Frage von RedRose051, 167

Einnahme der Antidepressiva?

Hallo,

Ich wollte fragen, ob man Antidepressiva auch wirklich zur verordneten zeit nehmen MUSS. Da ich eine Muslimin bin und faste, d.h von sonnenaufgang bis sonnenuntergang darf ich nichts in den magen gelangen, einen Monat lang. Somit wären antidepressiva, die man vor'm schlafen nehmen sollte kein problem aber die anderen, die man Vormittag etc nehmen muss schon. Bin verzweifelt, vielen dank für eure hilfe.

Antwort
von Phoenix32, 103

Ich kann dir nur raten sie trotzdem zu nehmen..auch wenn es leider gegen deinen Glauben spricht...

Es ist wichtig, sie regelmäßig zu nehmen, und wenn du sie nicht nimmst, wirst du das merken!Und das willst du nicht...

Deine Gesundheit steht an erster Stelle und das solltest du auch so sehen.

Was bringt dir das Fasten wenn es dir dann so schlecht geht, dass du es nicht mehr aushälst? :/

nehme sie doch frühs, vor dem sonnenaufgang =)

Expertenantwort
von Chillersun03, Community-Experte für Medikamente, 89

Du kannst bei langwirksamen Arzneimitteln wie Antidepressiva (Halbwertszeit über 18 h, prüfe das mal nach!) die Einnahmezeit am Tag beliebig verschieben. 

Der Grund dass die Einnahme morgens ist, ist diese, dass die Wirkung und Nebenwirkungen dich ggf. Beim Einschlafen stören. Eine Notwendigkeit das Antidepressivum morgens oder Mittags einzunehmen ergibt sich jedoch daraus nicht.

Gruß Chillersun

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 85

Dies hängt grundsätzlich davon ab, was für ein Medikament genau du nimmst...

Normalerweise ist eine Einnahme vor Sonnenaufgang kein Problem, wenn das Medikament am Morgen (und nicht Mittags) genommen werden muss. Wichtig ist nur die regelmässige Einnahme.

Antwort
von vierfarbeimer, 88

Kranke, Altersschwache, Schwangere, stillende Mütter oder Reisende sind von der Fatenpflicht ausgenommen. Du solltest deine Medikation auf keinen Fall unterbrechen oder absetzen.

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/?id=34579

Antwort
von Feldspatz, 75

Wenn es ein Stimmungsaufheller ist, dann musst du den morgens nehmen. Trink einfach ein Glas Wasser und schlucke das, deswegen bist du kein schlechter Mensch. Du bist sogar ein viel besserer Mensch wenn du dank des Medis einen guten und ausgeglichenen Tag verbringen kannst. 

Antwort
von veronicapaco, 81

Das ist unterschiedlich.. Rede am besten mit deinem Artzt.

Antwort
von xnihc, 81

Wieso fragt man nicht einfach den verordnenden arzt???? Was ist daran SO schwer? Du verlässt dich auf aussagen von laien die Medizin nichtmal ansatzweise studiert haben und spielst lieber mit deiner gesundheit?

Kommentar von RedRose051 ,

Das liegt daran dass mein Arzt im Urlaub ist und die fastenzeit rückt näher.

Kommentar von veronicapaco ,

Die Ärzte lassen sich immer von einem Artzt vertreten. Geh doch da mal schauen :)

Antwort
von Arlon, 80

Kommt drauf an. Es gibt sedierende Antidepressiva wie Mirtazapin, die man normalerweise abends nimmt, oder aufputschende wie Citalopram, die man morgens nehmen sollte. Ich würde sagen, laß dir Mirtazapin verschreiben. Das ist gut wirksam und verträglich. Ansonsten halte ich die Frage mit dem Muslim und Tabletten für absoluten Quatsch.

Antwort
von RheumaBaer, 57

Gelten im Ramadan nicht für Kranke andere Regeln? Ich musste den Tod einer älteren Muslima erleben,weil sie Herzkrank war und in einem sehr heißen Ramadan vor vielen Jahren nichts trank. Der Sohn schrie vor Verzweiflung,drehte durch.
Verständlich,die Not anderer nachvollziehen zu wollen,um ein besserer Mensch zu werden,aber man muss sich doch nicht in Gefahr bringen,das kann bestimmt keine Religion wollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community