ja was ein und ab dem Moment werden ja Hormone ausgesendet, die eine Blutung verhindern, die ja sonst synthetisch durch die Pille zugeführt werden. Aber ich spekulier auch nur :D es wäre logisch, aber wenn ich in meiner Ausbildung (Krankenschwester) was lerne, dann dass nicht immer alles sofort logisch klingt :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community