Frage von Gringsn, 137

Kann ich durch einen abgewischten Lusttropfen schwanger werden?

Hallo!

Also...

Mir ist letzten Montag, 11.01.2016 (war der 4. Tag der 2. Einnahmewoche, ich nehme die Sienima) vermutlich einen kleiner Einnahmefehler mit der Pille passiert. Und zwar hatte einen weicheren Stuhl als sonst und das 1,5 Stunden nach der Einnahme. Dadurch dass das für mich kein Durchfall war und weil ich, was die Pille angeht noch sehr sehr unerfahren bin, habe ich auch keine Ersatzpille nachgenommen.

Am nächsten Tag haben aber meine Gedanken zu kreisen und ich hab bei meinem Frauenarzt abgerufen.

Nach ein bisschen telefonieren, weil ich die Ärztin nicht gleich erreicht hab, hat mir die Arzthelferin gesagt, mein Freund und ich sollen bis zum Ende der Packung zusätzlich mit Kondom verhüten. Soweit so gut...

Am darauffolgenden Freitag, 15.01.2016 habe ich mich mit meinem Freund getroffen. Wir haben nicht miteinander geschlafen, sondern hatten nur Petting.

Blöderweise hatte er einen Lusttropfen, den er sich aber ganz sicher abgewischt hat. Er ist mir allerdings kurz darauf mit seiner Hand in meinen Slip gefahren.

Hab dann ca. 1 Stunde nach diesen Vorfall die 4. Pille (diese war die 1. Pille in der 3. Einnahmewoche), nach dem womöglichen Einnahmefehler, genommen (Diese 4 zu 100 % korrekt).

Jetzt meine Frage: Kann da irgendwas passiert sein? Ist es möglich, dass ich durch diesen wirklich abgewischten Lusttropfen schwanger geworden bin? Oder hat der Schutz der Pille doch noch ausgereicht, obwohl ich ja mehr oder weniger einen Einnahmefehler hatte?

Ich weiß ein Restrisiko bleibt immer, aber ist die Wahrscheinlichkeit hoch, das eine Befruchtung stattgefunden hat?

Bitte helft mir, ich mach mir totale Sorgen, ich kann mich überhaupt nicht mehr beruhigen

PS. Wenn ihr euch wundert, warum ich nicht meinen FA frage... Ich habe bei Ihr ehrlich gesagt das Gefühl, dass sie mich bei einem Termin eher loswerden möchte als mir zu helfen und mich zu beraten :/

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von vikodin, 82

würde das bei 1 millionen frauen passieren wären evtl 1 schwanger.... (es gibt keine nachweise für diese aussage)

also wenn der stuhlgang nur n bissl weicher war und kein richtiger durchfall dann würde ich mir da nicht so sehr sorgen machen, die pille ist zu 99, irgendwas % sicher... wie du sagtest gibt es da ausnahmen... im lusttropfen können (muss nicht) spermien drinnen sein... die anzahl wäre jedoch sehr gering (im vergleich zum normalen ejakulat) jetzt muss auch noch der lusttropfen indie vagina eingeführt werden... jetzt die frage hat er zuvor fleißig deinen kitzler stimuliert oder ist gleich in die bresche und rein die finger?!?! das alles musst du berücksichtigen... 

Kommentar von Gringsn ,

Naja, zuerst war er auf meiner Jogginghose, und dann ist er zwischen meine Schamlippen gefahren...

Bevor er "in mich eingedrungen ist" habe ich ihn eh schon gestoppt, eben da ich ja vermutlich nicht zu 100 % geschützt bin...

Es ist halt so, ich habe ihn auch vorher oral befriedigt, und er hatte einen Orgasmus...

Also wäre die Wahrscheinlichkeit doch sehr gering?

Kommentar von vikodin ,

nun in den lustropfen nach dem samenerguss sind dann natürlich mehr als in den lustropfen davor (bei diesen kann es sogar sein dass gar keine drinnen sind)

Antwort
von UltimaRational, 64

Klar ist dadurch eine Schwangerschaft möglich/jedoch ist die Chance gering!

Die Pille selbst ist das grösste Risiko-Krebs/Herzinfarkt/innere Blutungen usw,da gibts doch zig bessere Verhütungsmittel die dich auch vor Geshlechtskrankheiten schützen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community