Frage von Mell1990, 88

Einfach so umgekippt wegen Blutspenden?

Gestern ist mir was echt merkwürdiges passiert.
Ich war erst so gegen 13 Uhr Blutspenden und bin dann anschließend zu meinem Freund gefahren.
Als ich in der 3. Etage angekommen bin, war mir etwas schwindelig aber das kenne ich schon.
Um ca 18 Uhr bin ich vom Sofa aufgestanden und wollte zum Fenster weil ich draußen etwas gehört habe.
Ich habe gemerkt wie mir leicht schwindelig wurde. Dann hatte ich das gefühl als würde jemand meinen Kopf ganz schnell von links nach rechts drehen.
Im ersten Moment wusste ich garnicht wo ich bin, ob zuhause oder bei meinem Freund.
Dann habe ich das Bett gesehen und wusste das ich bei ihm bin. Und im nächsten Augenblick hab ich erst gecheckt das ich auf dem Boden liege.

Ich bin schonmal umgekippt aber eigentlich merke ich vorher deutliche anzeichen. Wenn mir schwarz vor den Augen wird, ich nichts mehr höre, meine Knie weich werden usw oft kann ich mich dann noch rechtzeitig hinsetzen.
Aber gestern kam das ohne das ich vorher etwas gemerkt habe.
Kann das nach 3h immernoch vom Blutspenden und der wärme kommen ?

PS: Beim Arzt war ich schon öfters. Er meinte ich soll mit dem niedrigen Blutdruck leben und da könnte man nichts machen

Antwort
von MarcHuebner, 67

Wenn man niedrigen Blutdruck hat sollte man normalerweise gar kein Blut spenden da der Körper schon genug zu tun hat . Und ich denke mal die Hitze kam noch als negativer Faktor dazu 🙄

Kommentar von sabbelist ,

Da kann ich mich nur anschließen.

Kommentar von Mell1990 ,

Ich spende schon seit 7 Jahren jedes halbe jahr und ich hatte nie probleme bis auf gestern. Deswegen weiß ich nicht warum ich das nicht machen sollte.

Kommentar von Vampirfrau ,

Niedriger Blutdruck ist keine Krankheit.

Normal/ regelmäßig essen und trinken und regelmäßig Sport machen hilft.

Die Kreislaufproblemchen treten bei den Damen eher auf, wenn sie sich wenig. bewegen. Dieses plötzliche Aufstehen führt da schnell mal zu Schwindel. Mach es einfach nicht.

Vom Blutspende muss man da nicht gleich abraten. Ein geeigneteren Tag aussuchen wäre besser. Nicht so einen, wo man so schon unter dem Wetter leidet. Und da leidet jeder bei anderem Wetter.

Antwort
von Teifi, 53

Das ist ziemlich plausibel, so wie du es beschreibst. Du hast niedrigen Blutdruck und du hast bei der Blutspende Blut abgegeben. Dann hast du dich etwas angestrengt (Treppauf bis in den 3. Stock), da kann der Kreislauf auch schon mal drei Stunden später verrückt spielen.

Antwort
von Gestiefelte, 36

Das kann schon sein. Vielleicht verträgst du das Blut spenden nicht. Oder du hast nicht genug getrunken.

Sprich das mit den Blutspende-Leuten nächstes mal ab und höre was die dazu sagen. Es ist ja noch recht harmlos ausgegange, aber stell dir mal vor du sitzt das nächste Mal im Auto. Als Fahrer...

Kommentar von Mell1990 ,

Blutspenden vertrage ich sehr gut. Gehe schon seit 7 Jahren jedes halbe Jahr und hatte noch nie probleme. Nur gestern einmal

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community