Frage von Funkenflieger, 79

Welche einfach zu bedienende analoge Kleinbildkamera für den Familienalltag könnt ihr empfehlen?

Hey :)

ich bin auf der Suche nach einer analogen Kamera für meine Mutter da sie wieder schnell und unkompliziert Bilder in der Hand haben möchte und nicht viel von ihrer Digitalkamera hält. Im Moment benutzt sie wieder ihre alte, sehr einfache analoge Kamera. Die Bilder sind recht milchig und die Farben wandeln im Graubereich.. Daher soll eine Neue her!

Nach einigem Suchen bin ich mir über einige Eckdaten sicher:

-Farben sollten stark sein und geringes Rauschen wäre super

-automatischer Fokus und Belichtung

-integrierter Blitz

-Stromversorgung vorzugsweise wieder mit AA-Baterien

-handlich und robust, sollte meinen kleinen Bruder aushalten ;)

Könnt Ihr mir ein günstiges Modell empfehlen?

Antwort
von holgerholger, 28

Und Du bist sicher, das es eine analoge Kamera sein soll, so richtig mit Film und Entwicklung und allem? Kauf ihr eine digitale mit einer Speicherkarte und zeig ihr, wie.man die Automaten in den Drogeriemärkten bedient, um die Bilder auszudrucken.  Das ist billiger. Diese ist vollautomatisch, macht gute Bilder und funktioniert auch mit AA-Batterien. http://m.billiger.de/p/620609028

Antwort
von Fragentierchen, 16

Für die Starken Farben und das geringe Rauschen ist vor allem der Film zuständig. Fuji Superia 200 sollte es aber tun.

Spontan würde ich da sagen Canon Eos 50e wenn es wirklich hochwertig sein soll oder halt eine Kompaktkamera wie eine von denen hier:

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/1881016/display/35958635

Antwort
von alexbeckphoto, 44

Analoge Kleinbild-Kameras werden kaum noch hergestellt!

Bei den DSLRs ist die einzige, von der ich weiss, dass sie noch gebaut wird das Profi-Modell von Nikon, die F6, die kostet aber 2000€

Ansonsten gibt es, soweit ich weiss, tatsächlich nur noch Einweg- und Spielzeug-Kameras oder teure Liebhaber Modelle von Leica etc. 

Im Prinzip könntest du da nur noch auf dem Gebraucht-Markt schauen

Jetzt aber zum eigentlichen "Gag":

Im Moment benutzt sie wieder ihre alte, sehr einfache analoge Kamera. Die Bilder sind recht milchig und die Farben wandeln im Graubereich.. Daher soll eine Neue her!

(...) -Farben sollten stark sein und geringes Rauschen wäre super 

Dir ist klar dass sich das bei einer anderen analogen Kamera nicht ändern wird, weil das natürlich nicht an der Kamera liegt sondern an der Bedienung,  dem Film und der Ausbelichtung auf Papier?! 

Wenn du an diesen Dingen nichts änderst, dann wirst du auch mit der 2000€ teuren Nikon die exakt gleichen Ergebnisse bekommen! Die Kamera hat mit den Farben nichts zu tun und auch das "Rauschen" gibt es bei analogen Kameras in der Form nicht, sondern nur die Körnung des Filmes, aber das liegt dann am verwendeten Film, wie stark diese Körnung ist, aber nicht an der Kamera

Kommentar von Funkenflieger ,

Danke für die Antwort!

Ja mir ist klar, dass ich mit einer analogen Kamera niemals an die Farbqualität und Schärfe einer digitalen Kemera herankommen werde..dennoch gibt es ja zwischen den analogen Kameras riesen Unterschiede bei der Ausstattung und das wird sich ja auch in den Bildern bemerkbar machen.

Die derzeitige Kamera ist wie eine einfache Einwegkamera aufgebaut. Mit einem richtigen Objektiv lässt sich da doch noch mehr rausholen ;)

Mir persönlich würde die Minolta XG-M gefallen, für den Alltag und ohne ordentlich Einarbeitung ist sie jedoch nicht als Familienkamera geeignet.

Und ja, die Neue wird wohl vom Gebraucht-Markt sein ;)

Antwort
von Biberchen, 46

dann kauf ihr eine Einwegkamera, die ist einfach zu bedienen.

Kommentar von Funkenflieger ,

Eine Einwegkamera macht keine guten Bilder :D Sie soll einfach auch ein Automatikprogramm besitzen und nicht nur durch manuelle Einstellungen zu bedienen sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community