Frage von HM1982, 20

Eingewöhnung nach Umzug?

Hallo, wir sind vor kurzem in eine Eigentumswohnung gezogen, und die Wohnung an sich ist sehr schön. Bis zum Einzug (während der Renovierung) habe ich mich auch richtig darauf gefreut, endlich hier zu wohnen. Jetzt wohnen wir etwa eineinhalb Wochen hier, und bisher fühle ich mich noch gar nicht so richtig wohl, schlafe schlecht und bin irgendwie unruhig. Musste mich sogar krankschreiben lassen. Das frustriert mich ganz schön.

Mein Frauchen hat sich inzwischen ganz gut eingelebt, aber bei mir scheint es wohl länger zu dauern.. ..

Jetzt Frage ich mich: ist das normal? Welche Erfahrungen habt ihr in und nach der umzugsphase gemacht?

Antwort
von sunny666, 5

Ich denke, dass das normal ist. Ich selbst bin vor kurzem umgezogen. Bei mir hat sich die Schlafstörungs-Phase erst nach einem Monat eingestellt. Ich weiß auch nicht, was genau man dagegen tun kann. Ich bin halt in eine große WG gezogen; mir jedenfalls hat die Gesellschaft gut getan. Also generell mich mit Menschen Zuhause zu umgeben. Ansonsten kann man da wohl nur abwarten... Manchen Menschen brauchen eben Zeit,  um sich an neue Umgebungen zu gewöhnen, andere nicht (wie deine Frau zB; aber vll stellt sich das auch noch ein, so wie bei mir)

Kann es sein, dass es für dich nicht so gemütlich eingerichtet ist? Nimm dir doch die Zeit, jedes Zimmer einzeln für dich zu erfahren und evt zu optimieren. Also vll Deko hin stellen, Möbel rücken. Sich ganz bewusst im Raum aufhalten...

Ansonsten mal ein bisschen die neue Umgebung kennenlernen, sich die Gegend vertraut machen. Dem Geist einfach Zeit und Raum geben, das neue Umfeld auch als neues Zuhause zu akzeptieren. 

Hoffe es geht bald besser. :)

Kommentar von HM1982 ,

Danke für die Ermutigung. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten