Einjährige Berufsfachschule Informatik gut diese?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also an nachweisbaren Qualifikationen bringt sie dir nichts, aber wenn du kaum Vorwissen in eine Ausbildung mitbringen würdest und die Chancen im folgende Jahr für eine Ausbildung für dich besser stehen, kann das schon Sinn machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich rate dir eher zu einer Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration oder Anwendungsentwicklung. Diese Ausbildung dauert drei Jahre und endet mit einer Prüfung bei der IHK. Als Fachinformatiker kannst du anschließend ein Studium anhängen.

Der Vorteil dabei ist, du kannst danach immer noch entscheiden, ob du eher den technischen Zweig z.B. Studium der technischen Informatik wählst oder den wirtschaftlichen Zweig z.B. Studium Wirtschaftsinformatik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde dir abraten ich selber hab nach meinem abschluss auch die einjährige breufsfachschule informatik besucht, aber schon nach 4 einhalb monaten abgebrochen, das einfach der letzte sch**ß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kale1111
18.02.2016, 20:59

als ob ? Kannst du mal bisschen näher erklären ?

0
Kommentar von Zilioko
18.02.2016, 23:28

wir haben aufgaben bekommen die sehr unverständlich waren uns wurde auch nicht erklärt was man machen muss und sollten dann ein Präsentation machen.Und da ich weiblich bin wurde ich von anderen aus meiner klasse nur angegaft. wir hatten 2 wochen einstieg und sollten jeden 3ten tag mindestens eine Arbeit schreiben oder Präsentation halten und auf dauer ist das kaum möglich, sport und Freizeit sollte mindestens 2 mal die woche drin sein

1

Der letzte Müll - entschuldige. Viele machen danach dann doch wieder eine Ausbildung usw.

Was bist du denn dann? --> Zeitverschwendung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?