Frage von botero14, 246

Einlaufkinder. Was haltet ihr von dem Wort und von der Reaktion meines Sportlehrers?

Heute Morgen fand bei uns auf einem städtischen Sportplatz ein Fußballfreundschaftsspiel zweier Gymnasien (Jahrgangsstufe 12) statt. Der Erlös fließt in ein Flüchtlingsprojekt.

Die Gesamtleitung lag in der Hand unseres Sportlehrers. Meine Klasse hatte kleinere Funktionen übernommen.

Nach dem Spiel stellten sich die Verantwortlichen (die Spieler standen unter der Dusche) der Presse. Unser Sportlehrer, glücklich über die große Zuschauerschar (ca. 3000) und über den Sieg unserer Mannschaft (7:1), dankte allen, die diese Begegnung ermöglicht hatten.

Dann fiel der Satz: "Bei den Einlaufkindern waren die Mädchen leider unterrepräsentiert." Als ich das Wort "Einlaufkinder" hörte, brach ich in ein lautes Lachen aus.

Später kam unser Sportlehrer auf mich zu und sagte in einem barschen Ton: "Du hast mich durch deine Reaktion vor allen unmöglich gemacht. Wir sprechen uns noch. Die Schulleitung werde ich am Montag informieren."

Mir fehlten die Worte und sie fehlen mir immer noch.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Undsonstso, 113

Du bist nicht allein, ich musste beim Lesen auch grinsen und hatte sofort 2 Assoziationen zum Wort - (das Einlaufen im Sinne von Schrumpfen und Einlauf im Sinne von Klistier)

Nun ja, das Wort  "Einlaufkind", so seltsam es auch klingt, gibt es wirklich. Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Einlaufkind

Sieh es dennoch gelassen und sage, du kanntest nur den Begriff Eskortenkind ( Auflaufkind klingt auch nämlich auch bescheuert )....

Mich interessiert echt, was bei der Beschwerde bei der Schulleitung herauskam, denn m.E. sollte man niemanden für assoziatives Gelächter bei Nonsenswörter bestraft werden.....

Kommentar von botero14 ,

Danke. Toll geschrieben. Alle sind am Ende in Frieden auseinandergegangen. Die Schulleitung und meine Deutschlehrerin haben sich auf meine Seite begeben.

Kommentar von Undsonstso ,

Ich bedanke mich auch - für's Sternchen und für die Rückmeldung, was aus der Sache geworden ist.

Eine friedliche Lösung klingt super. Wäre auch ein Unding gewesen, wenn eine Bestrafung erfolgt wäre.

Auch übrigends: eigentlich erinnert mich deine Geschichte an das Märchen "Des Kaisers neue Kleider".... Da ruft ein Kind, dass der Kaiser nichts weiter anhat und alle merken erst da, dass es recht hat.

Nichts anderes war es bei dir. Da musste erst ein Mensch über ein Wort lachen, ehe festgestellt wird, dass dieses blöd klingt und doppeldeutig ist...

Nun ja, dein Sportlehrer wird sich 2x überlegen, ob er das Wort jemals wieder benutzt.

Dir noch alles Gute.

Antwort
von Machtnix53, 74

Ich finde es unmöglich, Kinder so zu bezeichnen. Aber Sportler scheinen in Bezug auf Sprachschöpfungen nicht sehr sensibel zu sein. Ich denke da auch an das schöne Wort "Endausscheidung".


Kommentar von earnest ,

Ich finde es übrigens schwer, hier KEINE Satire zu schreiben ... 

Antwort
von Schuhu, 107

Passieren wird dir deswegen nichts. Dein Lehrer hat sich in dem Moment geärgert, dass du ihn durch deine Albernheit aus dem Konzept gebracht hast und ihn und die Schule blamiert hast.

Am Montag wird ihm eingefallen sein, dass pubertierende Mädchen halt manchmal unerträgliche Kichererbsen sind - und er wird schmunzelt den Kopf schütteln und sich denken "Wie schön, das meine Phantasie in andere Richtungen gelenkt ist als botero 14s".

Antwort
von Miramar1234, 86

Lieber Jan,Du hast eine Vorbildfunktion,Leitungsfunktion,bist Bindeglied zwischen Lehrern,Schulleitung und Schülerrat.Grundsätzlich darfst Du an etwas anales denken und lachen wie Du es möchtest.^^In Deinem Fall,Du bist 14,würde ich das Gespräch etwas kleinlaut "über mich ergehen lassen".Tatsächlich ist das Wort Einlaufkinder in Sachen Fußball verbreitet.Da es sich dabei um F-Jugend,Bambinis etc.handelt,kann Dein Lachen tatsächlich fehl am Platz gewesen sein.Eine Konsequenz wird Dir allerdings daraus nicht gemacht werden können.

Vermutlich werden den Verantwortlichen in dem Augenblick die Worte auch gefehlt haben.

Also,ich denke,Ihr beruhigt Euch allesamt.

Bedenke,Du wirst in Deiner Funktion auch Lehrer oft und gerne kritisieren.

Auch das wird ein Grund sein,das man auf Dein Gesamtverhalten auch ein besonderes Augenmerk hat.

Liebe Grüße,Holger.

Kommentar von earnest ,

Aus meiner Sicht: nicht der geringste Grund für "kleinlaut".

Kommentar von Miramar1234 ,

Hinsichtlich der Funktion als Schulsprecher.Was er noch erreichen kann,ernst genommen wird.Geht in Richtung Psychologie,längerfristige Perspektiven.Ansonsten akzeptiert.

Kommentar von earnest ,

Ein - in meinen Augen völlig berechtigtes - Lachen zerstört seine längerfristigen Perspektiven? 

Wie denn das?

Kommentar von Miramar1234 ,

Vergiß es einfach.

Antwort
von earnest, 63

Meine Güte - was für eine Überreaktion des Lehrers. Jedenfalls aus meiner Sicht. Bei diesem wirklich blöden Wort käme mir sofort das (medizinisch belastete) Wort "Einlauf" in den Sinn. 

Tiefer hängen, finde ich. Viel tiefer hängen. Auch auf dieser Seite ...

Nur gut, dass das Wort nicht "Einlauf-Schoko-Crossies" war ...

;-)

Gruß, earnest


Antwort
von psalterium, 116

https://de.wikipedia.org/wiki/Einlaufkind

Wenn du deinen Lehrer vor der Presse ausgelacht hast, hast du ihn nun mal schlecht da stehen lassen. Ich kannte den Begriff bisher nicht um habe vermutlich auch an etwas anderes gedacht.

Deinem Lehrer scheint es sehr unangenehm gewesen zu sein, du könntest dich bei ihm entschuldigen und dich erklären.

Kommentar von earnest ,

Hier gibt es meiner Ansicht nach nicht den geringsten Grund für eine Entschuldigung.

Antwort
von adabei, 89

"Einlaufkinder" ist nun einmal das Wort, das offiziell für die Kinder gebraucht wird, die mit den Fußballern "einlaufen".
Dein Sportlehrer hat sich damit also nicht lächerlich gemacht.

https://forum.allianz.de/service/unkategorisiert--gewinnspiel/frage/einlaufkind-...

Ich kann schon verstehen, dass er von deiner Reaktion nicht unbedingt begeistert war. Das wird sich aber sicher wieder legen.

Kommentar von earnest ,

Ich finde, das man über so ein blödes Wort durchaus lachen kann und darf.

P.S.: Laufen Einlaufkinder nur bei Regen ein?

Kommentar von adabei ,

Hast ja recht. Überzogen war die Reaktion des Lehrers schon.

Kommentar von earnest ,

Ich würde die ein- oder auflaufenden Zwerge übrigens gern "Glückskinder" nennen ...

Kennst Du jemanden beim DFB? Oder beim FC Bayern?

;-))

Kommentar von adabei ,

Nein - ich glaube auch ich nicht, dass die auf mich hören würden ...

Antwort
von ThommyHilfiger, 110

Wenn du schallend vor der Presse gelacht hast, dann zeigt das deine Unreife, und das ggf. VOR der Presse. Nur weil dein Lehrer ein mißverständliches, aber übliches Wort gebraucht hat. Es ist halt nicht alles Comedy...

Kommentar von botero14 ,

Meine Klassen- und Deutschlehrerin hat heute Morgen, als ich ihr davon berichtete, schallend gelacht. Ich müsse nicht befürchten, sagte sie, dass die Sache irgendwelche Folgen habe. Sie gab mir Recht, dass es sich um ein recht dämliches Wort handle. Der Entscheidung, dass ich nach den Sommerferien eine Klasse überspringe, stünde nichts im Wege.  

Kommentar von Miramar1234 ,

Befürchten Nicht.Wäre ich Dein Direktor,würde ich aber schon sagen,das es nicht schön ist,immer und ständig an Sexualität zu denken.Den analen Einlauf dürfte in Deinem Alter kaum jemand kennen,und vor allem nicht in diesem Zusammenhang lächerlich finden.Damit ,und das sagen ja auch Deine Antworten,ist Sexualität schon ein Schwerpunkt in Deinem Leben,oder?!

Kommentar von ThommyHilfiger ,

@Miramar1234:  Bei allem Respekt, aber was hat ein Einlauf landläufig mit Sexualität zu tun? Er wird in aller erster Linie medizinisch angewandt (übrgens auch bei Kindern), z.B. vor einer Darmspiegelung, bei Verstopfungen und vor bestimmten OPs. Wofür du ihn noch verwendest ist natürlich deine Privatsache...

Kommentar von veritas55 ,

,immer und ständig an Sexualität zu denken.Den analen Einlauf dürfte in Deinem Alter kaum jemand kennen,und vor allem nicht in diesem Zusammenhang lächerlich finden.

Das sind jetzt deine Gedanken !

Mir z.B. war der Begriff Einlauf bislang nur in Zusammenhang mit Verstopfung oder Fastenkur bekannt. Wie willst du beurteilen können, dass der FS in deine Richtung gedacht hat ?

Kommentar von earnest ,

Die Reaktion deiner Deutschlehrerin finde ich a) natürlich und b) erfreulich. 

Man MUSS nicht alles auf die Goldwaage legen. Schon gar nicht bei einem solch blöden Wort.

Kommentar von ThommyHilfiger ,

Na denn, herzlichen Glückwunsch. Vielleicht hast ja trotzdem etwas draus gelernt...😉

Kommentar von Machtnix53 ,

Warum ist es unreif, wenn bemerkt wird, wie bescheuert ein Wort ist? Dass es üblich ist, weil viele andere diese Nebenbedeutungen anscheinend noch nicht bemerkt haben, ist ihm doch nicht anzulasten. Die Kinder, die so bezeichnet werden, können einem leid tun.

Kommentar von earnest ,

Stimmt. 

Das Wort "Einlaufkinder" zum Beipiel halte ich fast für Tragedy.

Zumindest fällt es mir schwer, hier keine Satire (auf Kosten der Kinder) zu vermuten. Allerdings ist der DFB nicht gerade für Realsatire bekannt.

Kommentar von ThommyHilfiger ,

An die Berufspädagogen: Man kann über ein unverfängliches Wort auch ein Kolloquium abhalten: Wenn der Sportreporter über den "Einlauf der Athleten" berichtete, hab ich mir bisher nichts weiteres gedacht. @Machtnix53: Die spontane Reaktion vor laufender Kamera war m.E. das Unreife (also nochmal in Ruhe lesen). Wenn ihr allerdings genau diese Art von Spontaneität lehrt bzw. gutheißt, so scheint das ja ein ganz besonderes Schulkonzept zu sein...

Kommentar von earnest ,

Na, lässt hier jemand mal wieder Frust und Lehrerschelte ab? 

Und das dann auch noch an den falschen "Objekten" ...

(Dein "ihr" mitsamt der Unterstellungen finde ich einfach nur blöd.)

Kommentar von ThommyHilfiger ,

Ja, wenn Extreme aufeinander prallen:  Ich gehöre zu den Leuten, die neue Worte kreieren, die später vielleicht mal im Duden stehen werden. Und du möglicherweise zu den Leuten, die sich nicht gerne ständig einen neuen Duden kaufen möchten. 😉

Ein Beipiel: Heute gehört das Wort geil i.S.v. großartig zum Sprach-gebrauch, und was war das damals ein Tamtam um dieses Wort...

Ich habe also weder etwas gegen Erzieher, noch muß ich Frust an einer Personengruppe ablassen, also mal nicht so dünnhäutig...

Antwort
von Goodnight, 89

Du bist doch schon zu alt für dämliches Losprusten.

Kommentar von Miramar1234 ,

Ja,könnte man denken.Denn ansonsten ist er sehr abgeklärt.

Kommentar von earnest ,

Mensch ist zum Lachen NIE zu alt. 

Hoffe ich wenigstens ...

Antwort
von Humanoid98, 92

Das war echt nicht angebracht von dir, ich hätte genauso wie dein Lehrer gehandelt. Hast du das Wort denn noch nie gehört?

Antwort
von iXbox, 26

ich versteh nicht was an dem wort so lustig sein soll. war auch schon ein einlaufkind und bin ins stadion eingelaufen mit den fussballern. hast aba scheinbar einen strengen lehrer xD mein sportlehrer ist cool und macht dann nur blöde sprüche über schüler die sich nicht beherrschen können^^

Antwort
von veritas55, 38

Das Wort ist beknackt und deine Reaktion verständlich, - offenbar fehlt es deinem Lehrer an Humor (wie manchen hier ebenfalls...). Aber zum Glück ist Lachen ja keine Straftat sondern in diesem unseren Lande nur ein mittelschweres Vergehen ;).

Kommentar von ThommyHilfiger ,

Du hast auch bestimmt noch kein ernsthaftes Interview vor laufender Kamera gegeben. Da sind (Aus)lacher fehl am Platz. Und nur um diese Situation geht es ja (sonst hätte ich mitgelacht).

Kommentar von veritas55 ,

Natürlich spielt die Situation auch eine Rolle - da stimme ich dir zu ;).

Allerdings muss man ihm zugute halten, dass er ja nicht über den Lehrer sondern über diesen unsäglichen Ausdruck gelacht hat. Wenn der Lehrer das als Aus-lache auf sich persönlich bezieht, dann fehlt es ihm an irgendwas, z.B. an Selbstbewußtsein und/oder an Humor.

Erst dadurch ist das doch eskaliert, dass der Lehrer peinlich berührt und stinksauer war anstatt einfach zu grinsen und zu sagen: "ok - der Ausdruck ist zwar dämlich aber gebräuchlich" - dann hätte er die Situation auf der Stelle entschärft und Alle hätten befreit  mit ihm statt über ihn gelacht ;).

Kommentar von Sachsenbruch ,

Gegen meine Gewohnheit habe ich noch nie zuvor über das an Waschgangmissbrauch erinnernde Wort nachgedacht, aber jetzt muss ich auch lachen.

Kommentar von veritas55 ,

Ja - klingt wie: zu heiß gebadet :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community