Frage von ReterFan, 153

Einige Fragen zum Medizinstudium?

Hallo,
Ich bin derzeit an einem Gymnasium in der 11. Klasse (1.Halbjahr) in Brandenburg. Da wir 12 Schuljahre haben, mache ich derzeit also Abitur. Mein allergrößter Traum wäre es, ein mal Medizin zu studieren, allerdings weiß ich nicht, ob ich es von den Noten her schaffen würde. Viele Leute sagen, man braucht mindestens einen Durchschnitt von 1,2 und andere sagen, dass das nicht nötig ist, da es sehr viele Wege gibt um an einen Studienplatz zu kommen. Ich habe auch Schwierigkeiten, meinen derzeitigen Durchschnitt auszurechnen. Wir haben 5 Fächer auf erhöhtem Niveau (Mathe, Deutsch und Englisch sind Pflicht, zusätzlich habe ich dann noch Biologie und Geschichte), welche in mit 4 Wochenstunden belegt werden. Chemie, Psychologie und Kunst habe ich als Grundkurse (je 2 Wochenstunden) und Latein ist meine 2. Fremdsprache (3 Wochenstunden). Nun habe ich das Problem, dass ich in Englisch große Probleme habe und auf diesem Halbjahreszeugnis vermutlich eine 3 bekommen werde. Ist diese Sprache sehr wichtig um einen Studienplatz zu bekommen, oder ist es quasi egal, ob ich dort eine 2 oder 3 bekomme? Meine nächste Frage wäre: stehen auf dem Abiturzeugnis die Notenpunkte (0-15) oder die Zensuren (1-6)? Also ich denke durchaus, dass ich ein Medizinstudium schaffen könnte. Naturwissenschaften liegen mir sehr gut (Mathe 14P, Chemie 14P, Bio 14P, Psycho 15P) und in Latein komme ich relativ gut zurecht (12-13P). Meint ihr, wenn ich mich weiterhin richtig anstrenge, könnte es für einen Studienplatz reichen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DarthSilver, 84

Auf dem Abiturzeugnis stehen die Notenpunkte 1-15. Um auf deine Frage mit deiner Englischnote zurückzukommen ist es egal, welche Note du hast, es geht letztendlich um den Schnitt, mehr interessiert die Universitäten nicht. Ich studiere Medizin mit einem Abi von 1,4 musste allerdings auch warten und das würde ich an deiner Stelle genau so machen, in den Wartesemestern eine fachbezogene Ausbildung machen (hat mir einen großen Vorteil im Studium gebracht und kommt gut bei den späteren Arbeitgebern.

Liebe Grüße!

DarthSilver

Antwort
von MrHilfestellung, 112

Das sind doch erstmal sehr gute Noten.

Ob das brandenburgische Abiturzeugnis anders aussieht als das bayerische weiß ich nicht, aber bei mir standen die Noten in Punkten drauf. 

Hier kannst du zum Beispiel für die Charité in Berlin informieren was die Voraussetzungen sind: http://www.charite.de/studium_lehre/bewerbung/

Kommentar von ReterFan ,

Vielen Dank :)

Antwort
von eLLyfreak98, 89

In Deutschland sind sie sehr streng, wenn es um ein Medizin Studium geht. Natürlich kannst du es schaffen, kann aber sein, dass du ein paar Semester warten musst. Eine Bekannte von mir hatte einen Durchschnitt von 1,6 und ging dann nach Österreich studieren, dort haben sie sie sofort genommen...

Kommentar von ReterFan ,

Dankeschön :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community