Frage von milchkane, 82

Einhändige Messer?

Bei uns sind doch Messer die mit einer Hand bedient werden können verboten! Was ist mit einem Teppichmesser des kann doch jeder einhändig bedienen.

Antwort
von ES1956, 44

Einhandmesser sind nicht verboten, sie fallen lediglich unter das Führverbot wenn sie einhändig zu öffnen und feststellbar sind.

Messer gelten grundsätzlich erst mal als Werkzeug und unterliegen keiner Altersbegrenzung.
Außer sie sind laut Waffengesetz als Waffe eingestuft, z.B. Dolch, Karambit, Bajonett, Springmesser ....Diese sind erst ab 18 erlaubt.


Es gibt auch Messer die in D absolut verboten sind, z.B. Butterfly, Faustmesser, bestimmte Spring&Fallmesser, getarnte Waffen...


Das Führen von Messern regelt § 42a WaffG (völlig unabhängig vom Alter!)
Kurzfassung: Verboten ist das Führen (unverschlossen dabeihaben) von Messern die als Waffe gelten (Dolch, Karambit, Springmesser ...)
Außerdem verboten ist das Führen von feststehenden Messern mit Klingen über 12cm Länge und von allen Messern die einhändig verriegeln (Einhandmesser)
http://www.gesetze-im-internet.de/waffg\_2002/\_\_42a.html

Antwort
von ThommyHilfiger, 46

Ein "Teppichmesser" hat eine ganz kurze dreieckige Klinge. Ein "Abbruch-klingenmesser" ist als Stichwaffe gänzlich ungeeignet, da die Klinge sofort abbricht (wie der Name schon sagt...)  Da spielt das "einhändig feststellbar" keine Rolle.

Kommentar von milchkane ,

Des ist ja des fiese das die abricht und die im Krankenhaus rausmachen musst

Kommentar von ThommyHilfiger ,

Nun weißt du zumindest, wie du es gegenüber dem Arzt bezeichnest  ohne als blöde zu gelten 😉

Kommentar von Yanreich0 ,

Ein Teppichmesser hat übrigens eine Hakenklinge. Das, was du beschrieben hast, ist ein Cuttermesser

Antwort
von Laestigter, 20

Bei uns sind doch Messer die mit einer Hand bedient werden können verboten

Nur welche die einhändig verriegelbar sind - Und die sind nicht "verboten", sondern dürfen nur nicht "geführt" also nicht mit sich rumgetragen werden. Der Besitz ist selbstverständlich erlaubt..

Antwort
von PatrickLassan, 20

Unter das Führungsverbot fallen u.a. Klappmesser, die man einhändig öffnen kann und die einen Verriegelungsmechanismus haben. Einhändig öffnen kann man Teppichmesser, sie verriegeln jedoch nicht.

https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__42a.html

Antwort
von juergen02, 43

Hi, das kann so nicht ganz stimmen. Dann müssten alle Küchen usw. ausgeräumt werden.

Es ist die Frage, in welchem Zusammenhang du davon gehört hast. Und davon ist es abhängig.

Antwort
von LadyHungry, 34

Ich glaube mit Messern sind hier Messer im Sinne von Waffen gemeint. Springmesser oder sowas oder auch Schwerter

Kommentar von PatrickLassan ,

Gemeint ist das Führungsverbot nach § 42a Waffengesetz. Die dort im Absatz 1 Nr. 3 genannten Messer sind nicht automatisch Waffen.

https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__42a.html

Antwort
von Utraris, 42

Einhändige Messer sind Waffen. Teppichmesser sind Werkzeuge. Zu beachten ist bei Teppichmessern die Gebrauchsabsicht, schau einfach mal im Waffengesetz nach.

Kommentar von milchkane ,

Brauch mein Ritterschwert zum Brotschneiden, ist des dann auch Werkzeug ?

Kommentar von Utraris ,

Schwachsinn

Kommentar von ThommyHilfiger ,

Nein, dein Ritterschwert ist ein Küchenutensil...

Kommentar von ES1956 ,

Einhändige Messer sind Waffen

Nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community