Frage von Explowox,

einfache Definition - Rassismus

Ich bräuchte eine einfach zu verstehende Definition von der politischen Form Rassismus. Leider habe ich in google nur ziemlich schwierige Definitionen gefunden :S

Danke im Voraus :)

Hilfreichste Antwort von osmond,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hi, Rassismus meint zumeist die Höherstellung der eigenen Rasse/Volkszugehörigkeit gegenüber einer anderen. Beispiel: Hutu vs Tutsi, Weiße Einwanderer vs Indianer/Neger, Juden/Israelis vs Palestinenser/Araber, Chinesen vs Tibeter, Russen vs Tchtschenen, Serben vs Kroaten/Kosovaren usw. Oft wird Rassismus anstelle von Fremdenangst, Angst vor Überfremdung unterstellt. Lt. Unesco soll es den Begriff der Rasse nicht geben, da Menschen zu eng miteinander verwandt sind (Chinesen haben dann Ikterus, Neger waren zulange im Solarium). Diese enge Verwandtschaft besteht aber auch zwischen Menschen und Primaten. Ist m. M. n. somit eher eine politische als eine wissenschaftliche Begründung. Gruß Osmond http://unsere.de/rasse-begriff-unesco.htm

Kommentar von couleurglocale,

Das Menschen mit Primaten so viel gemeinsam haben genetisch, als miteinender, ist ein rarer Unsinn.

Such mal den Begriff "Neger" nach, bevor Du es verwendest!

Kein Stern für so ein reinen Blödsinn!!!! Vermeintlichen Rassen sind nicht gleich Ethnien!!!

Antwort von Tobias87,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Rassismus ist eine Weltanschauung, in der zum einen angenommen wird, dass es verschiedene Rassen gebe, und zum anderen, dass die Rassenzugehörigkeit moralisch bedeutsam sei. Das erste ohne das zweite ist kein Rassismus, es ist ja auch nicht sexistisch, zu meinen, dass es Geschlechter gibt - es sei denn, man hält die Geschlechtsidentität für moralisch relevant.

Antwort von dawala,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Rassismus ist die Einbildung, wir Menschebn bestünden aus verschiedenen Rassen. Diese hängen von den Vorfahren ab. Die Begründung wird mit Worten und Vorstellungen begründet. Davon ausgehend, wird unterstellt, es gebe minder- und hochwertige Rassen und die minderwertigen Rassen könnten von den sogenannten hochwertigen Rassen unterdrückt, ausgebeutet, ermordet werden. Sie stünden eben für die jeweils wünschenswerten Vorstellungen zur freien Verfügung.

Weiter lässt sich auf geschichtsforum.de lesen.

Antwort von theLOLmasterXD,

Wie kamen solche Leute nur auf jene Websites...such dir einen Job...Ausländerfeindlichkeit...mehr nicht...

Antwort von andreaskreuze82,

Rassismus ist der Glaube, es gäbe genetische Unterschiede zwischen unterschiedlichen Völkern, die dann "Rassen" genannt werden. Die Unterschiede, an die Rassisten glauben, sind aber nicht geschränkt auf Äußerlichkeiten wie große und kleine Nasen, schwarze Haare, gelbe Haare oder Haut. Rassisten nehmen diese Unterschiede und schließen davon vor allem auf moralische und Intelligenzunterschiede. "Afrika muss ja weniger entwickelt sein, die sind ja alle ganz schwarz, das ist ja dreckig/ schlecht" - so ungefähr. Obwohl Hautfarben wie in diesem Fall ganz eindeutig geographisch bedingt sind und leicht erklärbar (es liegt halt einfach an der Sonne), suchen sich Rassisten dann ganz irrationale Erklärungen wie: Menschen mit einem bestimmten Kennzeichen sind weniger Wert als sie selber...

Mal so ungefähr die Antwort, wenn du mehr wissen willst, schreib ruhig. Ansonsten hoffe ich sehr, dass das verständlich und hilfreich war :)

Antwort von Bswss,

"Rassismus" wird oft mit Fremden-/ Ausländerfeindlichkeit verwechselt. Rassismus im eigentlichen Sinne bedeutet, dass man eine andere Rasse, v.a. sind hier Schwarze oder Ost-Asiaten gemeint, als minderwertig ansieht (und dementsprechend behandelt) und seine eigene "Rasse" (meist: die "weiße") als überlegen. Der Begriff "Rasse" ist seit der Nazizeit mit Recht verpönt, vor allem weil die Nazis ihn auch auf die Juden anwendeten und dieser "Rassismus" zum millionenfachen Mord führte. - Antipathie z.B. gegenüber einem Nachbarland in Europa ist jedenfalls kein Rassismus, sondern "Fremdenfeindlichkeit".

Antwort von seirios,

Rassismus ist keine "politische Form". Hat mit Politik erstmal gar nix zu tun.

Rassismus ist die Ansicht, es gäbe Unterschiede im "Wert" der Menschen, abhängig von ihrer "rassischen" Herkunft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten