Frage von Noragami29, 24

Einlagesohlen vom Orthopäden empfehlenswert?

Was habt ihr so für Erfahrungen damit? Wie teuer sind sie

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Patriciiia, Community-Experte für Schuhe, 10

Wenn sie dir dein Orthopäde empfohlen hat, dann sind Sie garantiert nötig. Ich würde da nicht noch lange überlegen, vielleicht hast du eine Fehlstellung der Füße und da sind Einlagen von großer Hilfe.Es werden dann einfach deine Fußabdrücke gernommen und du bekommst Einlagen, die genau auf deinen Fußabdruck passen also drücken sie auch nirgends. Preis liegt auch bei zehn Euro, eigentlich ist der noch höher, aber den Rest bezahlt die Krankenkasse, ich würde an deiner Stelle also ohne Umwege mir eine Einlage verpassen lassen, es kann nämlich sehr schlimme Auswirkungen auf Wirbelsäule, Nacken und sogar Kopf haben, wenn man eine  Fehlstellung der Füße hat.

Antwort
von Wonnepoppen, 12

Die Einlege Sohlen bekommst du nicht vom Orthopäden, der verschreibt sie nur!

Damit gehst du in ein Sanitätshaus, zum anmessen. 

du mußt nur etwas zu zahlen!

Antwort
von macqueline, 8

Den Hauptteil zahlt die Krankenkasse, da wirst du nicht arm! Wenn du die Einlagen brauchst, solltest du dir im Geschäft welche aussuchen und anfertigen lassen.

Pro Jahr kannst du 2 Paar bekommen von der KK. 1 Paar für normale und 1 Paar für Sportschuhe.

Antwort
von DerBube01, 10

Ich meine ich habe um die 100,- bezahlt. ( paar Jahre her )

1Paar für normal und ein paar für Sport!

Du bekommst aber nur ein Rezept, den Rest macht ein Sanitätshaus.

Antwort
von beangato, 2

Der Orthopäde verordnet sie nur.

Hab selbst welche und bezahlte dafür 7 Euro für 1 Paar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community