Frage von whabifan, 59

Einige Fragen zur NFL bzw. American Football?

Hey, Ich habe dieses Jahr angefangen die NFL ein wenig zu verfolgen. Ich habe vorher ausser dem Super Bowl eigentlich nie Spiele geschaut und jetzt merke ich aber dass der Sport mich begeistert und so schaue ich mir eigentlich jede Woche 2 oder 3 Spiele im TV an.

Ich habe aber ein paar Frage.

1) Mir ist aufgefallen dass nach dem Spielende der Trainer und sein Trainerstab immer aufs Feld laufen. Was mich wundert, die laufen wirklich, also die joggen dahin. Hat das eine Bedeutung? Wieso beeilen die sich um nach Spielende so schnell in die Mitte des Feldes zu laufen?

2) Mir ist aufgefallen dass an der Seitenlinie haufenweise Leute stehen. Beim Fussball sind ja an der Seitenlinie lediglich der Trainer und die 3 oder 4 Spieler die sich warm machen, vielleicht noch ein paar Fotographen. Beim Football (oder zumindest in der NFL) stehen da haufenweise Leute rum, also entlang der Seite gut 100 Leute habe ich den Eindruck. Was tun die da?

3) Was ist die schlechtbezahlteste Position in der NFL? Also welcher Spieler verdient idr am wenigsten?

Lg und vielen Dank

Antwort
von BlackBanan24, 37

1) Ist mir ehrlich gesagt noch nie aufgefallen, und ist auch bestimmt nicht bei jedem Spiel so. Von daher glaub ich nicht, dass das irgendeine Bedeutung hat. Vielleicht um möglichst schnell bei den Reportern zu sein :D

2) Zum einen stehen da die ganzen Ersatzspieler und diejenigen, die gerade nicht spielen. Allein der aktive Kader besteht in der NFL schon mal aus 53 Leuten, da man a) viele Ersatzspieler braucht und b) verschiedene Spielertypen für verschiedene Situationen braucht (z.B. einen besonders schweren Running Back für 3rd&1).  Darüber hinaus gibt es im Football einfach deutlich mehr Trainer und Staffmitglieder: Im Fußball hat man einen Trainer, vllt 1-2 Co-Trainer und 'nen Torwarttrainer und das wars. Im Football gibt es einen Head-Coach, jeweils einen Offense und einen Defense Coordinator und dann nochmal für jede Positionsgruppe ein oder sogar mehrere Trainer, die durchgehend das Spiel analysieren um eventuelle Fehler zu besprechen, was besser gemacht werden muss, Taktiken besprechen und anzupassen usw. Zuletzt ist sehr wahrscheinlich auch die Medizinische Abteilung größer als im Fußball, wo Verletzungen nicht so häufig sind und man einmal ausgewechselte Spieler nicht wieder reinwechseln darf. Im Football hingegen darf man ja durchwechseln wie man will, weshalb man versucht kleinere Verletzungen wenn es denn geht, an der Seitenlinie zu versorgen, sodass der Spieler weitermachen kann. 

3) Ich persönlich hätte auf Anhieb Punter gesagt, aber tatsächlich verdienen Running Backs im Durchschnitt am wenigsten. Das liegt wohl daran, dass Running Backs sich häufig verletzen und daher schnell "alt werden" (mit 30 Jahren ist der Zenit bei einem RB schon überschritten, ein guter QB fängt da erst richtig an). Außerdem verliert das Running Game immer mehr an Bedeutung und das Passing Game wird immer wichtiger. Man sollte hier aber immer beachten, dass es sich um die Durchschnittswerte ALLER Spieler handelt. Ein Punter verletzt sich eigentlich nie, dementsprechend hat jedes Team auch nur einen Punter. Ein Running Back verletzt sich jedoch ziemlich häufig, weshalb jedes Team eigentlich mindestens 3 Running Backs hat, von denen im Idealfall der 2. eher selten und der 3. so gut wie nie spielt. Solche Spieler verdienen natürlich ziemlich wenig und ziehen den Schnitt nach unten. Ein guter Starting Running-Back wie z.B. ein Adrian Peterson oder LeSean McCoy wird jedoch deutlich mehr verdienen als jeder Punter.

Am meisten verdienen übrigens Quarterbacks, gefolgt von Defensive Ends und Left Tackles. Ist ja irgendwo auch logisch, wenn das Passing Game immer wichtiger wird, wird auch ein guter Pass Rush und damit auch eine gute O-Line immer wichtiger^^

Antwort
von Nomex64, 21

Zu 1.) Ich denke da gibt es keinen besonderen Grund. Das Shake Hands unter den Trainern und teilweise auch den Spielern ist halt üblich und zeigt den Respekt gegenüber dem Gegner.

zu. 2.) Nun ein Roster besteht schon mal aus 53 Spielern, davon stehen aber immer nur 11 (sollten zumindest) auf dem Platz. Dazu kommt noch ein Stab von Trainern. Allein der macht bei einem NFL-Team um die 20 Leute aus (nicht alle allerdings auf dem Platz). Dazu kommen noch Offizielle, Medics, Waterboy usw. Selbst in der GFL sind das nicht wirklich viel weniger.

zu 3.) Das kann man nicht wirklich sagen. Die Bezahlung hängt weniger von der Position sondern eher vom Können (auch vom Können Verhandlungen zu führen) ab. Das Grundgehalt (Base Salary) beträgt immerhin 450.000 $ pro Saison. Von schlecht Bezahlt würde ich da nicht wirklich reden. Was die einzelnen Spieler bekommen findest du hier http://overthecap.com/ einfach mal auf das entsprechende Team klicken. Übrigens bekommt ein Spieler im Practice Squad die Woche 6000 $, auch nicht wirklich schlecht.

Kommentar von BlackBanan24 ,
auch vom Können Verhandlungen zu führen

 Ohhh jaa...*Hust* Sam Bradford *Hust* 

Stand zu Beginn der aktuellen Saison: 25 Wins, 37 Loses, 1 Unentschieden in seiner bisherigen Karriere und insgesamt 78 Millionen Dollar verdient^^

Antwort
von Royce, 24

Hi!
schön, dass du dich für einen solch tollen Sport interessierst!
1) ich denke dafür gibt es keinen besonderen Grund. Wenn dann der Sportlichkeit halber.
2) An der Sideline stehen in der Regel ALLE Spieler des Kaders und der Training Staff. Die Spieler werden fliegend eingewechselt, deswegen ist quasi immer jeder jederzeit bereit. Der Training Staff, die Waterboys und alle anderen dienen dazu um die Spieler zu versorgen, Taktiken on the fly zu ändern und zu besprechen.
3) das kann man nicht wirklich sagen. Im Team / Startaufstellung ist jede Position gleichermaßen wichtig. Ich würde sagen am schlechtesten bezahlt sind die Spieler aus dem Training Squad (die quasi nur zum Training herangezogen werden um die Starting Player zu trainieren und die Backup Spieler.

Kommentar von whabifan ,

Danke für die Antworten:) Football ist wirklich ein richtig spannender Sport!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community