Frage von AwesomeJK, 36

Einkommen BFD in Bedarfsgemeinschaft?

Ich bin 19 Jahre alt und lebe mit meiner Mutti und jüngeren Bruder in einer Bedarfsgemeinschaft, da meine Mutti gerade eine Umschulung macht. Ich möchte nun als Überbrückungsjahr einen Bundesfreiwilligendienst machen bei dem ich 370€ netto im Monat verdiene. Nun weiß ich nicht ob ich das Geld da behalten darf oder ob Abrechnungen gemacht werden, da meine Mutti ja Hartz IV kriegt. Kennt sich damit jemand aus? Danke :)

Antwort
von toomuchtrouble, 20

http://www.bundes-freiwilligendienst.de/hartz-iv-arbeitslosengeld-ii-sgb.html (s. vorletzter Absatz zu Bedarfsgemeinschaft)

200 Euro Deines Taschengeld werden nicht auf das ALG 2 angerechnet. Außerdem kannst Du Fahrkosten gegen Quittung geltend machen und bis zu 30 Euro für private Versicherungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community