Frage von itsmeAnni0703, 65

Einmal im Jahr kiffen ok?

Hey, ich bin eigentlich jemand der kiffen/rauchen/shishan (?)... extrem hasst. Jedoch kifft mein Freund, allerdings mittlerweile nur noch 1 bis 2 mal im Jahr... ist das trotzdem ziemlich schädlich oder macht das dem körper nichts aus?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kami1a, Community-Experte für Medizin & rauchen, 17

Hallo! Das Risiko ist eigentlich der Menge proportional also in dem Fall extrem gering.

Die eigentliche Gefahr besteht darin dass es selten bei so geringen Mengen bleibt - meistens schlägt irgendwann die Sucht zu.

Und dann ist nichts mehr so wie vorher, alles Gute.

Antwort
von annalea77, 29

Ich denke, dass 1 bis 2 mal im Jahr überhaupt nicht schlimm ist. Lass ihm seine Freiheiten. Solange er nicht jünger als 18-19 Jahre alt ist macht es nichts aus!

Kommentar von itsmeAnni0703 ,

Er wird in paar Tagen 18xD

Kommentar von annalea77 ,

Wenn ich mich richtig erinnere dann ist das Gehirn mit 18-19 ausgewachsen. Aber wenn es 2 mal im Jah vorkommt dann würde ich mir keine Sorgen machen!

Antwort
von MaxPeter123, 37

Die Schädlichkeit von 2 Joints ist quasi mit 0 Schädlichkeit gleich zusetzen! Cannabis ist gegenüber Alkohol oder Tabak eh kaum schädlich!

Antwort
von Peaceman223, 29

Wenns wirklich nur so wenig ist. Is es vollkommen wurst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community