Einlagensicherungsfond, Eigenkapital oder Fremdkapital in der Bilanz?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Einlagensicherungsfonds der jeweiligen Bankengruppe ( hat ja jede ihren eigenen ) erschein nicht in der Bilanz der Banken, ist eine eigenständige juristische Person.

Er speist sich aus Pflichtbeiträgen der Banken. So gesehen ist das einzige was davon in der Bilanz auftaucht, ein Aufwandsposten in der Gewinn- und Verlustrechnung der Bank ( wenn sie die so detailliert veröffentlicht , müssen muss sie sicher nicht ).

Da der Fonds aber ein Nettovermögen hat und sicher auch ein Bankkonto könnte - zumindest zeitweise - das Fondvermögen als Einlage ( Passiva, Fremdkapital ) bei irgendeiner Bank auftauchen. Aber auch dann nicht explizit , sondern allgemein als "Verbindlichkeiten gegenüber Kunden".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung