Frage von 123Anonymous321, 89

Einlieferungsbeleg für bereits (nicht online) frankiertes Päckchen?

Ein Päckchen (nicht Paket) wird mit handelsüblichen Briefmarken (Gesamtwert 4 €) frankiert und so in der Postfiliale abgegeben. Bekommt man dafür einen Einlieferungsbeleg?

Dankeschön!

Antwort
von 123Anonymous321, 52

Bitte keine Antworten mehr in der Richtung "Für ein Päckchen gibt's keinen Nachweis" ... Ich rede NICHT von einer Sendungsnummer etc., sondern lediglich von einem KASSENBON als Beleg, dass das Päckchen in der Filiale abgegeben wurde.

Ich weiß, dass man einen solchen Beleg für ein Päckchen bekommt, das man vor Ort frankieren lässt. Diese Frage steht nicht im Raum.

Noch mal zur Info: Es geht mir hier explizit um ein Päckchen, das bereits frankiert wurde (aber nicht online, sondern mit Briefmarken).

Kommentar von GanMar ,

Es gibt keinen Beleg dafür, daß ein Päckchen eingeliefert wurde.

Es gibt einen Beleg, wenn ein Paket eingeliefert wurde - egal ob bereits frankiert oser nicht. Das ist der Einlieferungsbeleg.

Beim Kauf von Briefmarken gibt es eine Quittung (Kassenbon) über den bezahlten Betrag. Wenn Du keine Briefmarken kaufst, gibt es auch keinen Kassenbon. Ohne eine Zahlung entgegenzunehmen, darf Dir niemand eine Quittung ausstellen.

Du kannst nun für 4 Euro Briefmarken kaufen, dann bekommst Du eine Quittung. Aber mit dieser Quittung ist immer noch kein Nachweis verbunden, daß Du ein Päckchen abgegeben hast.

Antwort
von GanMar, 56

Für Päckchen gibt es keine Einlieferungsbelege, egal ob bereits frankiert oder nicht.

Kommentar von 123Anonymous321 ,

Das stimmt nicht! 

Ich bekomme auf jeden Fall einen Einlieferungsbeleg, wenn ich ein Päckchen vor Ort, also in der Filiale frankiere. 

Das ist dann praktisch der Kassenbon, darauf steht der Betrag, den ich für das Päckchen bezahlt habe.

Kommentar von GanMar ,

Das ist kein Einlieferungsbeleg, sondern eine Quittung für das bezahlte Porto. Die würdest Du auch bekommen, wenn Du Briefmarken kaufen würdest, um diese zuhause in Dein Briefmarkenalbum zu stecken.

Kommentar von 123Anonymous321 ,

Ok. Und bekomme ich diese Quittung auch für ein bereits frankiertes Päckchen?

Kommentar von GanMar ,

Nein, denn die Quittung wurde bereits gedruckt, als die Briefmarken gekauft wurden. Du kannst doch auch nicht in den Supermarkt gehen und einen Kassenbon verlangen, ohne etwas gekauft zu haben. Eine Quittung gibt es immer nur dann, wenn auch Geld in die Kasse gelegt wurde.

Kommentar von 123Anonymous321 ,

Klingt zwar einleuchtend, aber ich habe auf einer anderen Seite das hier gefunden: http://www.talkteria.de/forum/keine-quittung-fuer-dhl-paeckchen-korrekt-t255771....ml Die TE fragt, ob es korrekt sei, dass sie für das zuvor bereits (in dem Fall online) frankierte Päckchen in der Postfiliale keine Quittung bekommen habe. Antwort Nr. 2 ist besonders interessant: (Zitat Anfang) "Früher, also als das mit den Online Frankierungen anfing, war es tatsächlich so das es keinen Einlieferungsbeleg gab. Ich habe oft Päckchen angegeben und hätte immer gerne einen Beleg dafür gehabt, es war aber tatsächlich nicht möglich. Also rein technisch gesehen.  Ein Post Mitarbeiter hat mir sogar einmal, als ich ein wiederholtes Mal nach einem Einlieferungsbeleg gefragt habe, den Bildschirm umgedreht und mir gezeigt das es nicht geht. Er hat beide Scancodes gescannt aber bei beiden funktionierte der Code nicht. Als er dann ein Paket scannte das ich auch dabei hatte, also eins inklusive Sendungsverfolgung, ging es. Seit neuestem funktioniert es allerdings. An was das liegt weiß weder ich noch der Postmitarbeiter." (Zitat Ende) Aber auch der letzte Absatz von Antwort 2 ist bedeutsam: (Zitat Anfang) "Selbst bei einfachen Briefen oder Warensendungen bekommt man ja eine Quittung. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass das Päckchen online frankiert wurde. Allerdings mache ich da auch meistens so. Und ich habe wie gesagt, schon eine Quittung bekommen und dann wieder nicht." (Zitat Ende) Diese Aussage deckt sich nämlich mit meiner Beobachtung: Ich verschicke sehr oft Groß- und Maxibriefe sowie Warensendungen, und diese frankiere ich immer online — trotzdem habe ich schon oft eine Quittung bei der Abgabe bekommen; manchmal auch nicht. Es war mir bisher aber eigentlich egal, und ich habe solche Quittungen auch immer gleich weggeworfen. Aber bei Päckchen kann ich es partout nicht sagen, weil ich sonst nie welche verschicke. Alles, was nicht in einen Umschlag passt, geht bei mir als versichertes Paket weg.

Kommentar von GanMar ,

Ich verschicke sehr oft Groß- und Maxibriefe sowie Warensendungen, und diese frankiere ich immer online — trotzdem habe ich schon oft eine Quittung bei der Abgabe bekommen;

Dann hast Du andere Erfahrungen gemacht als ich. Und wenn es tatsächlich so sein sollte, dann will ich Dir auch nicht länger widersprechen. Dann hilft es nur, bei der Postfiliale nachzufragen.

Kommentar von 123Anonymous321 ,

Ich wollte nicht besserwisserisch rüberkommen. Ich wundere mich nur über die gegenteiligen Aussagen und weiß jetzt nicht, was ich glauben soll, weil beides überzeugend bei mir ankommt. Aber da hilft wohl wirklich nur, bei der Post nachzufragen. Trotzdem vielen Dank!

Antwort
von MoLiErf, 53

Bei Päkchen gibt es meines Wissens keinen Beleg.

Kommentar von 123Anonymous321 ,

Wenn ich es vor Ort (direkt in der Filiale) frankiere, schon. Ist dann praktisch der Kassenbon. 

Ich weiß nur nicht, wie es bei einem bereits frankierten Päckchen ist?!

Antwort
von marmarinchen, 47

Soweit ich weiß nicht, ist ja nur ein Päckchen

Kommentar von 123Anonymous321 ,

Wenn ich es vor Ort (direkt in der Filiale) frankiere, schon. Ist dann praktisch der Kassenbon. 

Ich weiß nur nicht, wie es bei einem bereits frankierten Päckchen ist?!

Kommentar von GanMar ,

Ist dann praktisch der Kassenbon

Stimmt, ein Kassenbon, also eine Quittung.

Ein Einlieferungsbeleg ist etwas ganz anderes - auch wenn es aus demselben Drucker kommt.

Diese Quittung (Kassenbon) ist nicht geeignet, die Aufgabe einer Postsendung zu beweisen.

Kommentar von nutzernaemchen ,

es sieht so aus, als wartest du auf die Antwort, die dir zusagt: Also bitte: JAAAAAAAAAAA  das ist eindeutig ein Einlieferungsbeleg. Gut aufheben!  :-))))

Kommentar von marmarinchen ,

😁

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community