Frage von MiaB24, 40

Eingebildeter Juckreiz?

Bei meinen Nagern halten sich zurzeit Krabbeltiere auf, vermutlich Staubläuse. Sie sind nicht auf den Tieren. Nur im Gehege. Gestern habe ich schon geputzt etc. Vermutlich auch das Nest gefunden.

Gut... ich weiß, das Staubis nicht auf Mensch und Tier gehen. Jedoch hatten wir vor 1.5 Jahren mal Vogelmilben, die auch mich befallen haben.

Seit vorgestern Abend juckt es mich andauernd. Ich bilde mir ein, dass da was auf mir ist.. was ja gar nicht sein kann... war erst extra noch heiß duschen, jetzt juckt es wieder..... plötzlich juckt es im Gesicht, dann auf den Füßen, am Rücken..

Hattet ihr auch schon mal sowas? Mich macht das jetzt schon fertig.. fühle mich total unwohl und bin angespannt :/

Kann man da irgendwas dagegen machen, oder einfach nur diese Einbildung raus bekommen?

Antwort
von Sarahgrnewald, 29

Das Juckgefühl hat eine sehr starke psychologische Komponente, am besten hilft da ablenken...Geh raus, unternimm' etwas, triff dich mit Freunden.

Und wenn all das nichts hilft, oder du Bisse bzw. Schwellungen an deinem Körper feststellst, dann haben deine Nager dir vielleicht doch noch etwas anderes eingebracht was auch (zumindest Zeitweise) auf Menschen geht, vielleicht Flöhe?

Kommentar von MiaB24 ,

also die Tiere haben nichts im Fell, kratzen sich nicht - im Vergleich zu den Milben damals. Habe heute wieder welche zum Tierarzt gebracht, weil beim ersten Mal Springschwänze gesagt wurde, beim nachlesen hört sich das alles eher nach Staubläusen an. Flöhe würden ja springen, das tun die nicht. ich hoffe, dass es “nur“ Staubläuse sind und ich die schnell los werde. hmm, das mit dem Ablenken - in der Arbeit hat's mich gejuckt. als ich 4 Stunden am Putzen war, nicht... Jetzt im Bett wieder... naja, hoffentlich wird es tagsüber wieder besser

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community