Frage von schneeundso, 47

Einladung zum Vorstellungsgespräch, was sollte ich mitnehmen?

Ich wurde zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Davor habe ich meine Daten per E-Mail geschickt und die Firma rief mich innerhalb von 2 tagen an. Ich stellte mich vor usw. und am Ende sagte er, dass ich in 2 tagen kommen soll. Meine Frage ist ob ich meinen Bewerbungsordner mitnehmen soll. Ich habe mein Bewerbungsordner; Anschrift, Lebenslauf usw schon geschickt und sollte ich es trotzdem mitnehmen? Er sagte auch das ich ein Terminkalender mitbringen soll ( davor sagte der Herr, dass ich paar Tage Praktikum machen sollte) was meinte der Herr damit? Danke im Voraus

Antwort
von KleeneFreche, 20

Die Bewerbungsmappe würde ich schon nochmal mitbringen, vielleicht tauchen ja noch Fragen zum Lebenslauf oder deinen Zeugnissen auf. Mit dem Praktikum ist gemeint, das du mal Probe dort arbeiten sollst, die wollen sehen wie du dich anstellst und dich benimmst. Zusätzlich würde ich noch einen kleinen Notizblock mitnehmen für Notizen, du sollst ja schließlich auch Fragen zum Schluss stellen, das zeigt Interesse. 

Antwort
von isabel77, 11

Ich habe es in unzähligen Vorstellungsgesprächen noch nie erlebt, dass ich meine Bewerbung zum Vorstellungsgespräch noch mal hätte mitbringen müssen. Also meiner Meinung nach brauchst du die Unterlagen nicht mitnehmen, denn die drucken sich das schon selber aus, was sie brauchen. Und dass du einen Terminkalender mitbringen sollst, heißt einfach, dass dieser Herr mit dir dann einen Termin für ein Praktikum ausmachen will, du musst dann also sagen können, wann du dafür Zeit hast und wann nicht. 

Antwort
von ewolfe, 19

Ich würde sie mitnehmen auch wenn du sie bereits geschickt hast. Aber es wirkt vorbereiteter, wenn du selbst ein Exemplar deiner Bewerbung dabei hast.

Offensichtlich will "der Herr", dass du vor Ausbildungsbeginn noch ein Praktikum absolvierst, damit "er" schauen kann, ob du auch in das Unternehmen passt. Schließlich will er sich ja auch niemanden einstellen, der überhaupt nicht in das Unternehmen passt oder sich als super-faul herausstellt.

Um dann den zeitlichen Rahmen für dieses Praktikum abzusprechen, ist es sinnvoll, deinen Terminkalender mitzubringen ;)

Antwort
von BIoodMoon, 16

Nimm die Mappe auf jeden Fall mit, das zeigt, dass du organisiert bist und hilft, wenn die Unterlagen doch verbaselt wurden.
Der Herr meint bestimmt, dass du nicht direkt dort arbeiten solltest, sondern erstmal für eine gewisse Zeit ein unbezahltes Praktikum dort machst und dir den Beruf genauer anschaust (Manchmal sollen dadurch aber auch nur kostenlose Arbeitskräfte geködert werden)
Zieh dir ansonsten noch etwas seriöses an und sei von dir selbst überzeugt, mehr braucht man sonst nicht.

Antwort
von BarbaraAndree, 13

Alle Bewerbungsunterlagen hat die Firma schon, die brauchst du jetzt nicht mehr mitzubringen. Nimm einen Terminkalender (Taschenformat) und einen Notizblock mit, damit du dir Daten notieren kannst. Vielleicht will man sich wegen des Termins für das Praktikum zeitlich mit dir abstimmen. Es geht aus deinem Text nicht hervor, für was du dich beworben hast. Wenn es sich um ein Praktikum handelt, dann könnte es sein, dass du für ein bis drei Tage zur Probe arbeiten sollst. Das ist ganz normal, man will sehen, wie du dich arbeitsmässig verhältst und ob die Team-Arbeit klappt. Für eine Ausbildung bei dieser Firma wird auch oft genug ein Praktikum vorausgesetzt.

Antwort
von mimilli, 20

Also wenn er die Unterlagen schon hat, ist es ja nicht notwendig sie noch einmal mitzubringen. War bei meinem Vorstellungsgespräch auch nicht so. Aber ich weiß natürlich nicht wie derjenige das sieht. Zur Sicherheit kannst du die Unterlagen ja mal mitnehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community