Frage von SteffiSimFan, 99

Einmal arbeitslos, immer arbeitslos?

Hey ihr lieben,

ich bin seit Juni 2015 staatlich geprüfte Kinderpflegerin. Ich habe jetzt 6 Monate in diesem Beruf gearbeitet, bin allerdings gekündigt worden. Jetzt bin ich seit April auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz, leider ohne Erfolg, Ich telefoniere mir die Ohren wund, schreibe an jeden Kindergarten in meinem Umkreis Emails und Bewerbungen. Wenn es dann mal zu einem Bewerbungsgespräch kommt endet der Kontakt meist danach.

Ich bin jetzt schon selbst am Zweifeln. Hat es etwas mit meinen Noten zu tun (Abschlussnote 2,7) oder vielleicht sogar mit meinem Aussehen? Ich bin sehr dünn und habe eine unreine Haut, schminke mich allerdings wenn ich zu einem Bewerbungsgespräch gehe.

Ich sitze ja jetzt bereits sein Mitte April daheim. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass es mir nicht zuhause gefällt. Allerdings möchte ich jetzt wirklich wirklich gerne wieder arbeiten. Ja wegen dem GELD. Ich habe mittlerweile in 2 Autowerkstätten insgesamt 1200€ schulden. Zahle ich das, bin ich WIEDER im Minus. Minus durfte ich in meiner Ausbildung schon durchmachen.

Wegen dem Titel "einmal arbeitslos, immer arbeitslos" Ich war nach meinem 9 Jahren Schule, ein Jahr im BFZ (Berufsförderzentrum). Dort kam man hin, wenn man nach der Schule keine Ausbildung gefunden hat. Seitdem bin ich, was Jobsuche angeht, total unsicher und habe kein Selbstvertrauen.

Was will ich jetzt von euch?

Kennt ihr das? Habt ihr sowas auch schon mal durchgemacht?

Danke schonmal im vorraus

Antwort
von SiViHa72, 26

Nenene, lass Dir da nix erzählen. Ich bin auch paarmal arbeitslos gewesen.. erst kündigt mich mein längjähriger AG (aus gemeinnützigem Bereich, ja, die sind besonders sozial) wegen 14 Tage überraschend krank.. unddann immer mal wieder: Priobezeit, kurz vor Ende wieder "und tschüß"

Erst hab ichs "persönlich genommen", nach dem Motto "bin ich zu blöd?"

Nein, es ist einfach ein ziemlicher Standard von AG, sich möglichst niocht zu binden. Sieht man ja auch an den dauernden Befristungen usw.

Und Bewerbungsmarathon, ja, den kenn ich auch. Und nicht nur ich. Und nciht nur Du.

April ist noch gar nicht so lange her.. ich hab zwischendurch auch mal 6 Monate gehabt, bis ich wieder was fand.

Also was ich sagen will: was Du erlebst, ist recht typisch. Das kennen viele.

Ob es wirklich als Dir als Person liegt.. sei mal dahingestellt.

Es geht auch leuten mit blütenzaerter Haut, schnuckeligster Figur und 1a-Qualis so.

Gut, mal sachlich zu reflektieren, ist immer sinnvoll: hast Du das Gefühl, Du kommst in Deinem Auftreten positiv rüber?

Schminken okay, aber nicht Kriegsbemalung?

Und stell Dich nicht unter den Scheffel wegen Bfz.. ich kenne das, Bekannter von mir arbeitet dort, unter meinem früheren Büro war auch ein Bfz-Ableger und ich erlebte die Teilnehmer da oft. Klar, mal Pappnasen dabei.. aber viele auch, die einfach nur Pech auf der Suche hatten und sich jetzt 1a schlugen (da ich gelernte Pädagogin bin, hab ich mich gerne mit den Bfz-Mitarbeitern unterhalten und auch die Teilnehmer erlebt).

kein Grund für schlechtes Selbstbewusstsein, Du hast ne volle Ausbildung abgelegt!

Also, kurzum: Ja, ich kenn so was auch.. ja, und selbst mir (mit m einen mittlerweile über 40 Jahren) ging das auch irgendwann mal echt ans Selbstbewusstsein, zumal einem ja gerne Leute mit "gaanz viel kenne" stecken, man sei unqualifiziert, unmotiviert, unengagiert.

Was soll ich sagen? Totaler Hmbug, nicht jeder Arbeitslose ist ein fauler Sack.

Also, lass Dich nicht emotional runterziehen.

Einfach immer weiter suchen- Internet, Zeitungen, Wochenanzeiger, initiativ (so wie Du es ja schon machst).

Viel Erfolg!!!

Antwort
von JesterFun, 34

Erst einmal: Das Aussehen hat nichts damit zu tun! Solange du gepflegt bist und nicht herum rennst wie so ein alter Sack Flöhe, sollte dein Aussehen kein Problem sein.

Der Grund für den Kontaktabbruch ist wahrscheinlich dein Auftreten. Es geht draum wie selbstbewusst du bist. Schämst du dich dafür das du schon lange arbeitslos bist, oder sagst du dir "Nette Pause gehabt! Aber jetzt gehts weiter!" und schaust nach vorne? Du kannst im Bewerbungsgespräch ruhig sagen, dass du eine kleine Pause für dich gebraucht hast um heraus zu finden was du willst und so. Das ist kein Problem. Sag aber auch, dass du total motiviert bist. Sag es nicht nur, sondern sei es auch. Mach dir bewusst das du neue Chancen hast. Du kannst etwas erreichen. Für dich und für andere. Es geh fast immer darum für die Gemeinschaft was zu tun. Das Gefühl gebraucht zu werden ist etwas grundlegendes. Also such dir das was du gerne machst und arbeite in dem Bereich. Gib nur nicht auf!

Und das mit deinen Schulden... Ich hatte schon viel höhere Beträge zu zahlen. Über Monate und Jahre. Und trotzdem mach ich weiter und irgendwann kann es sein das ich wieder bisserl was abzuzahlen habe.

Antwort
von Frage648, 40

Mach doch einen anderen Teilzeit oder Aushilfsjob bis du was neues findest. :D Ich habe auch über ein Jahr gesucht aber in der Zwischenzeit eben andere Jobs gemacht auch wenn das nicht meine Traumjobs waren kommt dann auch besser als eine Lücke :D

Antwort
von HalloRossi, 41

Also bei uns ( Norddeutschland) herrscht extremer Personalmangel in den Kindergärten. Da hättest du in 3 Sekunden Arbeit. Vielleicht man über eine Regionale Veränderungen nachdenken oder eine Weiterbildung zur Erzieherin machen

Kommentar von SteffiSimFan ,

haha ja leider wohne ich in Süddeutschland :)

Kommentar von Shnuff ,

Dann muss man schauen dass man umzieht, man lebt da wo man arbeitet :( verstehe die Leute nicht man kann in eine möbiliete WG erstmal und brauch eigent nur seine 7 Sachen und Papiere. Und schon kann man umziehen erst mal :(

Kommentar von HalloRossi ,

Ja

Antwort
von noname68, 34

nach mal gerade 4 wochen jammerst du schon als vermeintliche "langzeitarbeitslose"?? was sollen erst die 45-55jährigen sagen, die auf dem arbeitsmarkt kaum noch gefragt sind? da gibt es menschen, die 10 jahre und länger arbeitslos sind.

du bist jung und die konkurrenz in deinem berufsfeld wird nicht gerade groß sein. trotzdem musst du suchen, das kann schon mal eine paar monate dauern. nur in ausgesprochenen bereichen, in denen fachkräfte mangelware sind, kannst du dir die stellen aussuchen.

wenn du meinst, dass du an deinem auftreten und deiner selbstdarstellung trainieren musst, dann mach es. 

wer gleich nach den ersten mißerfolgen das handtuch wirft, hat selbst schuld. lerne aus fehlern, lass dir helfen, dann klappt es auch.

Kommentar von SteffiSimFan ,

Leute die mit 45 - 55 Jahre arbeitslos sind bekommen ja auch Arbeitslosengeld

Kommentar von Peter501 ,

Aber auch das läuft nicht unbegrenzt.

Kommentar von SiViHa72 ,

Nur so als Gedanke: in den meisten regionen werden mittlerweile händeringend diverse Pädagogen von x Institutionen gesucht.. Erzieher, Ki-Pfleger.. Die finden nämlich kaum Leute.

Das mal von jemandem, der sich als Pädagoge einfach für das Thema interessiert

Antwort
von Griesuh, 19

In der Alten und Krankenpflege gibt es zur Zeit ca. 35.000 offene Stellen

( gemeldet bei der Arge) für examinierte Pflegefachkräfte.

Eine Kinderkrankenschwester ist eine examinierte Pflegefaxchkraft. Und diese werden gesucht.

Eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester ist nicht gerade die richtige Ausbildung für Kindertagesstätten.

Bewerbe dich in einem Krankenhaus, einem Pflegeheim oder einem ambul. Pflegedienst. Du wirst innerhalb von einer Woche eine Festanstellung haben.

Antwort
von Giustolisi, 43

Warum wurdest du gekündigt? Das ist vielleicht Teil der Lösung.

Kommentar von SteffiSimFan ,

Probezeit nicht bestanden. 

Kommentar von Geralidina ,

Was genau ist denn vorgefallen? Gib nicht auf. Es ist gerade mal ein Monat vergangen in dem du arbeitslos bist. Da kommt sicher noch was.

Kommentar von SteffiSimFan ,

Ich habe von meiner alten Arbeitsstelle kein Arbeitszeugnis bekommen

Kommentar von SiViHa72 ,

Dir steht ein Zeugnis zu. Mindestens ein einfaches, auf Anfrage auch ein qualifiziertes. Da der Job ja noch gar nicht so lange her ist: dort schriftlich beantragen.

Was ist denn das für ein Safftladen, der so was nicht automatisch macht?

Antwort
von Marshall7, 25

Warum solltest du keine Arbeit mehr finden,du kannst ja auch in einen anderen Bereich suchen,einfach etwas ausweiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten