Frage von derya678, 28

Eingewöhnungsphase für die Krippenkinder?

Warum ist die „Eingewöhnungsphase“ für die Krippenkinder so lang und so wichtig?

Antwort
von TheTrueSherlock, 10

In der Krippe sind viele Kleinkinder und das ist praktisch das erste Mal, dass sie bei fremden Menschen für eine längere Zeit sind. Selbst im Kindergarten hat man so was wie eine Eingewöhnungsphase.

Kleine Kinder fremdeln ab und an, dass heißt das sie bei fremden Menschen dicht machen, rumquengeln und niemanden an sich lassen. Da das Krippenjahr kein Trauma werden soll, versucht man möglichst behutsam den Einstieg in die Krippenzeit zu gestalten. Du musst denken, dass sie vorher nie so etwas hatten und wenn sie in die Krippe gehen, dann hat man in der Regel auf einmal geplante Aufstehzeiten und geht zur gleichen Zeit außer Haus. Das ist recht stressig für so kleine ;)

Antwort
von Fuchsma, 3

Weil die meisten Kinder in einem so jungen Alter noch nicht bereit sind täglich woanders zu sein, wo auch noch so viele andere Kinder sind.
Früher waren diese Kinder immer bei der Mutter oder wurden von direkten, ihnen vertrauten, Verwandten betreut. Dann aber auch allein oder höchstens mit Geschwisterkindern. In den heutigen Krippen kann nie jedes Bedürfnis des einzelnen Kindes bedient werden und oft ist die Aufsicht auch eher verbesserungswürdig.

Unsere Tochter ging aus diesen Gründen nicht in die Krippe.

Antwort
von Familie2007, 8

Weil sie sich von der bisherigen Bezugsperson (meist Mutter und/oder Vater) (temporär) lösen müssen, eine neue Person (Erzieher/in) akzeptieren müssen und sich an die neue Situation gewöhnen müssen ....EINGEWÖHNUNG. Das passiert bei Kindern allmählich und je nach Kind kann es auch länger dauern.

Antwort
von malour, 9

Erstens sind sie im erstem Lebensjahr nur die engsten Familien und Freunde gewöhnt und besonders Mutter u.Vater. Und du wirst bestimmt bemerken das sie dann meist anfangen zu fremdeln´.

Nun sollen sie plötzlich in eine fremde Umgebung und von fremden Personen umgeben und betreut werden und das über mehere Stunden, da du ihnen das kaum erklären kannst , weil sie es noch nicht verstehen, brauchen sie diese Zeit um sich ein zu gewöhnen und vertrauen auf zu bauen. Alles andere würde sie verunsichern und Angst machen.

Selbst bei Kindergartenkindern ist eine Eingewöhnungszeit nötig, obwohl du ihnen schon etwas erklären kannst, warum sie dahin gehen müssen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten